Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 19. Februar 2011, 01:42

Servowege

Ich stricke gerade an meinem Koax Mischer Projekt und rätsele welche Servowege denn wohl Standard bei Digital_mode Gyros bzw. Servos sind.

Bei 1520µS geh ich mal von +-500µS aus, obwohl meine MX16s das nur ausgibt, wenn über 100% eingestellt ist.
Wie sieht es aber bei 960µS und 760µS Mittensignal aus.

Beim Assan GA-250 messe ich:
760µS -> 448µS min 1.068µS max was ja +-310µS wären.
960µS -> 602µS min 1.312µS max, wären dann +-355µS

Gibt es dann einen Standard? Wie sieht das bei Futaba aus?

Für Messwerte und/oder Links zu Dokus wäre ich dankbar !

2

Samstag, 19. Februar 2011, 07:14

RE: Servowege

Hallo,
mir sind bisher nur 1500µs und 1600µ (Multiplex) als Mittelstellung untergekommen. Der garantierte Impulsbereich ist bei 1500µs zwischen 1000µs bis 2000µs. Um diesen nicht zu überschreiten, wird diese Stellung erst mit Trimmung im Sender erzeugt, denn es gibt Servos, die zwar den Standardbereich einhalten, aber direkt danach auf einer Seite in den Anschlag fahren.
Grüße, Kurt
Fernsteuerung: FrSky Taranis mit master-Zweig aus GIT
Hangar: Seawind, Magnum reloaded, Easy Star, Wimmer Sichel Nurflügel, Hai3 (im Bau)

-Ralf-

RCLine Team

Wohnort: Remscheid

Beruf: Prediger

  • Nachricht senden

3

Montag, 21. Februar 2011, 16:02

RE: Servowege

Zitat

Original von amm
Ich stricke gerade an meinem Koax Mischer Projekt und rätsele welche Servowege denn wohl Standard bei Digital_mode Gyros bzw. Servos sind.

Bei 1520µS geh ich mal von +-500µS aus, obwohl meine MX16s das nur ausgibt, wenn über 100% eingestellt ist.
Wie sieht es aber bei 960µS und 760µS Mittensignal aus.

Beim Assan GA-250 messe ich:
760µS -> 448µS min 1.068µS max was ja +-310µS wären.
960µS -> 602µS min 1.312µS max, wären dann +-355µS

Gibt es dann einen Standard? Wie sieht das bei Futaba aus?

Für Messwerte und/oder Links zu Dokus wäre ich dankbar !


Hi Achim,

ich suche auch schon lange nach einer verbindlichen Definition ... das einzige, was ich
gefunden habe, ist die lapidare Aussage, das bei Verkürzung des Mittensignals die
Signallänge proportional verkürzt wird .....

also 1500µ Mitte +/- 500µ ----> 750µ +/-250µ

Für andere Mittensignale dann entsprechende Werte.

Ist aus der englischen RcHeliWiki ......

EDIT: Achso, und für Hitec gilt wohl ein serielles Übertragungsprotokoll von 19200 Baud ...;
ob das irgendein Standard ist ???
Gruß Ralf (das Grantele)

Funcopter mit Alu-TS
Raptor E550

Laß dir von keinem Fachmann imponieren, der dir erzählt:
Lieber Freund, das mache ich schon zwanzig Jahre so. - Man
kann eine Sache auch zwanzig Jahre falsch machen.
Tucholsky

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rawa« (21. Februar 2011, 16:06)


-Ralf-

RCLine Team

Wohnort: Remscheid

Beruf: Prediger

  • Nachricht senden

4

Montag, 21. Februar 2011, 16:28

RE: Servowege

Ich hab gerade mal ein bischen gerechnet .... scheint zu stimmen:

tatsächliches Mittensignal / 1500 * Empfängersignal ..... = Servosignal

deckt sich annähernd mit deinen Messungen, wenn ich von Spektrum mit 1500 +/- 600
ausgehe ....
Gruß Ralf (das Grantele)

Funcopter mit Alu-TS
Raptor E550

Laß dir von keinem Fachmann imponieren, der dir erzählt:
Lieber Freund, das mache ich schon zwanzig Jahre so. - Man
kann eine Sache auch zwanzig Jahre falsch machen.
Tucholsky

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rawa« (21. Februar 2011, 16:29)


5

Montag, 21. Februar 2011, 16:33

RE: Servowege

Danke Kurt und Ralf!

