Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 12. Januar 2011, 22:32

infrarot led

hallo
ich möchte gerne eine infrarot led in mein schiffchen verbauen.
jetzt komm ich aber mit dem datenblatt der led nicht so zurecht.

http://www.reichelt.de/?;ACTION=28;LA=3;…21e477556331d74

das ist der link zu dem datenblat.

welche daten sind jetzt hier für mich von interesse?
ich vermute mal vorallem der vorwärtsgleichstrom(0,1A) und die durchlassspannung(1,5V).

die spannung mit der ich arbeite beträgt 6V.
läuft das jetzt so wie bei einem normalen ohmschen verbraucher, dass ich einfach einen passenden vorwiderstand verbaue der 4,5V vernichtet und fertig oder muss da noch was anderes beachtet werden? ich habe schon ein bischen bei google geschaut und da hab ich so einiges gefunden, aber nichts woraus ich wirklich schlau geworden bin.

was ich auch nicht verstehe an dem datenblatt ist der teil mit der durchlassspannung. hier werden 2 werte angegeben 1,5V bei 0,1A und 2,4V bei 1A . ich denke die led darf höchstens 0,1A bekommen (siehe vorwärtsgleichstrom)?!

habe ich das richtig verstanden mit der sperrspannung? wenn ich diese überschreite, geht die led kaput?!

ich hoffe ihr könnt ein wenig auf diese fragen eingehen und die verständlich für einen laien erläutern.

mfg oliver

swessels

RCLine User

Wohnort: 31535 Neustadt, in der Woche HH

Beruf: Arbeitsplanung in der Luftfahzeugkomponenten - Instandsetzung

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 13. Januar 2011, 07:11

RE: infrarot led

Moin,

was willst Du den mit ner IR-Led auf Deinem Boot?

Zu den Daten:
Du hast bei den Maximum Ratings geschaut. Die 100mA sind der maximale Dauerstrom bei einer Spannung von 1,5 V. Die 1,5A sind das absolute MAximum für 10µs.

Ich würde sie mit max. 20mA Dauerstrom betreiben, da sollte sie eine Vorwärtsspannung von ca. 1,35V haben (siehe Diagramm). Dein Widerstand sollte also

6V - 1.35V 4,65V
R= -------------- = -------- = 232,5 Ohm
0,02A 0,02A

sein. Da nimmst Du dann den nächst größeren Widerstand (ich glaube 240 Ohm) und gut iss.

Gruß,
Stefan
»swessels« hat folgendes Bild angehängt:
  • Dia.png

3

Donnerstag, 13. Januar 2011, 10:11

RE: infrarot led

Zitat

Original von swessels
Moin,was willst Du den mit ner IR-Led auf Deinem Boot?

Futterboot mit Nachtsichtgerät steuern ?

RK

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 13. Januar 2011, 11:40

RE: infrarot led

Also, ich würde 3-4 der LEDs in Serie geschaltet verwenden und einen Widerstand für etwa 0,08A auslegen.
3*1,4V (ca.) = 4,2V
6V-4,2V = 1,8V
R=22,5Ohm (22 Ohm)

4x1,4V=5,6V
0,4V/0,08A=5Ohm

Vorteil, höhere Lichtstärke bei gleicher Leistung ;)

(Gilt auch für 20mA)

3x1,35V=4,05V
6V-4,05V=1,95V
1,95V/0,02A=97,5Ohm = 100 Ohm

Für 4 LEDs
4x1,35V=5,4V
0,6V/0,02A=30Ohm (33Ohm)
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (13. Januar 2011, 11:45)


5

Freitag, 14. Januar 2011, 08:59

hallo
das ist zwar aus meinem ersten beitrag nicht klar geworden, aber darum gings mir eigenltich.
wenn ich eine normale glühlampe verbaue wähle ich den widerstand ja nur nach der spannung aus die vernichtet werden soll weil die stromstärke die durch die glühlampe fließt konstant ist. bei leds ist das ja nicht so (irgendwie)?!
also auf jeden fall wählt man hier den widerstand auch nach der gewünschten stromstärke aus (so scheint es mir).
aber schoneinmal vielen dank für die beiden rechenbeispiele und erklärungen bzgl des datenblatts von euch!!
mfg oliver

swessels

RCLine User

Wohnort: 31535 Neustadt, in der Woche HH

Beruf: Arbeitsplanung in der Luftfahzeugkomponenten - Instandsetzung

  • Nachricht senden

6

Freitag, 14. Januar 2011, 09:12

Gern geschehen. Aber ich frage mich immer noch was Du mit ner IR LED erreichen willst.
Wenn der Gedanke von Reinhard stimmt, solltest Du Dir mal den Abstrahlwinkel der LED im Datenblatt anschauen.

Gruß,
Stefan

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

7

Freitag, 14. Januar 2011, 09:42

Zitat

Original von olllo
hallo
das ist zwar aus meinem ersten beitrag nicht klar geworden, aber darum gings mir eigenltich.
wenn ich eine normale glühlampe verbaue wähle ich den widerstand ja nur nach der spannung aus die vernichtet werden soll weil die stromstärke die durch die glühlampe fließt konstant ist. bei leds ist das ja nicht so (irgendwie)?!
also auf jeden fall wählt man hier den widerstand auch nach der gewünschten stromstärke aus (so scheint es mir).
aber schoneinmal vielen dank für die beiden rechenbeispiele und erklärungen bzgl des datenblatts von euch!!
mfg oliver


Der Widerstand wird so ausgewählt, das an ihm bei der gewünschten Stromstärke die Spannung abfällt, die zu viel ist ;)
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

8

Freitag, 14. Januar 2011, 18:23

hallo
ahhhhh ok. und hier liegt dann auch der unterschied zu einer glühlampe wo die stromstärke konstant vorgegeben ist. und bei einer led ist die stromstärke prinzipiell nicht konstant vorgegeben sondern wird quasi über den widerstand eingestellt.

die led ist schon gut so gewählt. auch der abstrahlwinkel.
das schiff hat komplett drehbare kanonentürme die mit kameras (unteranderem auch eine infrarot kamera) gekoppelt sind. ist zwar alles nur eine spielerei aber ich würde gerne die infrarot led auch noch mit den türmen koppeln (also das die led sich auch immer genau auf den punkt ausrichtet, auf den der turm ausgerichtet ist).
dann kann ich auch bei nacht über die infrarot kamera die ausrichtung des turmes auf einem monitor betrachten. wie gesagt, eine spielerei...

mfg oliver

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

9

Samstag, 15. Januar 2011, 10:24

Zitat

Original von olllo
hallo
ahhhhh ok. und hier liegt dann auch der unterschied zu einer glühlampe wo die stromstärke konstant vorgegeben ist. und bei einer led ist die stromstärke prinzipiell nicht konstant vorgegeben sondern wird quasi über den widerstand eingestellt.



Glühlampen werden nach Spannung ausgelegt (eine 6V Lampe schließt man nicht an 12V an) Konstantstrom ist nicht nötig.
Eine Glühfadenlampe ist ein Widerstand, dessen Wert von der Temperatur abhängig ist.
Je heisser, desto höher der Widerstand.

Bei LEDs kann man das nicht machen, da die Spannungen im Bereich 1,3-3,4V liegen, hier begrenzt man den Strom über einen Widerstand passend zur Spannungsquelle.
Das beste wäre natürlich ein konstanter Strom, so bleiben Änderungen der Versorgungsspannung ohne Einfluss.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (15. Januar 2011, 10:27)