Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mwe

RCLine User

  • »mwe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tübingen

  • Nachricht senden

1

Montag, 15. März 2010, 23:17

Gesucht: Typ und Bezugsquelle für Piezogyro (Helikreisel)

Hallo zusammen,

einer meiner Piezogyros hat das zeitliche gesegnet. Es ist der Sensor hinüber nach Crash. Ich würde das Ding eigentlich gerne wieder flicken, weil ich damit eh´ nur rumbastele und ich nix einfach so wegwerfen mag. Es ist ein Piezosensor, auf dem Gehäuse (8x4x2 mm) steht C 843 wenn ich die asiatische Schrift recht entziffern kann. Das Ding ist von Murata und ich suche eine Bezugsquelle. Farnell, Reichelt und Nessel haben nix... Freue mich über Tipps.

2

Montag, 15. März 2010, 23:50

RE: Gesucht: Typ und Bezugsquelle für Piezogyro (Helikreisel)

Hallo Marc,

ich habe bisher keine günstige Bezugsquelle finden können, jedenfalls keiner bei der der Preis des einzelnen Sensors billiger wäre als bei einem China-Fertigprodukt. Die billigste mir bekannte Variante ist es den HK401B Gyro zu kaufen (oder den Mystery je nachdem wie es mit dem Versand gerade passt) und den Sensor dort auszulöten.

Der Typ ist übrigens ENC-03R, vermute ich, steht nirgends drauf, kannst du hier checken http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…815#post3409815
kann auch die kleine Variante sein, die du meinst

Ansonsten z.B. (teuer)
https://www.mikrocontroller.com/index.ph…products_id=217
https://www.mikrocontroller.com/index.ph…93a408639b505c6

die kleine Variante
https://www.mikrocontroller.com/index.ph…93a408639b505c6

Wenn jemand eine günstigere Quelle weiss, würde mich dass auch sehr interessieren. :-)

Olli

mwe

RCLine User

  • »mwe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tübingen

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 16. März 2010, 01:07

Ah, danke... Hätte ich mir ja denken können, dass du da super kompetent bist. Irgendwie nervt mich das mit dem Wegwerfen, aber du hast recht. Der Kreisel, um den es geht, ist auch so ein HK-Ding, der GA 401. Insofern wäre das umlöten ein ziemlicher Witz. Mittlerweile habe ich im Mikrokoptershop was gefunden, aber auch für irgendwas um 27 €... Naja, jetzt habe ich ja die Daten, vielleicht bestelle ich mir dann einen SMM-Sensor mit dem gleichen Meßbereich, dann habe ich auch mal einen teuren Kreisel ;-)
Vielen Dank für deine Infos!

4

Dienstag, 16. März 2010, 07:06

die SMM Gyros gibts es teils ERHEBLICH billiger in anderen Shops. Ich kenne noch (in DE) Sander und vorallem Lipoly.de, beim Letzteren gibt es die LPRs etc für ca. 6Eur! Habe mir erst vor kurzem 2 bestellt :D. (man kann die aus Amerika auch über DE-Shops noch billiger bekommen was sich ab ca. 4 Stück oder so rechnet).

Wo wir gerade dabei sind:
Bei deinem HK401, wenn du das offen hast, könntest du einen Blick auf den uC werfen, ist das auch so einer im WinzSMDGehäuse (QFN/MLF) oder dem etwas grösseren TQFP?
Ich frage weil ich habe mir extra einen Mystery Gyro gekauft, weil der nach den Forenberichten genau gleich aber nur mit dem Atmel im TQFP Gehäuse sein sollte, was ein super Bastelprojekt ergeben hätte, aber leider haben die nun auch die Winz-QFNs... ;( bin ab gestern also auf der Suche nach den "alten" Billig-401ern... auch kaputt...

mwe

RCLine User

  • »mwe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tübingen

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 16. März 2010, 14:01

Oha, auch einen geschrottet? :evil:
Hab´ihn wieder zugemacht damit ich diese winzigen Schräubchen nicht verliere, aber meiner Erinnerung nach ist das Winzformat verbaut. Es ist übrigens der Assan GA 410 von der bösen Stadt. Der scheint eine echt gute Software an Bord zu haben, denn rasten tut der super, v.a. auch bei meinen favorisierten Minidrehzahlen (habe schon einige der günstigen Dinger wegen Basteltrieb in den Fingern gehabt). Heute oder morgen kommen meine Spinblades, dann nähere ich mich der 1500 U/Min-Marke. :evil: Deshalb überlege ich ernsthaft, ob da ein SMM-Vergleichstyp reinpassen würde.

BTW: Der LPR530AL macht ja auch 300°/S. Hast du schon mal probiert den als Ersatz für einen Piezo ans Laufen zu kriegen? Wenn ich den Käfer sehe wird mir schlecht bei den Lötstellen, ich bin ja Ü30 :-) Ich denke, ich mache den GA 410 nochmal auf und messe, was da als Betriebsspannung am Sensor anliegt. Ich meine aber einen Längsregler gesehen zu haben, wäre ja geschickt wenn da schon was passendes anliegen würde. Andererseits, man könnte sich ja gleich einen Gyro bauen...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mwe« (16. März 2010, 14:07)


6

Dienstag, 16. März 2010, 14:57

Zitat

auch einen geschrottet?
zwei, bei dem Versuch den Gyro an der "üblichen" Stelle anzubringen, siehe meinen HK450 Anfänger Thread.

Zitat

Ich denke, ich mache den GA 410 nochmal auf
wenn du ihn nochmal aufmachst kannst du dann viele schöne tolle Bilder vom Inneren machen, würde mich sehr interessieren.