Gibt bestimmt einen quasi Standard, womit sollten Gyro Hersteller wie Assan sonst arbeiten....

Ich setzt mal für mich
1520µS -> mit MX-16s +-100% -> 1100 bis 1900µS also +-400µS

Bei 760µS wären dass dann bei 100%:
+-200µS also 560 bis 960µS
der % wert der maximal gemessen Werte wäre
+-310µS = +-155%


Bei 960µS wären dass dann bei 100%:
+-253µS also 707 bis 1213µS
der % wert der maximal gemessen Werte wäre
+-355µS = +-140%

Na ja, kommt schon irgendwie hin :dumm:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »amm« (21. Februar 2011, 16:33)


-Ralf-

RCLine Team

Wohnort: Remscheid

Beruf: Prediger

  • Nachricht senden

6

Montag, 21. Februar 2011, 17:38

RE: Servowege

Zitat

Original von amm
Na ja, kommt schon irgendwie hin :dumm:


OK .... gilt scheinbar nicht für Graupner .... 8(

aber die haben ja auch immer doppelt soviel Kanäle wie andere 8)
Gruß Ralf (das Grantele)

Funcopter mit Alu-TS
Raptor E550

Laß dir von keinem Fachmann imponieren, der dir erzählt:
Lieber Freund, das mache ich schon zwanzig Jahre so. - Man
kann eine Sache auch zwanzig Jahre falsch machen.
Tucholsky

7

Montag, 21. Februar 2011, 18:58

RE: Servowege

Zitat

Original von Rawa
OK .... gilt scheinbar nicht für Graupner .... 8(

aber die haben ja auch immer doppelt soviel Kanäle wie andere 8)

Wieso, ich meine schon es kommt so einigermaßen hin. Bei 150% gibt Graupner ja 1500 +-600 aus.
Eine engere Norm wäre aber schon nett und hilfreich.

-Ralf-

RCLine Team

Wohnort: Remscheid

Beruf: Prediger

  • Nachricht senden

8

Montag, 21. Februar 2011, 21:32

RE: Servowege

Zitat

Original von amm

Zitat

Original von Rawa
OK .... gilt scheinbar nicht für Graupner .... 8(

aber die haben ja auch immer doppelt soviel Kanäle wie andere 8)

Wieso, ich meine schon es kommt so einigermaßen hin. Bei 150% gibt Graupner ja 1500 +-600 aus.
Eine engere Norm wäre aber schon nett und hilfreich.


Mea culpa .... hatte nur oberflächlich gelesen. Wenn du den Standard hast ....
bin interessiert ...
Gruß Ralf (das Grantele)

Funcopter mit Alu-TS
Raptor E550

Laß dir von keinem Fachmann imponieren, der dir erzählt:
Lieber Freund, das mache ich schon zwanzig Jahre so. - Man
kann eine Sache auch zwanzig Jahre falsch machen.
Tucholsky

swessels

RCLine User

Wohnort: 31535 Neustadt, in der Woche HH

Beruf: Arbeitsplanung in der Luftfahzeugkomponenten - Instandsetzung

  • Nachricht senden

9

Montag, 21. Februar 2011, 22:10

RE: Servowege

Moin zusammem,

mein Kenntnisstand:

1500µs Mitte +- 400µs ist Graupner /JR für +- 100%, bei 150% wären das Mitte +- 600µs
1600µs MPX alt
1520µs Futaba.

Alle Angaben ohne Gewähr......


