Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Painless Potter

RCLine User

  • »Painless Potter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-55234 Albig

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 01:28

Probleme bei der Dimensionierung / Auswahl div. Bauelemente ...

Hallo , ich brauche euere Hilfe ! :w :w :w :w :w

Warum ich mein Thema gerade hier erstelle , - und nicht bei den Fernsteuerungen ?
Weil Ich denke das sich meine derzeitigen Fragen eher auf Elektronik-Grundlagen beziehen ...
- falls mein Thema doch deplaziert sein sollte : Moddy beam me up ... 8)


Worum es geht :
Ich möchte an einem Sender Multiplex RoyalPro 9 M-LINK 2,4GHz
von außen an die L/S-Buchse ein Spektrum 2.4GHz DSM2-Modul (SPMMS31321)
anschließen .

Das ganze soll dann in etwa so aussehen .

Nette Hilfe bekam ich schon hier !

Das Spektrum-Modul ist wohl urspringlich dazu gedacht , das (frühere) originale 35MHz Modul im Sender zu ersetzen .
Da mittlerweile im Sender eine neuere , zum Spektrum-DSM2-Modul nicht mehr kompatible , Firmware zum einsatz kommt ,
benötigte ich zum "Konvertieren" folgende Schaltung :

[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=180935&sid=[/IMG]

Die mir fehlenden Bauteile gedenke ich beim Conrad zu ordern .
Jedoch tue ich mich schwer per Katalog , die für meine Schaltung "richtigen" Teile heraus zu finden ...
... bzw. mit deren Dimensionierung .


Hier meine aktuellen Fragen , die ich mir trotz intensiver Recherche nicht selbst beantworten kann :

Frage #1
zum Transistor BC 547
- Da gibt es mehrere (BC547A , BC547B , BC547C) , jeweils TO92 , NPN , 0,2A , 45V
Ist es egal welchen ich da nehme , oder hat der Buchstabe am Ende eine (für die Schaltung) wichtige Bedeutung ?
Welchen würdet ihr mir empfehlen ?

Frage #2
zu den Widerständen
- Ich habe mir vor etwa 20 Jahren ein "Praktiker-Sortiment" mit 1/4W Metallfilm-Widerständen gekauft .
Kann ich diese verwenden ?

Frage #3
zur Zenerdiode
ZPD 4,7V mit 500mW od. ZPY 4,7V mit 1,3W , - egal welche ? - oder ist eine vorzuziehen ?

Frage #4
Weis jemand von euch ob ich die Senderantenne von DX5e, DX6i und DX7 ( EFLH1058 ) auch an dem Modul
verwenden kann , - wenn der Anschlußstecker denn paßt ?
- Die ist nähmlich von der Form her passender für mein Vorhaben , wie die 2 beim Modul-Set enthaltenen .

Frage #5
Die 2,4GHz-Sender-Antennen bestehen ja eigentlich aus Plastikrohr und Draht .
Ist es richtig : Der Draht ist die eigentliche Antenne , das "Rohr" drumrum nur Schutz / Zierde .
Oder sind beide Teile zuständig für die Signalabstrahlung ?

Frage #6
Ist es "Sendetechnisch" egal ob ich Modul , Inverterplatine und Antenne in ein Gehäuse aus Metall oder
Kunststoff verbaue ?
- weil sich dann beim Metallgehäuse ~der halbe (Antennen-) Draht quasi abgeschirmt befände ...

Es sind jetzt doch ein paar mehr Fragen geworden ...
... aber ich hoffe ihr könnt mir doch ein wenig helfen .


