Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 10. November 2009, 18:02

Mal wieder: Günstiges Funkmodul für kleine Telemetrie

Hi,

letztes Jahr hatte ich mit auf Basis der RFM0/02 Funkmodule eine kleine Telemetrie für meine Helis und Flächen zusammengebastelt, die aber leider nie ganz den Prototypenstatus verlassen hat :dumm:

Nun bin ich auf der Suche nach einer neuen einfachen Funklösung, die ich an meine Atmels dranbauen kann. Da ich Anfang des Jahres auf 2G4 umgestiegen bin (Spektrum) konnte ich mit den ganzen Bluetotth und Zigbee Lösungen nicht ganz anfreunden, da ich Angst habe, dass sie das (nicht hoppende) Übertragungsprotokoll von Spektrum stören könnte, insb. weiss ich nicht, ob z.B. ein simpler AR6200 oder AR7000 ein funkendes TX-Modul in nächster Nähe verträgt.

Deswegen würde ich gerne bei 433/866/900MHz bleiben. Nach einer eher kurzen schnellen INet Recherche bin ich auf die Atmel Zigbitmodule gestossen - hat da schon jemand Erfahrung mit? http://shop.strato.de/epages/61427429.sf…ducts/630000016
Wichtig ist mir die simple Ansteuerung (UART Protokoll reicht mir und spart Arbeit) und ein günstiger Preis.
[SIZE=3]MSH Protos[/SIZE] - V-Stabi 4.0, Scorpion 880kv, Jazz55, Align DS-510, S9254, CC BEC, SAB red devil, Canomodhaube.. Spektrum DX7/AR6200
[SIZE=3]Rex 450 Pro Klon[/SIZE] - Roxxy 940-6, Turnigy 2836@5turns, HXT900, GY401, S9257, GCT Ultra

o.dippel

RCLine User

Wohnort: Büdingen / Hessen

Beruf: Software-Developer

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. November 2009, 11:18

RE: Mal wieder: Günstiges Funkmodul für kleine Telemetrie

Hi,
Die Module lassen sich per AT-Commandos über Seriell Steuern und Binden,
für die 2.4Ghz-Module gibt es auch eine FHSS-Implemetierung, ob die auf den 433/900Mhz-Modulen läuft weis ich aber leider nicht.
Aber allgemein sind die Module echt Klasse !
Haben auch schon einen Seriellen-Bootloader mit drauf, nur das Löten kann etwas umständlich sein (extrem Kleine Lötpads)

:w

3

Mittwoch, 11. November 2009, 13:58

Kann man an die Module eigentlich direkt ne lambda/4 Wurfantenne ranlöten oder benötigt man noch ein Antennenanpassnetzwerk inkl. balun? Aus den Infos, die ich gefunden habe, war mir das nicht eindeutig ersichtlich.
[SIZE=3]MSH Protos[/SIZE] - V-Stabi 4.0, Scorpion 880kv, Jazz55, Align DS-510, S9254, CC BEC, SAB red devil, Canomodhaube.. Spektrum DX7/AR6200
[SIZE=3]Rex 450 Pro Klon[/SIZE] - Roxxy 940-6, Turnigy 2836@5turns, HXT900, GY401, S9257, GCT Ultra

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »schnarchnase« (11. November 2009, 13:58)


o.dippel

RCLine User

Wohnort: Büdingen / Hessen

Beruf: Software-Developer

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 11. November 2009, 14:01

Hmm, gute frage, keine Antwort ???
Die 2.4Ghz-Chip-Module habe ezwei Chip-Antennen drauf, die -Amp Module eine Antennen-Buchse,
die normalen 2.4 benötigen glaube ich ein wenig externe Beschaltung,
denke mal die 900Mhz Module Auch ?!?

Gibt es die 900er (433,....) auch mit Chip-Antenne ???

:w

haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

5

Freitag, 13. November 2009, 13:34

Hallo,

soweit ich weiß, haben die Module alle einen 50 Ohm-Hf-Ausgang, sodaß man mit üblichen Messgeräten, Koaxkabeln etc. drangehen kann. Dann sollte auch eine direkt angelötete lambda/4-Antenne ganz gut passen.

Hast du dich schon auf der Atmel-hp schlau gemacht ?


Gruß,
Helmut

o.dippel

RCLine User

Wohnort: Büdingen / Hessen

Beruf: Software-Developer

  • Nachricht senden

6

Freitag, 13. November 2009, 13:36

In den Datenblättern sollte auch Schaltung-Vorschläge sein, zumindest in denen von den 2.4Ghz-Modulen

wurpfel1

RCLine User

Wohnort: CH-rheintal

  • Nachricht senden

7

Samstag, 14. November 2009, 00:41

ziemlich verbreitet sind XBEEs, gibts für übervorsichtige auch als 868MHz-version.


XBEE gibts in mehreren leistungsstufen, 100m klappt schon mit der billigsten version!
Sie besitzen sechs ADwandler und einen UART fürs GPS, das reicht für die allermeisten telemetrieanwendungen.


es funzt problemlos mit spektrum-systemen :D




wer möchte bekommt einen ATm168 mit angebautem XBEE-sockel, das FUNNEL.
dazu sind bei arduino fixfertige telemetrieprojekte mit oder ohne RCservo zu finden.
ist gut für sechs mal analoge sensorik und 12servos.


die dinger sind einfachst zu konfigurieren und werden von der riesigen arduino-usercommunity verwendet.







die ATMEL-funkkäfer habe ich auch im betrieb, die sind aber deutlich aufwendiger im gebrauch!
bin schon zu alt zum spielen.. macht aber gleichwohl spass ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wurpfel1« (14. November 2009, 00:44)