Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 21. August 2010, 17:03

Schaltplan vereinfachen für einen Anfänger

Hallo an alle Elektroniker,
ich bin leider nur ein Laie auf den gebiet der Elektronik deswegen wollte ich Euch frage ob mir jemand helfen kann den Schaltplan den Ihr unten sehen könnt für mich etwas zu vereinfachen. z.B. das er auf eine Lochraster Platine gebracht werden kann.

Auch verstehe ich nicht ganz wie ich den Widerstand errechnen muß das ich auf einen Ladestrom von 130mA komme?

Bitte lacht mich nicht aus. Ich bin ein Anfänger aber gerne bereit immer was neues zu erlernen.

Ich danke Euch für Eure Hilfe.

Gruß
Kai
»ElJam« hat folgendes Bild angehängt:
  • lipolader-schaltplan.jpg

2

Samstag, 21. August 2010, 17:15

Im Datenblatt steht die Formel dazu:
IBAT = (VPROG/RPROG) • 1000
IBat=.13A
Vprog=1V
Ich komm dann auf 7,7kOhm

Viel vereinfachen kannst du nicht, ausser das du für einen festen eingestellten Strom statt R3 bis R10 nur einen Widerstand brauchst.
Der Rest wird für die Funktion gebraucht.

Gruß

Dirk
Meine Flieger:
Epsilon
Super Decathlon
Projeti
Nano Floh
Zaunkönig
Mig 15
Meine Helis:
Blade CX²
Walkera CB180D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dirk_TJ« (21. August 2010, 17:17)


3

Samstag, 21. August 2010, 17:29

Wo ist denn dein Problem, diese Schaltung auf eine Lochrasterplatine zu bringen? Versteh ich nicht so ganz. Im einfachsten Fall nimmst du eine Platine nur mit einzelnen Lötpads und plazierst alle Bauteile darauf. Dann verbindest du jedes Bauteil laut Schaltplan mit einer dünnen Kupferlitze oder Lackdraht. Mit Streifenmuster gehts natürlich einfacher, aber dazu muss man bisschen die Anordnung planen.

gruß cyblord

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cyblord« (21. August 2010, 17:30)


haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

4

Samstag, 21. August 2010, 19:47

Hi,

bevor du mit einer Lochrasterplatte und dem "dinglichen" Plazieren loslegst, solltest du das erstmal mit Millimeter- oder notfalls kariertem Papier üben.

Den LTC4054 gibt´s m.W. nur in "SOT 5"-Gehäuse; das ist für dich als Anfänger ein echter Stolperstein. Den setzt du am besten auf eine kleine separate Miniplatine mit 6 oder 8 Lötstiften und siehst dann dafür auf der Hauptlatine einen üblichen DIL-IC-Sockel vor. Es gibt auch fertige "IC-Sockel-Stecker", die du anstelle der "Tochterplatine" verwenden kannst; die hat aber nicht jeder Elektonikhändler.

Plaziere das Zeugs (mit dem IC-Sockel in der Mitte) und versuche die diversen Verbindungsleitungen zu ziehen. Die sollten kreuzungsfrei sein bzw. Kreuzungen nur unter den Bauteilen. Und das Ganze nicht zu eng und nicht zu weitläufig. Das ist Übungssache, kann man schlecht beschreiben.

Erst wenn das Papier-Layout stimmig ist, mit dem Bauen anfangen.


Gruß,
Helmut

5

Samstag, 21. August 2010, 20:27

OK,
ich glaub das mit der Lochrasterplatine und dem Kupferdraht hab ich kapiert.
Das mit den 7,7kOhm auch.

So jetzt haltet mit bitte nicht für ganz doof, aber wo ist Plus Spannungsversorgung und wo Minus. Beim Akku seh ich ja noch das Plus Akku aber auch hier fehlt für mein Verständniss das Minus.
Nicht gleich in der Luft zerreissen. Ich bin leider gelernter Maschinenbauer und kein Elektroniker, ich hab mit solchen Schaltplänen wirklich meine schwierigkeiten.

Als kleinen Beispiel sowas kann ich dann verstehen
»ElJam« hat folgendes Bild angehängt:
  • ICS.jpg

6

Samstag, 21. August 2010, 23:41

Minus = GND. Wie du siehst kannst du alle Minusanschlüsse zusammenlegen. D.h. die Schaltung hat ein gemeinsames Massepotential, markiert durch GND.

Der 6V Pin (der am IC an den Pin VCC führt) dürfte dann wohl für die Versorgungspannung sein. Und Pad 1+3 sollen die Minus Anschlüsse darstellen. Gehen aber natürlich beide auf GND, wie oben schon erwähnt. Warum zwei? Ich denke mal hier soll irgendein 3 poliger Stecker zum Einsatz kommen.

gruß cyblord

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »cyblord« (21. August 2010, 23:43)


haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 22. August 2010, 00:05

Hallo,

ich hab mal alles wegradiert, was unnötig ist (wurde schon gesagt). Ferner fehlende Verbindungspunkte nachgetragen (dicke schwarze Punkte).

Die Speisespannung wird zugeführt an "6VOLT" (plus) und PAD3 (minus). Der Lipo kommt an PAD4 (minus) und "LIPO+" (plus).

Das Datenblatt findest du hier:
http://www.linear.com/pc/productDetail.j…078,C1088,P2294

Ferner bringt Google unter "LTC4054" schon auf der ersten Seite noch Einiges...

Gruß,
Helmut
»haschenk« hat folgendes Bild angehängt:
  • Lipolader.gif

8

Sonntag, 22. August 2010, 13:41

Ich danke Euch allen für Eure Hilfe und Eure Gedult die Ihr mit mir bewiesen habt.

Viele Grüße und noch mal ein großes Dankeschön

Kai