Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 22. Oktober 2010, 14:05

BEC Akkus beim Empfänger

Hallo zusammen,
ich hoffe ich bin hier am richtigen Ort angekommen meine wahrscheinlich sehr banale Frage zu stellen.
Für meine 1,8m Piper mit Verbrenner habe ich mir eine kleine Box bei Conrad gekauft welche das Vorglühen der Glühkerze übernehmen soll. Dieses Teil hat eine separate Spannungsversorgung und kann über BEC die Empfänger, Servos etc. ebenfalls mit Spannung versorgen. Ursprünglich hatte ich mir überlegt auf einen separaten Schalter diese Kiste zu hängen und nur zum starten einzuschalten. Jetzt hat ein Kollege gemeint ich sollte doch wie vom Hersteller gedacht diese Kiste zwischen Empfänger und Servo für den Motor hängen, so dass bei niedriger Drehzahl diese Kiste immer mit angeht. Hört sich im ersten Ansatz nicht schlecht an, nur habe ich mir überlegt, dass es mir zu riskant ist, den Akku, den ich für die Glühung nutze auch für die Empfangsanlage zu nutzen. Aus diesem Grund würde ich gerne zwei Akkus im Flieger unterbringen. Einen der die Glühung übernimmt und einen für den Empfänger und die Servos.
Meine Frage ist nun bzgl. der Spannungsversorgung. Da die Glüheinrichtung ebefalls die BEC versorgt. Kommen die sich in die Quere? Habt ihr Tipps wie ich das sinnvoll verbaue?
Vielen Dank für Eure Hilfe

Markus

hsh

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

2

Freitag, 22. Oktober 2010, 15:15

Es wäre hilfreich den Namen der "kleinen Box" zu wissen oder einen Link zur Bedienungsanleitung zu haben, damit man in Erfahrung bringen kann was sich der Hersteller gedacht hat. Glühkerzenheizungen mit BEC Funktion kenne ich nicht.

Wenn die Box bis zu einem bestimmten Servosignal vorglüht, gleichzeitig eine BEC Funktionalität hat, und das Gasservo an die Box angeschlossen wird, musst du für die Verwendung von zwei Akkus die Plusleitung zwischen Box und Empfänger unterbrechen. Noch schöner wäre ein Optokopplerkabel. Das Gasservo wird dann aus dem Glühakku versorgt und die beiden Bereiche sind komplett getrennt.
Die Frage ist allerdings, ob die Box in das Servosignal einfgreift und was passiert, wenn der Glühakku im Flug leer wird oder ob die Box ohnehin intelligent genug ist, den Akku nicht komplett zu entladen.

Ich würde die Glühung mit einem Y-Kabel und durchtrennter Plusleitung oder Optokoppler parallel mit dem Gasservo betreiben. Die Box erhält dann alle Informationen die sich braucht, versorgt sich selbst aus dem Glühakku und es gibt keine Probleme mit dem Gasservo.

mfg Harald
mfg Harald

3

Freitag, 22. Oktober 2010, 19:26

Danke für die Infos.
Das mit dem Y-Kabel hört sich doch ganz gut an.
Hier noch der Link zu dem Autoglow
http://www.conrad.de/ce/de/product/22702…earchDetail=005
Danke
Markus

hsh

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 24. Oktober 2010, 13:34

Interessante Bauteil. Scheint eher aus dem Car-Bereich zu sein. Bist du sicher, dass es ähnlich wie die Glow4-Serie bei niedriegen Drehzahlen mitglüht? In der Anleitung ist dazu nichts zu finden. Es scheint eher ein Anlasser als eine Glühsteuerung zu sein.

Für 4-6 Servos ist ein 2A BEC wirklich sehr knapp. Ich würde da auch eher einen Empfängerakku nehmen.

Allerdings finde ich es komisch, eine Glühung aus 6-9V zu nehmen. Mit einem Lipo ist man doch merklich leichter unterwegs.

mfg Harald
mfg Harald