Gruß,
Stefan

10

Montag, 21. Februar 2011, 22:46

RE: Servowege

Merci Stefan,
MPX alt werde ich nicht berücksichtigen JR und Futaba ist klar (wobei Futaba Standard bei den Gyro- Ausgängen zu sein scheint)., mir geht es um die Narrow Standards im Digital Modus, also die besagten 960 und 760µS Mittensignale.

swessels

RCLine User

Wohnort: 31535 Neustadt, in der Woche HH

Beruf: Arbeitsplanung in der Luftfahzeugkomponenten - Instandsetzung

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 23. Februar 2011, 10:26

RE: Servowege

Zitat

mir geht es um die Narrow Standards


OK, wer lesen kann ist klar im Vorteil...

Das sind doch aber propietäter Standards, oder ist da was im kommen?

Gruß,
STefan

12

Mittwoch, 23. Februar 2011, 11:03

RE: Servowege

Zitat

Original von swessels
Das sind doch aber propietäter Standards...

Klar, wie PPM ja auch nicht einer DIN oder IEEE etc. Norm unterliegt. Ist ja alles quasi Standard. Wenn aber ein Gyro Hersteller den Markt für Digital-Servos abdecken will, muss er sich ja nach irgendwas richten.
Und da gibt es leider noch weiniger Richtwerte als bei PPM.

13

Mittwoch, 23. Februar 2011, 15:56

RE: Servowege

Hallo Achim,

ich weis nicht recht, ist die Eingangsfrage überhaupt relevant? Ich meine, bei alle Gyros die ich kenne (was zugegebenermassen nicht so viele sind), lässt sich der maximale Ausschlag einstellen, zusätzlich kannst du im Mischer den Beitrag des Gyros einstellen... es gibt also genau die zwei nötigen "Knöpfe" um das immer so einzustellen wie man es braucht, egal nach welchem "Standard" der Gyro sich richtet... oder habe ich etwas übersehen?

Olli

14

Mittwoch, 23. Februar 2011, 17:13

RE: Servowege

@Olli: stimmt bedingt, aber ich messe ja letztlich relativ zum Vollausschlag.
Im Mischer hab ich jetzt eine interne Verdopplung der gemessenen Werte eingesetzt, bei 960µS x 1,5. Einfach um die gleiche Gyrowirkung für die Mischung zu erzielen.
Und klar, es gibt genug Schräubchen zum Drehen. Schöner ist aber, wenn die Elektronik das automatisch erledigt. ;)

-Ralf-

RCLine Team

Wohnort: Remscheid

Beruf: Prediger

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 23. Februar 2011, 20:06

RE: Servowege

Wozu braucht man das eigentlich?

Kann man nicht alle Gyros auf ~1500 umstellen?

EDIT: Beim Assan GA510 gehts jedenfalls ....
»-Ralf-« hat folgende Datei angehängt:
Gruß Ralf (das Grantele)

Funcopter mit Alu-TS
Raptor E550

Laß dir von keinem Fachmann imponieren, der dir erzählt:
Lieber Freund, das mache ich schon zwanzig Jahre so. - Man
kann eine Sache auch zwanzig Jahre falsch machen.
Tucholsky

-Ralf-

RCLine Team

Wohnort: Remscheid

Beruf: Prediger

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 23. Februar 2011, 20:44

RE: Servowege

@achim

Hast du da die 10$-Variante vom Hobbyking? Die kann doch auch 1520µS
Gruß Ralf (das Grantele)

Funcopter mit Alu-TS
Raptor E550

Laß dir von keinem Fachmann imponieren, der dir erzählt:
Lieber Freund, das mache ich schon zwanzig Jahre so. - Man
kann eine Sache auch zwanzig Jahre falsch machen.
Tucholsky

17

Donnerstag, 24. Februar 2011, 00:12

RE: Servowege

Klar, kann man umstellen, ich möchte aber alle Modis ermöglichen und auch die 760µS/560Hz. Klappt ja auch wunderbar!
Die Frage der Quasi Norm bleibt wohl unbeantwortet, da es keine zu geben scheint..

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »amm« (24. Februar 2011, 00:12)