Vorab schon mal ein ganz großes Danke für jede Antwort / Meinung / Anregung ...
und ganz liebe Grüße ,

Michael
Liebe Grüße aus Albig ,
Michael
___________________________________________________
Flieger :
Hype Fox, PZ T-28 Trojan, Calmato 40 Sports, Pichler iXtreme, Magnum Reloaded, PZ RAF SE5a,
PZ UM T-28, Hype WOW...!, WOT4 Foam-E, AcroMagnum, H9 Piper Pawnee 40, Hype Jodel Robin DR400,
Projekte : 200% Jumbo Magnum-Reloaded 1,6m + diverse
Funke : MPX ROYALpro 9 M-Link <> DSM2 + G-Trims

2

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 09:02

RE: Probleme bei der Dimensionierung / Auswahl div. Bauelemente ...

zu1: Der BC547 wird hier als Schalttransistor verwendet.
Der letzte Buchstabe A-B-oder C gibt die Stromverstärkung bei diesem Typ an.
Da der Basiswiderstand dann doch relativ groß ist würde ich zur B Variante neigen.

zu2: Widerstände gehen üblicherweise nicht kaputt, wenn sich die Beinchen noch löten lassen ( Oxydation ) kannst Du die Dinger verwenden.

zu3: Leistungsmässig wird die 500mW Variante locker reichen.
Durch die Z-Diode dürften dann maximal 100mA fließen.
Dazu wäre bei einem Vorwiderstand von 4,7kOhm eine Spannung von 475V nötig.
Da ist der Widerstand schon lange abgeraucht.

Der Rest müsste anderweitig geklärt werden.

Painless Potter

RCLine User

  • »Painless Potter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-55234 Albig

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 01:19

RE: Probleme bei der Dimensionierung / Auswahl div. Bauelemente ...

Hallo Wilhelm Krug !
Herzlichen Dank für deine Hilfe :ok: :ok: :ok: :ok: :ok:


- womit meine Fragen #1 ... #3 beantwortet wären . :)

Ich kann nun die passenden Bauteile ordern und dann schon mal die Platine herstellen . :D

____


Wenn evtl. noch jemand zu meinen "Antennen-Fragen" (#4...#6) was sagen könnte ...
- ich suche da nämlich schon seit ca. 10 Tage das Netz dazu ab , ohne das ich was konkretes dazu zu gefunden hätte ...


Wobei :
- Frage #4 könnte ich mir evtl. selber beantworten , indem ich einen vergleichenden Reichweitentest mache ... ?
Oder könnte ich mit der "falschen" Antenne evtl. auch das Sendemodul mördern / schädigen ... ?

- Fragen #5 und #6 stehen in Zusammenhang .
Schon alleine wegen dem "Gewichtsvorteil" wäre wohl die Verwendung eines Kunststoffgehäuseses vernünftiger ...
... damit der Sender nicht zu "Kopflastig" wird . - Dann wären die Fragen 5+6 eigentlich hinfällig .
Jedoch :
Als alter "Metaller" fände ich es aber geiler ein schönes Alu-Gehäuse zu verwenden ... :evil:
... wozu aber eine Beantwortung meiner Fragen 5+6 evtl. wieder wichtig wäre ... !?


Leider bin ich was Elektronik anbelangt ein ziemlicher Laie , -von Natur aus habe ich aber einen großen "Basteltrieb" .
Die Betriebssicherheit meiner Modellflug-Ausrüstung ist mir sehr wichtig !
- weil : ich will weder (sinnlos) ein Modell verlieren noch jemanden damit verletzen ...
... deswegen auch meine vielen Fragen hier im Forum .
Auch will ich nicht einfach etwas nachbauen solange ich es nicht selbst zumindest ansatzweise nachvollziehen / - richtig einschätzen kann .
Daher bin ich jedem dankbar der mich hier unterstützt ...


Danke und ganz liebe Grüße ,

Michael
Liebe Grüße aus Albig ,
Michael
___________________________________________________
Flieger :
Hype Fox, PZ T-28 Trojan, Calmato 40 Sports, Pichler iXtreme, Magnum Reloaded, PZ RAF SE5a,
PZ UM T-28, Hype WOW...!, WOT4 Foam-E, AcroMagnum, H9 Piper Pawnee 40, Hype Jodel Robin DR400,
Projekte : 200% Jumbo Magnum-Reloaded 1,6m + diverse
Funke : MPX ROYALpro 9 M-Link <> DSM2 + G-Trims