Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Mittwoch, 24. Februar 2010, 16:43

schaut ja schon viel besser aus :ok:

Der Standardspruch lautet keine 90° Ecken zu haben, sondern alles über 45°.

Die Drahtbrücken gehen aber noch ein bischen wild. Ob der Dienstleister das nicht für 2-lagig halten wird, und dies nicht eine absehbarer Quelle für Probleme ist.
Mach doch noch eine Brücke rein, und vermeide die Bahn durch den Doppelpin oben links.

Ich weis nicht was du genau mit Inkonsitenzen meinst, aber man sollte eigentlich immer den Schaltplan UND das Board offen haben, damit sich die Beiden bei Änderungen eben "absprechen" können.

Have fun,
Olli

pem

RCLine User

  • »pem« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bei Frankfurt / Main

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 24. Februar 2010, 17:00

Hallo Olli, yes I have fun !

Hast recht, die Bahn durch die Doppelklemme ist auch jetzt
bei der Prüfung mit den Design Rules von Bilex rausgeflogen
"Clearance". (Bei PCB-Pool lief es durch.) Mach ich. Hat mich
eh gestört.

Aber: Hast Du mal nen Tip für mich, wie ich Brücken auf Layer1 einbaue
damit ich nicht die Bahn auf der anderen Lage reindefinieren muß ?

Peter Maul


PS: Bei der Prüfung fliegen auch noch Bohrungs-Durchmesser
raus. Weiss noch nicht wie ich die Eigenschaften der Vias
umdefinieren kann. Ist mir eh noch etwas schleierhaft wieso es
offenbar nur Vias gibt. Das sind doch keine Pads sondern für
nen externen sind das doch Durchkontaktierungen. Oder ??

PSPS. Hatte beides offen, aber trotzdem ...
Ey ömma, wir sinne Borg. Uns kannze nich widderstehn. Jetzt tunwer dich bei uns beipackn

pem

RCLine User

  • »pem« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bei Frankfurt / Main

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 24. Februar 2010, 17:56

hm. habe jetzt noch etwas dran gedreht - jetzt scheints aber
spannend zu werden: Wie bekomme ich dieses Layout/Schaltplan
so kopiert, dass er viermal im gleichen Layout auf der Platine sitzt ?
Wollte das machen und dann die Ground und + Leitungen verbinden
aber Gruppe kopieren scheint nicht so einfach zu sein ??

Hilfe möglich ??
»pem« hat folgendes Bild angehängt:
  • brd3.jpg
Ey ömma, wir sinne Borg. Uns kannze nich widderstehn. Jetzt tunwer dich bei uns beipackn

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pem« (24. Februar 2010, 17:57)


24

Donnerstag, 25. Februar 2010, 01:58

Servus,

was da eigentlich noch fehlt, sind Abblock-Kondensatoren (100nF keramisch) möglichst direkt und niederohmig jeweils an den Versorgungsspannungs-Beinchen der ICs. Die +5V-Leiterbahn sollte dafür auch dicker sein.

Was ich nicht so ganz nachvollziehen kann: Wenn Du die Platine eh von einem Dienstleister herstellen lässt, warum willst Du die dann unbedingt einlagig mit Drahtbrücken machen? Die Qualität einer doppelseitigen Platine ist doch viel besser, und der Preisunterschied nicht sehr groß!
Für Drahtbrücken wären die Vias bzw. Pads so auch recht klein - gerade bei einseitig kaschierten Platinen ohne Durchkontaktierungen könnten die kleinen Lötstellen der Brücken leicht brechen.

Grüße,

Thomas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ottili« (25. Februar 2010, 02:24)


pem

RCLine User

  • »pem« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bei Frankfurt / Main

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 25. Februar 2010, 05:57

Hallo Thomas

prima Tip, hab mal zwei links eingefügt damit mir Grund und
Anordnung präsent bleiben:

http://server.ibfriedrich.com/wiki/ibfwi…ckkondensatoren

http://rn-wissen.de/index.php/Abblockkondensator

Auch guter Tip mit der Größe der Pads, stimmt - diese werden
wohl ziemlich empfindlich.

