Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wolfgang P

RCLine User

  • »Wolfgang P« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Weinstadt

  • Nachricht senden

1

Samstag, 27. Dezember 2014, 16:22

Was ist das für ein Bauteil?

Größe: Von Drahtende bis Drahtende ca. 10mm

Gehäuse sieht aus wie Glas, keinerlei ohmscher Widerstand messbar, das Teil trägt auch keine Beschriftung.

Eingebaut ist es in der Elektronik für eine Leuchtstofflampe.

Hat jemand eine Ahnung, was das sein könnte?
»Wolfgang P« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_1094.JPG

heli-papa

RCLine Team

Beruf: Strassenbaupolier

  • Nachricht senden

2

Samstag, 27. Dezember 2014, 16:34

Sieht mir nach nem Widerstand aus ==[]
LGFrank
T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx :heart:
Blade 200srx :ok:
Zu viele Multicopter. :tongue:
Jetzt auch noch Fläche :wall:
Hype Funtastic, T2M Beaver 152cm, Delta Ray :ok:
Funke MX 20 Hott
DX6 G2


kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

3

Samstag, 27. Dezember 2014, 16:55

... keinerlei ohmscher Widerstand messbar ...


Wat nu ???

0 Ω oder ∞ ?

Wolfgang P

RCLine User

  • »Wolfgang P« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Weinstadt

  • Nachricht senden

4

Samstag, 27. Dezember 2014, 17:01

@Kalle 123: ∞


Gibt es Widerstände in Glas- Gehäuseform? Ich kenne das nur von Dioden, aber die haben ja zumindest einen Strich aufgedruckt.

chemienator

RCLine User

Wohnort: Landkreis OPR (Brandenburg)

  • Nachricht senden

5

Samstag, 27. Dezember 2014, 17:17

Könnte ne Sicherung oder ein reed-kontakt sein.
Aber komplett ohne Aufschrift ist schon seltsam.

Wolfgang P

RCLine User

  • »Wolfgang P« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Weinstadt

  • Nachricht senden

6

Samstag, 27. Dezember 2014, 18:04

Sicherung klingt plausibel. Ich werde mal die Schaltung untersuchen, ob an dieser Stelle eine Sicherung Sinn macht.

Wenn man nach Feinsicherung googelt, dann kommt man auf z.B. diese Seite, das sieht schon ähnlich aus:

#mce_temp_url#

7

Samstag, 27. Dezember 2014, 18:35

Hallo Raetselfreunde,

Das ist ein Nullohm-Widerstand oder auch Drahtbruecke genannt.
Damit es bei zweiseitig gerouteten Platinen keinen Kurzschluss mit den darunter liegenden Leiterbahnen gibt, und damit das Layout nicht so unprofessionell aussieht, hat der Draht ein Glasgehaeuse. Ich habe schon Platinen gesehen die so schlecht geroutet waren, dass sie 20 solcher Brücken auf einer halben Europlatine nötig hatten.

Ich wünsche Euch allen ein gutes, neues Jahr,
Michael.

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

8

Samstag, 27. Dezember 2014, 19:31


Das ist ein Nullohm-Widerstand oder auch Drahtbruecke genannt.


Jetzt blick ich nicht mehr durch :dumm:

Wolfgang sagt ∞ und du kommst jetzt mit Null Ω ....

Jan Herzog

RCLine User

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

9

Samstag, 27. Dezember 2014, 19:50

Diese Brücken gibt es auch in der SMD Technik die sehen genau so aus wie normale Wiederstände aber da steht in der Regel 0 Ohm drauf ;)
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:


Wolfgang P

RCLine User

  • »Wolfgang P« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Weinstadt

  • Nachricht senden

10

Samstag, 27. Dezember 2014, 20:34

Ich habe mich in meinem ersten Posting falsch ausgedrückt. Das Bauteil hat einen unendlichen Widerstand.
Also scheidet die Drahtbrücke aus, auch wenn es sie in dieser Bauform gibt.
Daß es sich um eine defekte Sicherung handelt, scheint mir bislang noch am Wahrscheinlichsten zu sein.
Oder eine durchgebrannte Drahtbücke.... ;)

11

Samstag, 27. Dezember 2014, 21:15

Sicherung halte ich für unwarscheinlich, Brücke schon eher, vielleicht eine Diode aber ich halte es eigentlich für eine Induktivität oder einen Kondensator (eher Kondensator) - ist in irgendeine Richtung Durchgang vorhanden?

Poste mal das Platinenlayout...

Ansomsten wär jetzt natürlich praktisch wenn du einen Komponententester hast :dumm: :evil:

Wolfgang P

RCLine User

  • »Wolfgang P« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Weinstadt

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 28. Dezember 2014, 12:42

Das Teil ist in beiden Richtungen hochohmig, hat eine Kapazität von 34pF, dürfte wohl kein Kondensator sein.

Ich habe mal den ersten Teil der Schaltung abgemalt, danach wird es zu verwirrend. Das Teil sitzt an der Basis einer der Schalttransistoren.

Eine Sicherung macht da keinen Sinn. Wohl eher eine Diode?
»Wolfgang P« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1103.JPG
  • IMG_1101.JPG
  • IMG_1099.JPG

Klaus(i)

RCLine Team

Wohnort: Achim b. Bremen

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 28. Dezember 2014, 13:06

Wohl eher eine Diode?


Vielleicht ein Diac oder Diode?


Quelle: Wikipedia

Gruß, Klaus

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Klaus(i)« (28. Dezember 2014, 13:21)


14

Sonntag, 28. Dezember 2014, 13:18

Vielleicht ein Diac oder Diode?


Eine Diode mit 34pF ???

...Wie hast du das gemessen? Außerdem - klar ist/wird ein Kondensator hohohmig (--> e-Funktion 8) )

Wenn ich mir allerdings das Platinenlayout ansehe würd ich auch eher auf eine Diode tippen - die hätte aber in eine Richtung Durchgang ???

...denkst du ist das Bauteil defekt?

Wolfgang P

RCLine User

  • »Wolfgang P« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Weinstadt

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 28. Dezember 2014, 13:21

Rätsel gelöst!

Ja, Klaus, das ist bzw. war ein Diac! Zündspannung um die 35Volt.
Beim Durchmessen hab ich das Teil geschlachtet. Ich dachte, die Strombegrenzung von Netzteil würde ausreichen. Besser wäre wohl ein Vorwiderstand gewesen.
Jetzt hat es 0 Ohm und ich kann es als Drahtbrücke verwenden.... ;)
Vielen Dank für eure Hilfe, nun wandert das Teil in die Tonne!

Klaus(i)

RCLine Team

Wohnort: Achim b. Bremen

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 28. Dezember 2014, 13:22

Jetzt hat es 0 Ohm und ich kann es als Drahtbrücke verwenden.

:D

Ähnliche Themen