Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 9. September 2010, 19:17

Servo-Einbau für Flaps

Hi !

Ich will mir an meine T-28 Flaps anbauen.
Dazu habe ich nur eine Frage: wie erfolgt denn die Ansteuerung? Ich habe eine Mc-15. Wenn ich jetzt beide Servos für die Flaps über einen Kanal über ein Y-Kabel ansteuere, dann geht die eine Landeklappe ja hoch und die andere runter, was ja nicht Sinn der Sache ist. Wie bekomm ich das hin das die Landeklappen nach unten zeigen.

mfg

Dieter

haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. September 2010, 19:26

Hi,

eines der Servos um 180° gedreht einbauen oder einen "Servo-Reverser" kaufen und in die Zuleitung zum Servo einfügen.

Gruß,
Helmut

3

Donnerstag, 9. September 2010, 19:31

hi

Kann man nicht einfach einen Servo anderst anschließen( + mit - vertauschen)

mfg Dieter

haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 9. September 2010, 19:47

Nein !!
damit himmelst du das Servo.

Es gibt zwar eine Möglichkeit IM Servo (div. Litzen vertauschen). Da ich vermute, daß du noch nicht so viel Erfahrung hast, rate ich dir davon ab; dabei kannst du leicht das Servo kaputt machen.

Gruß,
Helmut

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »haschenk« (9. September 2010, 19:47)


5

Donnerstag, 9. September 2010, 19:58

Hi

was heißt den Litzen vertauchen?

mfg Dieter

haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 9. September 2010, 21:08

Das heißt, daß man die Enden zweier Litzen (A, B) ablötet und dann A dort anlötet, wo vorher B war; und B dort, wo vorher A war.

Vergiß es ! Deinen ganzen Fragen nach bist du noch nicht so weit, daß du das problem- und gefahrlos hinkriegst. Man muß bei solchen Arbeiten schon wissen, was man tut; und auch die handwerklichen Fähigkeiten (Löten...) und das richtige Werkzeug haben.
Sorry, ich will dich damit nicht beleidigen.

Wenn du in einem Verein bist, findet sich vielleicht jemand, der das schon mal gemacht hat und weiß, auf was man dabei achten muß.

Gruß,
Helmut

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »haschenk« (9. September 2010, 21:18)


7

Donnerstag, 9. September 2010, 21:21

Ich bin im Verein und ich kann auch löten nur ich habe nicht genau gewusst was du gemeint hast ich habe jetzt einfach + mit - am Motor des Servo getauscht
mfg Dieter

8

Freitag, 10. September 2010, 08:07

Zitat

...ich habe jetzt einfach + mit - am Motor des Servo getauscht

Das reicht nicht, Du musst zusätzlich auch die beiden äusseren Anschlüsse des Potis im Servo miteinander vertauschen.
Ansonsten läuft das Servo nur gegen den mechanischen Anschlag auf einer Seite.

Ich kann auch ziemlich gut Löten, vor so einem Eingriff hab ich aber immer noch ein wenig bammel.

Bei manchen Servos geht das sehr gut, bei anderen Typen wird das ne üble Fummelei, gerade bei Mini und Micrro Servos.

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

9

Freitag, 10. September 2010, 11:17

RE: Servo-Einbau für Flaps

Ich denke mal, es ist hier besser aufgehoben.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

10

Freitag, 10. September 2010, 11:53

RE: Servo-Einbau für Flaps

was sind denn die potis?

mfg Dieter

hsh

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

11

Freitag, 10. September 2010, 12:15

http://de.wikipedia.org/wiki/Potentiometer

Ein Reverse-Baustein kostet zwischen 5 und 15€. Vielleicht solltest du dir Helmuts Beitrag doch zu Herzen nehmen.

und hör bitte mit den Mehrfachposts auf. In diesem Forum wird dir schon geholfen.

mfg Harald
mfg Harald

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hsh« (10. September 2010, 12:20)


12

Freitag, 10. September 2010, 12:18

ok, danke habs grad ausprobiert und es funktioniert hab grad + mit - getauscht und am potis die beiden äußeren kabel getauscht und jetzt gets

danke

Dieter

13

Freitag, 10. September 2010, 12:24

RE: Servo-Einbau für Flaps

EDIT! Dieter war schneller...

@Dieter
Um Deinen Umbau zu realisieren musst Du das Servo öffnen und dort den Motor und das Poti umpolen .

!!! Nicht aussen am Servo + und - vertauschen !!!
Dadurch kann ( und wird warscheinlich ) die Elektronik im Servo kaputt gehen !!!
Innen unter der Abtriebsachse ( meistens ) ist ein Bauteil verbaut, das die Stellung der Abtriebsachse, also des Servoarmes, zur Servoelektronik weiter gibt.

Das ist ein sog. Potentiometer oder kurz Poti.

Das Bauteil hat üblicherweise 3 Anschlüsse.
1* Linke Seite der Schleifbahn
1* Rechte Seite der Schleifbahn
1* Schleifer

Anhand der Positionsinformation dieses Potis und der Info am Pulseingang wird der Motor im Servo angesteuert.

Innen im Servo müssen die 2 Anschlüsse direkt am Motor! des Servos miteinander vertauscht werden.
Zusätzlich müssen die Anschlüsse zur linken und rechten Schleifbahn des Potis vertauscht werden.
Welche das sind sollte man vorher mit einem Ohmmeter überprüfen.

Wenn Du das alles gemacht hast läuft das Servo anders herum - was Du ja wolltest.

Gerade bei den kleinen Servos geht es da sehr eng zu.
Man muß da schon sehr aufpassen um nicht einfach einen Draht abzureissen.

Da Du das nicht wusstest würd ich Dir auch empfehlen, Dich an jemanden zu wenden, der damit Erfahrung hat. In fast jedem Modellflugverein gibts da Einen oder Mehrere die Elektronik mit der Muttermilch aufgesaugt haben. Das sind die passenden Ansprechpartner.

Im Worst Case Fall, kannst Du Dir den Empfänger dabei kaputt machen, bzw. das Servo und das muß ja nicht sein.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wkrug« (10. September 2010, 12:25)


14

Freitag, 10. September 2010, 12:38

RE: Servo-Einbau für Flaps

habs schon danke trotzdem

mfg Dieter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AeRoX« (10. September 2010, 12:38)


Christian_B

RCLine User

Wohnort: Land Sachsen

Beruf: KFZ-Mechaniker

  • Nachricht senden

15

Freitag, 10. September 2010, 16:04

RE: Servo-Einbau für Flaps

Du hast doch nicht etwa wirklich im Servo rumgelötet ??? 8(

Das wäre mir zu klein und zu riskant. Wenn man so ein Ding aufmacht, dann ist doch die beste Zeit für`s Servo schon vorbei. :D

Da ist ein ServoController sicher die bessere Lösung, denn es sollte ja auch langsam steuern.

Wie hast Du das gelöst ???
Gruß Christian

[SIZE=3]REX-500 PROTOS 500 [SIZE=1]REX-250 [/SIZE] [/SIZE] FF-6/T8
Belt CP mit MX-12 Esky HH Gyro SG90.
CopterX in 2,4GHz
S.R.B. Quark mit MX-12
Cessna 182 SpW 1410mm <> Stinson Reliant <> ME-109 <> FunCub <> SuperCub

16

Freitag, 10. September 2010, 20:01

RE: Servo-Einbau für Flaps

durch einen Schiebe-Schalter