Warum einlagig: Will die Platine auch mal zum Fräsen
ausprobieren können.

Keiner nen Tip wie man beim kopieren von Schaltplanteilen
und/oder Layoutblöcken ökonomisch vorgehen kann ?

Grüße

PM
Ey ömma, wir sinne Borg. Uns kannze nich widderstehn. Jetzt tunwer dich bei uns beipackn

26

Donnerstag, 25. Februar 2010, 09:19

- IMHO liegen die Brücken komisch, auf gerade Strecken parallel oder waagrecht, so dass man auch Draht nehmen könnte
- und ich würde alle 90° verschwinden lassen
- mit dem GROUP Befehl und dann copy Funktion in Eagle, ist etwas anders als man denkt und komisch mit Worten zu beschreiben, steht aber sehr gut in der Anleitung => dort nachsehen (ich schaue gerne ins File tutorial_de.pdf was es im Netz gibt => google)
Olli

27

Donnerstag, 25. Februar 2010, 11:29

Hallo Peter,

Zitat

Original von pem
Warum einlagig: Will die Platine auch mal zum Fräsen
ausprobieren können.

Naja, bei der geringen Komplexität der Schaltung könnte man notfalls ja auch zwei Versionen machen: eine "schöne" doppelseitige, die ohne Drahtverhau auskommt, und eine, die für's Fräsen optimiert ist.

Olli hat Recht, die Drahtbrücken sollten besser gerade sein. Dann wird auch eine einseitige Platine "schön"... ;)

Übrigens ist es keine schlechte Idee, beim Routen der Leiterbahnen je Layer eine Vorzugsrichtung für die Leiterbahnen bzw. Brücken zu haben, also z.B. unten senkrecht, oben waagrecht. Wenn man das konsequent macht, hat man das Board relativ schnell entflechtet, aber erstmal jede Mengen Vias. Diese kann man dann Schritt für Schritt durch Optimierungen wegeditieren.

Übrigens(2): ein wesentlicher Kostenfaktor ist die Platinenfläche - die Bauteile sollten möglichst dicht zusammenliegen, damit die Platine kleiner wird. Ich schätze, hier könnte man noch so etwa die Hälfte an Fläche einsparen.

Zur Bedienung speziell von Eagle kann ich leider nicht weiterhelfen.

Grüße,

Thomas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ottili« (25. Februar 2010, 11:34)


pem

RCLine User

  • »pem« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bei Frankfurt / Main

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 25. Februar 2010, 17:33

heute kein guter Probiertag: Gruppen in eagle kopieren ist Schrott:
zwar werden die wenigen ICs und Dioden die ich hab schön kopiert.
aber die Nummerierung der Netze funktioniert beim Kopieren
nicht wie es notwendig wäre.

Diverse Inet Quellen geben mehrfach darüber Auskunft.

Aber ganz neu zeichnen mit vier Vorstufen und zwei ULN2803
macht diesmal keinen Spaß: Der Autorouter und seine Bedienung nerven.

heute kein neues Layout. Schluß für heute.
Vancouver lockt und eine Klassenarbeit ist zu korrigieren.
(Nervt Hänschen wie Hans. Abschaffen.)

PM
Ey ömma, wir sinne Borg. Uns kannze nich widderstehn. Jetzt tunwer dich bei uns beipackn

psfoto

RCLine User

Wohnort: Bei Stuttgart

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 25. Februar 2010, 21:36

Hi Peter

Desshalb auch eingangs die Frage, ob du mehrfach-Nutzen erstellen kannst...
Da hätte sich das ganze mit der Nummerierung erledigt.
Target macht bei so Kopiergeschichten auch immer dicke Backen.

