Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 20. Dezember 2015, 12:02

Seitenruder flattert seit umbau meiner Dx6i (DSMX) auf Mode4

Hallo,

seit meinen Umbau meiner DX6i auf Mode4 flattert mein Seitenruder bei meinen EGP
Am Servo kann es nicht liegen

Sender: Spectrum DX6i
Empf. : Spectrum AR 610 DSM-x

Alle restlichen Servos funktionieren ohne Probleme auch das GAS geben passt.

Auch ein Tausch des Empfänger brachte keine besserung.

Bindung habe ich noch mal erneut durchgeführt, erfolglos

Jemand nen Tipp ?


Schönes WE

2

Sonntag, 20. Dezember 2015, 12:30

Hallo,

seit meinen Umbau meiner DX6i auf Mode4 flattert mein Seitenruder bei meinen EGP
Am Servo kann es nicht liegen

Sender: Spectrum DX6i
Empf. : Spectrum AR 610 DSM-x

Alle restlichen Servos funktionieren ohne Probleme auch das GAS geben passt.

Auch ein Tausch des Empfänger brachte keine besserung.

Bindung habe ich noch mal erneut durchgeführt, erfolglos

Jemand nen Tipp ?


Schönes WE

Hast du nach dem Umbau auf Mode 4 auch die Knüppel neu kalibriert ??? ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FW190A« (20. Dezember 2015, 12:52)


3

Montag, 21. Dezember 2015, 09:22

t du nach dem Umbau auf Mode 4 auch die Knüppel neu kalibrie

Hallo,

seit meinen Umbau meiner DX6i auf Mode4 flattert mein Seitenruder bei meinen EGP
Am Servo kann es nicht liegen

Sender: Spectrum DX6i
Empf. : Spectrum AR 610 DSM-x

Alle restlichen Servos funktionieren ohne Probleme auch das GAS geben passt.

Auch ein Tausch des Empfänger brachte keine besserung.

Bindung habe ich noch mal erneut durchgeführt, erfolglos

Jemand nen Tipp ?


Schönes WE

Hast du nach dem Umbau auf Mode 4 auch die Knüppel neu kalibriert ??? ;)

Hallo,

ich habe nur 2 Kabel im sender vertauscht, gem. Anleitung im Internet.

Muss man dancaht die Knüppel kalibieren ?
Wenn das echt so ist (wusste ich nicht) so werde ich das machen.

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

4

Montag, 21. Dezember 2015, 10:13

Die Kalibrierung macht schon Sinn - hat aber nichts mit flatternden Rudern zu tun.

Ich tippe auf eine Macke im Poti der Funke !
Könnte man mit Spray behandeln - hilft mit Glück !
Ansonsten einschicken, HH ist bei der Reparatur von Fernsteuerungen zumindest immer sehr schnell - oftmals auch ausgesprochen Kulant.

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

5

Montag, 21. Dezember 2015, 10:34

t du nach dem Umbau auf Mode 4 auch die Knüppel neu kalibrie

Hallo,

seit meinen Umbau meiner DX6i auf Mode4 flattert mein Seitenruder bei meinen EGP
Am Servo kann es nicht liegen

Sender: Spectrum DX6i
Empf. : Spectrum AR 610 DSM-x

Alle restlichen Servos funktionieren ohne Probleme auch das GAS geben passt.

Auch ein Tausch des Empfänger brachte keine besserung.

Bindung habe ich noch mal erneut durchgeführt, erfolglos

Jemand nen Tipp ?


Schönes WE

Hast du nach dem Umbau auf Mode 4 auch die Knüppel neu kalibriert ??? ;)

Hallo,

ich habe nur 2 Kabel im sender vertauscht, gem. Anleitung im Internet.

Muss man dancaht die Knüppel kalibieren ?
Wenn das echt so ist (wusste ich nicht) so werde ich das machen.

Ja musst du kalibrieren weil der Knüppel ja am anderen Steckplatz ist......war bei mir auch....wusste ich auch erst nicht und mein Heli flog plötzlich immer nach links


Hier die Anleitung http://norbert-richter.info/cms/modellba…alibrierung.php

Gruss Martin

6

Montag, 21. Dezember 2015, 10:39

Die Kalibrierung macht schon Sinn - hat aber nichts mit flatternden Rudern zu tun.

Ich tippe auf eine Macke im Poti der Funke !
Könnte man mit Spray behandeln - hilft mit Glück !
Ansonsten einschicken, HH ist bei der Reparatur von Fernsteuerungen zumindest immer sehr schnell - oftmals auch ausgesprochen Kulant.

mfg
Roland

Poti kann man ja wohl ausschließen da er schreibt trat nach dem Umbau auf ;)
Kalibrierung kann ja ein Flattern des Servos bewirken wenn der Sender kein korrektes Mittensignal raus gibt

7

Montag, 21. Dezember 2015, 19:48

Hallo,

so nun hab ich alles zurückgebaut (Urzustand)
Sender:
Links: GAS / Seite re-li
Rechts: Höhe /Quer

so nun kommt es,
Seite und Höhe ohne probleme, GAS okay, Quer ... Probleme (Flattern, unruhig, anschlagstellung)

Das Problem ist der Knüppel links, weil ich nun das Problem auf den Querruder habe.

Also da Problem liegt am Linkenknüppel bei der funktion rechts/links (Querruder, vormals Seitenruder), Höheruder macht keine Probleme.

Wer hat nun einen guten Tipp was ich tun kann ?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »trinidad« (21. Dezember 2015, 19:58)


8

Montag, 21. Dezember 2015, 20:01

Hallo,

so nun hab ich alles zurückgebaut (Urzustand)
Sender:
Links: GAS / Seite re-li
Rechts: Höhe /Quer

so nun kommt es,
Seite und Höhe ohne probleme, GAS okay, Quer ... Probleme (Flattern, unruhig, anschlagstellung)

Das Problem ist der Knüppel links, weil ich nun das Problem auf den Querruder habe.

