Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 27. September 2010, 20:41

MSB - Sensor-Bussystem von MPX und selbstentwickelte Sensoren

Hallo Elektronikspezialisten,

ich suche Informationen über die Datenübermittlung beim Sensor-Bussystem von Multiplex.

Es geht darum, selbstentwickelte Sensoren mit dem kommerziell entwickeltenTelemetriesystem von Multiplex zu benutzen.

(
Benutzersoftware von Multiplex:
http://www.multiplex-rc.de/cms/vorschau/…anager_1v18.zip

Die Firma ACT benutzt ebenfalls dieses System für die Einspeisung von Sensordaten bei ihrem Telemetriesystem:
http://acteurope.de/html/telemetrie-system.html

Darüberhinaus ist das unilog mit seinen Sensoren damit benutzbar :
http://sm-modellbau.de/shop/
)

Wer hat das System schon analysiert bzw. wer kann Hinweise geben, wo ich Angaben dazu finde (Datenübergabe, Datenformat, existierende selbstentwickelte Software, ...) ?


Viele Grüße

Tempo

2

Dienstag, 28. September 2010, 22:55

Hi,

nach meiner Info bekommst Du die Info auf Anfrage (mit etwas Geduld) von MPX.
Allerdings mit der Auflage die Information nicht weiter zu geben.

Welche Eigenbau Sensoren schweben dir denn so vor?

Gruß Ingo

3

Mittwoch, 29. September 2010, 13:26

Hallo Ingo,

danke für den Tipp.

Konkret geht es um das Projekt "Wölbklappenautomatik" siehe
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…628#post3525628
bzw.
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=1855406

Interessant beim Wölbklappenfliegen mit Segelflugzeugen ist die Information über die Strömungsgeschwindigkeit, nach der entsprechend die Wölbklappen gesetzt werden.
Für die Geschwindigkeitsmessung machen wir im Entwicklungsteam Ultra-Low-Pressure-Sensoren nutzbar, mit denen Fluggeschwindigkeiten ab etwa 15Km/h genau genug gemessen werden können.
Gängige käufliche Geschwindigkeitssensoren, die als Modellbauzubehör erhältlich sind,
liefern vertrauenswürdige Daten erst über ca. 70km/h.

Die Möglichkeit, die Flugzeuggeschwindigkeit über Telemetrie an den Piloten zu übertragen ergibt eine weitere Kontrollmöglichkeit bzw. ergänzende Möglichkeiten zur Wölbklappenautomatik. Bei der geplanten Wölbklappenautomatik wird die Fluggeschwindigkeit aber letztlich direkt im Modell in einen
Wölbklappenregelkreis eingespeist.

Die Nutzung einer vorhandenen Telemetrie-Technik öffnet unser Projekt.
Ich selbst verwende in meinen Modellen das System von www.acteurope.de wie im ersten Beitrag aufgelistet.

Viele Grüße

Tempo

4

Donnerstag, 30. September 2010, 10:02

Hi Tempo,

schicke mir doch mal eine pn umd die Sache mit der Geschwindigkeitsmessung zu vertiefen.

Anno 1999 hatte ich schon einen Eigenbau Boardcomputer mit extern per SPI-Bus angeschlossenem Eigenbau Kombisensor für Höhen und Speedmesssung, der ab ca. 30km/h brauchbare Werte lieferte. Das Ganze mit 100mb Diff.Drucksensor und 24bit AD-Wandler. Für die 0-Kalibrierung musste immer ein Verhüterli über das Prandtl-Rohr.

Ich suche nun Komponenten, die kleiner sind und auch mit 3,3V noch in Ihrer Spec. liegen. Beim Diff-Drucksensor bin ich noch nicht fündig geworden.

Gruß Ingo

5

Donnerstag, 30. September 2010, 19:38

Hast eine Persönliche Nachricht !