IMHO war mein letzter funktionierender Versuch:
Im Schaltplan alles kopieren u. mehrfach wieder einfügen. Dann eine sog. Projekt-Reorganisation, da werden dann alle Bauteile neu mit Namen versehen.
Und erst dann kannst du auch mehrfache Layouts anlegen.

Oder (was in target geht):
"Neue Platine ohne Schaltplan"
Da kopierts du dir aus denem bestehen Layout alles raus, und kannst es mehrfach wieder in eine neue Platine einsetzen.

Peter
New Projects:
Comming soon! ;-)

30

Donnerstag, 25. Februar 2010, 22:34

Kommt drauf an was du wirklich als Ergebnis haben willst.
Nur das Layout kopieren kann Eagle auch.

Aber klaer doch mal mit einem Anbieter ob der nicht in der Lage ist EIN Layout entspr. auf den Nutzen aufzuteilen.
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


psfoto

RCLine User

Wohnort: Bei Stuttgart

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 25. Februar 2010, 22:55

Hab jetzt auch nochmal ein wenig probiert ;-)

Sorry, ich kann hier nur das jpg bearbeiten.

Und kann mich auch nur den Kollegen anschließen:
-Brücken sind normalerweise gerade Drahtstücke
- Kleine C' s gehören an die Versorgung der ICs (hab ich hier jezt auch nich realisiert)
- Implementierte Autorouter sind meistens Sch...
selbst bei so kleinen Popel-Schaltungen...

Immerhin wären jetzt noch 2 Brücken rausgefallen. Ich bin mir fast sicher, es ginge auch ganz ohne (mit der entsprechendne Zeit für Gehirnakrobatik ;-)

Peter
»psfoto« hat folgendes Bild angehängt:
  • brd3-edit.jpg
New Projects:
Comming soon! ;-)

32

Donnerstag, 25. Februar 2010, 23:16

die eime Bruecke geht immer noch durch die ICs durch... ob das gut geht... :) (Edit: wenn man die IC etwas auseinander schiebt kann man diese Verbindung auch ganz ohne Brücke verlegen...)

Wegen "Nutzen" machen. Weiche hier von der Regel ab immer sch und brd offen zu haben. Ich habe das so gemacht, die fertige brd datei in eine neue brd datei kopieren (nur die braucht der Diesntleister eigentlich), also sicherstellen das es keine sch gibt. Dann ALLE LAGEN sichtbar machen, dann mit group copy so viele kopieren wie man will...

Olli

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »OlliW« (25. Februar 2010, 23:22)


33

Donnerstag, 25. Februar 2010, 23:45

Zitat

Original von OlliW
die eime Bruecke geht immer noch durch die ICs durch... ob das gut geht... :) (Edit: wenn man die IC etwas auseinander schiebt kann man diese Verbindung auch ganz ohne Brücke verlegen...)

Wegen "Nutzen" machen. Weiche hier von der Regel ab immer sch und brd offen zu haben. Ich habe das so gemacht, die fertige brd datei in eine neue brd datei kopieren (nur die braucht der Diesntleister eigentlich), also sicherstellen das es keine sch gibt. Dann ALLE LAGEN sichtbar machen, dann mit group copy so viele kopieren wie man will...

Olli

Dasmit dem Copy meinte ich. :ok:

Ohne Bruecke? Nee. geht nicht. Oder?

Ansonsten: eher enger zusammen. Und falls man mal fraesen oder selber aetzen will die Leiterbahnen breiter machen und alle Luecken mit Kupfer fuellen. Das was weg muss sollte so wenig wie moeglich sein wenn man es selber machen will. Die Platine ist noch zu nackt und hat zu duenne Bahnen.
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


34

Freitag, 26. Februar 2010, 00:11

Zitat

Original von OlliW
(Edit: wenn man die IC etwas auseinander schiebt kann man diese Verbindung auch ganz ohne Brücke verlegen...)

meinst Du vermutlich so:
(sorry, Freihandzeichnung...)
»Ottili« hat folgendes Bild angehängt:
  • brd3-edit.jpg

pem

RCLine User

  • »pem« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bei Frankfurt / Main

  • Nachricht senden

35

Freitag, 26. Februar 2010, 05:39

Zitat

Original von Thomas_R.
Kommt drauf an was du wirklich als Ergebnis haben willst.
Nur das Layout kopieren kann Eagle auch.