Also da Problem liegt am Linkenknüppel bei der funktion rechts/links (Querruder, vormals Seitenruder), Höheruder macht keine Probleme.

Wer hat nun einen guten Tipp was ich tun kann ?

Wie gesagt...kalibrieren versuchen....wenn nicht hast nen defekten Kreuzknüppel

9

Montag, 21. Dezember 2015, 20:04

Spectrum DX6i: Service Menü (Kalibierung)

Mit Hilfe des Service Menüs kann man prüfen, ob die Schalter und
Kreuzknüppel von der Software erkannt werden und funktionieren. Außerdem
können mit Hilfe der Kalibrieriung die Kreuzknüppel neu justiert
werden. Das ist dann notwendig,"""""""""""""""" wenn die Kreuzknüppel keine zuverläßigen
Werte mehr liefern (weil z.B. die Potentiometer gealtert sind und andere Werte liefern als bisher
)""""""""""""

10

Montag, 21. Dezember 2015, 23:04

Spectrum DX6i: Service Menü (Kalibierung)

Mit Hilfe des Service Menüs kann man prüfen, ob die Schalter und
Kreuzknüppel von der Software erkannt werden und funktionieren. Außerdem
können mit Hilfe der Kalibrieriung die Kreuzknüppel neu justiert
werden. Das ist dann notwendig,"""""""""""""""" wenn die Kreuzknüppel keine zuverläßigen
Werte mehr liefern (weil z.B. die Potentiometer gealtert sind und andere Werte liefern als bisher
)""""""""""""
Leider brachte eine Kalibrierung keinen Erfolg.

Ich denke da ist was anderes Defekt (Poti) bestimmt.

11

Montag, 21. Dezember 2015, 23:52

Das ist dann wohl das schlechtere Übel....da würd ich mal sagen ist ne Neue fällig dann....oder nen neuer Kreuzknüppel, wenn sich das beim 100€ Sender rechnet

12

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 02:06

Hallo trinidad (schade das Du nicht mit deinem Namen unterschreibst),

ich hatte ein ganz ähnliches Problem mit meiner Dx6i.
Es war (Mode 2) der Gaskanal der bei mir nicht funktioniert hat wie er sollte.
Es hat sich darin geäußert das der Motor schon anlief während ich noch nicht "Gas" gesteuert hatte.
Da das Problem nur sporadisch auftrat bin ich zunächst trotzdem weitergeflogen. Das war dumm !
Während eines Fluges lief der der Motor auf fast Vollgas und lies sich nicht mehr drosseln, ich musste fliegen bis der Regler abgeschaltet hat.

Der Fehler war das dem "Gaskanal" entsprechende Potenziometer.

Ein Freund konnte das Poti glücklicherweise reparieren.
Er hat das Poti geöffnet und einen Wackelkontakt an der Schleiferbahn zum Anschlußpunkt mit Leitsilber geflickt.
Möglicherweise hilft Dir das bei Deinem Problem weiter.

Viele Grüße Helmut

PS: die unregelmäßigen und nicht gewollten Steuerfunktionen kann man auf den Servomonitor deutlich sehen.

13

Montag, 28. Dezember 2015, 10:09

So was hatte ich schon mal in meinem alten Futaba Sender.

Ich würde auf ein abgeknicktes Kabel vom Poti zur Elektronik des Senders vermuten.
Mach mal den Sender auf und wackel im eingeschalteten Zustand am Kabel vom "defekten" Poti zur Elektronik mit einem Zahnstocher ein wenig rum und beachte dabei die Reaktion deines Modells.
Oft bricht der Draht innerhalb der Isolierung ab, ohne das man von aussen was sieht.
Das passiert am häufigsten an Knickstellen, also direkt da von das Kabel befestigt ist, aber trotzdem bewegt wird.

Ist dabei alles i.O. ist evtl. das Poti selber defekt.

Schick mal ein Foto deines geöffneten Senders.

14

Montag, 28. Dezember 2015, 14:28

Hallo,

Hab bei der technischen Hotline bei horizonhobby.de angerufen und mein Probelen geschildert.
Netter und höfflicher Kontakt (nur mal neben bei gesagt)

So wie es ausschaut ist der Poti kaputt.

Ein neuer kostet 35 EU



Gruß
Frank

15

Montag, 28. Dezember 2015, 14:30

So was hatte ich schon mal in meinem alten Futaba Sender.

Ich würde auf ein abgeknicktes Kabel vom Poti zur Elektronik des Senders vermuten.
Mach mal den Sender auf und wackel im eingeschalteten Zustand am Kabel vom "defekten" Poti zur Elektronik mit einem Zahnstocher ein wenig rum und beachte dabei die Reaktion deines Modells.
Oft bricht der Draht innerhalb der Isolierung ab, ohne das man von aussen was sieht.
Das passiert am häufigsten an Knickstellen, also direkt da von das Kabel befestigt ist, aber trotzdem bewegt wird.

Ist dabei alles i.O. ist evtl. das Poti selber defekt.

Schick mal ein Foto deines geöffneten Senders.

Danke für den Tipp, werd mich huete abend mal auf die Suche machen.

Da ich ja NOCH keinen neuen Poti für 35,- gekauft habe.

Gruß

16

Dienstag, 5. Januar 2016, 18:39

@trinidad

Wo lag denn nun der Fehler?
Wär schön wenn Du antworten würdest, dann hätten andere Spectrum User auch was davon.