Zitat

meine Spinblades
uhi, da bin ich dann auch mal auf deinen Erfahrungsbericht, denn du sicher im 450er Froum bringst (:D) gespannt. Habe ich mir auch schon überlegt mal auszuprobieren (und da ich eh nur schwebe kann ich wahrscheinlich sogar sehr gut vergleichen was es bringt).

Zitat

Der LPR530AL ... Hast du schon mal probiert den als Ersatz für einen Piezo ans Laufen zu kriegen
so nicht und noch nicht. Ich habe schon vor mehreren Monaten eine 3-1+2in1 Platine dafür entworfen und machen lassen, dann aber festgestellt dass ich mich vertan hatte und nicht wusste wo ich den her bekommen sollte bis ich vor kurzem auf Lipoly gestossen bin. Jetzt habe ich ihn da und aufgelötet, aber noch nicht mehr gemacht, weil ich zwischenzeitlich die Idee hatte den "alten" Mystery für meine Koaxzwecke umzubauen, was viel einfacher und "besser" gewesen wäre, aber da dass mit den "alten" Mystery ja nicht mehr ist, kommt dieses Projekt wieder ganz stark in den Vordergrund (werde mir diese Woche noch fehlende SMD Teile bestellen).
Der LISY galt ja als ziemlich untauglich da zu virbrationsempfindlich, der LPR scheint der Nachfolger zu sein und deswegen gibt es Spekulatioonen dass der genauso schlecht ist... keine Ahnung, wird sich zeigen, ich konnte noch keine Erfahrungsberichte zu "LPR in Helis/Qudros" finden.
Zum Umbau eines bestehenden Gyros ist es vielleicht am Einfachsten ein Breakoutboard zu nehmen und statt dem alten Gyroboard einzubauen.

Zitat

Wenn ich den Käfer sehe wird mir schlecht bei den Lötstellen
mir auch (bin sogar knapp Ü40), hier gibt es ja LEute die behaupten den noch kleineren IDG per Hand einlöten zu können... ich fand den LPR schon nicht witzig, definitv an der Grenze, und noch weis ich ja auch gar nicht ob wirklich alle Pins auch sauber angelötet sind...

Zitat

man könnte sich ja gleich einen Gyro bauen...
die Hardware ist da ganz sicher nicht das Problem, ist nur die Frage wieviel Geld man für den Sensor ausgeben will und wo man ihn beziehen kann. Bzgl der SW hatte ich ja bei dem 4-1+2in1 Umbau schon erste Schritte versucht. Mit der obigen Platine wird es der nächste Schritt. Und der Nächste wird dann die Universal-Gyro-Mischer-Beleuchtungs-Platine die schon in Plannung ist... aber bis dahin wirds noch ein paar Monate dauern... habe ja jetzt einen 450er...

Olli

mwe

RCLine User

  • »mwe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tübingen

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 16. März 2010, 17:13

Na gut, mir war gerade langweilig. Hier sind die Innereien eines GA 410 abgebildet. Leider ist die gute Kamera im Büro, aber das wesentliche sieht man, denke ich.

Edit: Breakoutboard? Kommt gar nicht in Frage :evil: Ich kriege das Ding schon gelötet mit meiner SMD-Nadel, aber hinterher bin ich grätig. Bin halt mit Analogtechnik groß geworden...
»mwe« hat folgendes Bild angehängt:
  • GA410.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »mwe« (16. März 2010, 17:20)


8

Dienstag, 16. März 2010, 19:06

Marc, :ok: :ok: :ok:
das ist wohl ein ATmel Mega, das kleine "silberene" Ding auf der gegenüberliegenden Seite würde ich für einen Keramikresonator halten, oder?
Und tatsächlich, bei dir ist der kleine Murata-gyro drauf. Dumm dass, kann man die aus den HK401 nicht ohne weiteres nehmen.... aber mit nen bischen basteln...
Dieser Gyro ist eigentlich genau was ich für meine Bastelzwecke suchen würde, nur mit 50$ ein bischen teuer... ;(
... aber bei dem Preis lohnt sich für dich dann doch eine Reparatur.

mwe

RCLine User

  • »mwe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tübingen

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 16. März 2010, 19:47

Ja, ich tippe sehr auf einen AVR, habe aber noch nicht genauer auf dem Board rumgelinst, aber der Beschaltung nach...
Naja, ich werden nach meinem Urlaub einfach mal den LPR530AL einlöten und schauen was passiert. Ich habe natürlich keinen Dunst, was die Software damit macht. Die Daten sind nicht gleich, aber so ähnlich, dass es mir auf einen Versuch ankommt. Ich werde berichten, auch von den Spinblades, auf die freue ich mich schon...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mwe« (16. März 2010, 19:47)


10

Dienstag, 16. März 2010, 22:11

ich denke ist eindeutig ein Atmega8 oder ähnlicher (48/88/168 ). Viel Spass mit dem LPR. Ich habe ja nur nen 30W Ersa Lötkolben, vielleicht sollte ich mir auch mal was Kleiners anschaffen :D

Zitat

Ich werde berichten, auch von den Spinblades, auf die freue ich mich schon...
und ich mich auf deinen Bericht :)

vro

RCLine User

Wohnort: Berlin, Germany

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 21. März 2010, 18:53

Zitat

Original von OlliW

Und tatsächlich, bei dir ist der kleine Murata-gyro drauf.


Klär mich doch mal auf: Welches der kleinen Käferchen auf dem Bild ist denn der Gyro-Sensor?

Roland
[SIZE=1]E-Copter 450 SX
EP100pro
HM 4#3
HM 5#5[/SIZE]