Hallo Thomas

Ja. Funktioniert sowohl auf Seiten des Schaltplans,
als auch auf der Ebene des Layouts. Aber ....

Tja, was ich gerne hätte wäre natürlich mehr als ein
Mehrfachnutzen: Zuerst den Schaltplan vervierfachen,
dann das vernünftige Layout für einen Strang als
Grundlage benutzen um auf der Platine zum Schluß
die Versorgungsspannungen vernünftig zu verbinden.

Für diese Nachbearbeitung muss natürlich wieder die
Konsistenz von Schaltplan und Layout vorausgesetzt werden und
daran hapert es offenbar bei Eagle gewaltig.

Mal schauen wie man das Problem vernünftig in den
Griff bekommt. Gestern war damit noch Essig.

Grüße

PM
Ey ömma, wir sinne Borg. Uns kannze nich widderstehn. Jetzt tunwer dich bei uns beipackn

pem

RCLine User

  • »pem« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bei Frankfurt / Main

  • Nachricht senden

37

Samstag, 27. Februar 2010, 14:59

next level. Autorouter macht was er will, also mit der Hand routen.

Vier Baugruppen, jeweils 2 an einem ULN2803.

+5V einfach auf die Bestückungsseite gelegt und dann händisch gearbeitet:
Es bleibt nur noch eine Drahtbrücke für ein Signal übrig. Für +5V sind alle
Pads drin, für die Signale auch. +5V ist noch blau, das Signal ist noch Luftlinie.
Pads für die Kondensatoren sind auch schon drin - aber ich finde in der
Bauteilbibliothek immer nur feste Dimensionen und die passen nicht zu
meinem Board. ??? Wieso eigentlich ? die haben doch Drähtchen und
kein festes grid ???

Prüfung des Schaltplan ist ok, Prüfung des boards ist ok (bis auf
komische drill size Meckerei.).

rechteckige Augen. Samstag ist aber noch nicht rum.

Kommentare ?

(Warum soll ich eigentlich um Teufel keine rechten Winkel routen ?)
»pem« hat folgendes Bild angehängt:
  • brd4four3.jpg
Ey ömma, wir sinne Borg. Uns kannze nich widderstehn. Jetzt tunwer dich bei uns beipackn

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »pem« (27. Februar 2010, 15:03)


pem

RCLine User

  • »pem« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bei Frankfurt / Main

  • Nachricht senden

38

Samstag, 27. Februar 2010, 15:08

sehe gerade für die 74xx86 fehlen noch die pads für die kondensatoren ...
egal jetzt - Sonne !
»pem« hat folgendes Bild angehängt:
  • brd4four3.jpg
Ey ömma, wir sinne Borg. Uns kannze nich widderstehn. Jetzt tunwer dich bei uns beipackn

pem

RCLine User

  • »pem« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bei Frankfurt / Main

  • Nachricht senden

39

Samstag, 27. Februar 2010, 15:16

ah ja - und statt der zwei klemmen für step und dir sollten drei
rein: Ground.

und die Signale der vier Phasen wollte ich ja noch auf Pfosten
abgreifbar machen. morgen.
Ey ömma, wir sinne Borg. Uns kannze nich widderstehn. Jetzt tunwer dich bei uns beipackn

pem

RCLine User

  • »pem« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bei Frankfurt / Main

  • Nachricht senden

40

Samstag, 27. Februar 2010, 15:28

nur damit ichs nicht vergess
»pem« hat folgendes Bild angehängt:
  • brd4four3.jpg
Ey ömma, wir sinne Borg. Uns kannze nich widderstehn. Jetzt tunwer dich bei uns beipackn