Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 26. Januar 2004, 15:43

AVR-Anfänger sucht Hilfe

Hallo, Freunde.

Nach langem Hin- und Her hab ich beschlossen, auf meine alten Tage doch noch selbst in die Programmierung von Microcontrollern einzusteigen.
Ich hab mir also ein Atmel AVR-Starterkit STK500 bestellt, mich bei avrfreaks.net angemeldet und WinAVR runtergeladen.
Geeignete Projekte habe ich auch schon einige auf der Wunschliste..

-hochwertigen PPM-Dekoder
-Lade-Expander
-Mehrkanal-Memoryschalter
usw.

Wollte aber hier mal rumfragen, ob jemand von euch diesen Einstieg schon hinter sich hat und ein paar einfache, vielleicht modellbauelektronik-spezifische Projekte mit Atmel Microcontrollern durchgezogen hat, die ich vielleicht als "Lehrstücke" schnorren könnte (softwaremässig).

Ich möchte hauptsächlich in Gnu C arbeiten, wenn möglich.

Danke schonmal


der Andi ohne Atmel-Ahnung

Busta

RCLine User

Wohnort: Wolfsburg

  • Nachricht senden

2

Montag, 26. Januar 2004, 15:50

Die Jungs hier können alle möglichen Fragen beantwortenµC Forum
Ist eine gute Hilfe.


Ansonsten war vor einiger Zeit in der Elektor eine Experimentierplatine mit dem 2313. Ich hab mir die mal gebaut, kann man schon einiges mit ausprobiern.

3

Dienstag, 27. Januar 2004, 23:01

Hallo Andi,

einen Mehrkanalmemoryschalter habe ich auf dem Tiny22 schon mal gemacht.
Der sitzt jetzt im Feuerwehrboot meines Sohnes und schaltet Blaulicht Sirene und die Pumpe für die Spritze über einen Kanal.
Programmiert ist das in Basic mit Bascom. Die kostenlose Testversion davon läuft bis 2k Speicherausnutzung, was hier völlig reicht.
Falls es Dir vor Basic nicht graut, schicke ich Dir gerne was rüber.

Gruß,
Andreas

4

Mittwoch, 28. Januar 2004, 07:30

Hi, Andreas..

Hey klasse, wär mal n Anfang.
Du kannst mir ja zur Sicherheit auch das Compilat (hexfile) mitschicken..
Werde zwar gewohnheitsmässig später in C arbeiten, aber zum kennenlernen der Architektur ist das bestimmt auch in basic nützlich.

mfg

andi

hopfen

RCLine User

Wohnort: Österreich - Wolfsberg

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 29. Januar 2004, 00:00

Hallo,
ich bin auch grad bei den ersten Versuchen
Die Wahl fiehl auf Mega 8
weil er soooo klein ist und gleich soviel könnte wenn er gefordert würde.

Außerdem forderts meine Englischkenntnisse da grad ein Buch "Programming & Customizing The AVR Microcontroller" aus England anrollt.
Auf Deutsch gibts derzeit offensichtlich noch nichts vernünftigtes

Versuchs ebenfalls mit Bascom obwohl ich auch auf C hinmöcht.
siehe
http://www.rowalt.de/mc/avr/avrboard/02/avrb02.htm



Für C hab ich nichts einsteigertaugliches gefunden.


Sollte jemand dafür ein source für einen 3- x Kanal PPM Coder für einen Sender haben
BITTE LAUT SCHREIEN

wird vielleicht mein erstes sinnvolle GroßProjekt.
Horst wünscht viel Spaß beim Fliegen und experimentieren. - Einige Infos auf flying . . CDR Motore & Micromodelle: flying(alt)

6

Donnerstag, 29. Januar 2004, 07:58

Hi..

Horst, haste dich mal bei www.avrfreaks.net registriert? (schicken keinen Spam...). Umfangreiches Material, und ich glaube auch ein C-Tutorial gesehen zu haben. Ausserdem kannste da gleich den Compiler runtersaugen..
Jetzt fehlt nur noch der Postmann mit meinem Starterkit.

Du suchst nen ppm-ENcoder? wird auch eines meiner ersten Projekte sein... vielleicht kann man sich ja austauschen, wenns soweit ist.
mfg
andi

hopfen

RCLine User

Wohnort: Österreich - Wolfsberg

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 29. Januar 2004, 12:00

hallo Andy,
Encoder nem ich bei der Gelegenheit auch gleich mit, aber da gibt es eh einige, vor allem für Pics in Verbindung mit Aktuatoren. aber glaub auch für AVR.

Aber eigentlich such ich einen Codierer, also das was vorm Sender hängt.

Werd mich wegen C noch mal bei avr freak umsehn, danke.
Horst wünscht viel Spaß beim Fliegen und experimentieren. - Einige Infos auf flying . . CDR Motore & Micromodelle: flying(alt)

8

Donnerstag, 29. Januar 2004, 12:58

Hi..

Das meinte ich ja (Encoder im Gegensatz zum Decoder).
Ich denk´ich fang mit dem Lade-Expander an (da Relaiskarte und Stromsensor schon fertig rumliegen) und verscuh´mich dann am Encoder.

mfg
andi

hopfen

RCLine User

Wohnort: Österreich - Wolfsberg

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 29. Januar 2004, 13:18

sorry,
war wohl noch nicht ganz munter
:ok:
Horst wünscht viel Spaß beim Fliegen und experimentieren. - Einige Infos auf flying . . CDR Motore & Micromodelle: flying(alt)

K_Mar

RCLine User

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 21. März 2004, 10:38

Hallo,
Atmel bringt ne`neue Reihe, die besonders interesant ist:

ATmega 48 / 88 / 168.

Die haben eine super Timerkonstellation sowie 10bit AD`s drin

und wirds im MLF 32 Gehäuse geben

Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen

K_Mar

RCLine User

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 21. März 2004, 10:51

Hallo,
ich muß noch einen darnhängen:

1. Hallo Hopfen, was ist vom Buch zu halten, was Du bestellt hast?

2. Hat schon einer mit dem AVR-Studio in Assambler programmiert?

3. Kennt einer Programmbeispiele in Assambler für Modellbauanwendungen?

P.S. Ich bekomme vielleicht Muster vom ATmega 88 und wil damit in das Thema einsteigen.

Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen

Flurnügler

RCLine User

Wohnort: Früher Dortmund, dann Regensburg, jetzt Schwabach bei Nürnberg !

Beruf: Elektronik-Ing

  • Nachricht senden

12

Montag, 22. März 2004, 02:01

Hallo Andi !

Mein Projekt Servotester kennst Du ja bereits. Der Assemblercode ist unter
http://hometown.aol.de/stburra/Elektronik/Servotester.zip
veröffentlicht. (Passwort für Zip-Datei ist 'Flurnügler')
Mit dem STK 500 hatte ich leichte Probleme, weil die Firmware auf dem Board mit der Version des Design-Systems auf dem PC übereinstimmen muß. Und da gab's beim Tiny-15L Probleme. Deswegen habe ich den mit dem Galep4 gebrannt. Das klappt wenigstens. Mir den größeren Viechern habe ich noch nicht gespielt. Außer mit dem AT89S8252. Das ist ein 8051-Derivat mit Flash, EEPROM und ISP-Schnittstelle. Keil-Kompiler für C geht, Hex-Code kann mit eigener SW (unter DOS) über Druckerport direkt auf den Chip geflasht werden. Das taucht was. Rechenleistung und Speicher reicht für kleine Grafikdisplayanwendungen.
Wo keine Strömung ist, kann auch nix abreißen

Jetzt wieder Online !

Mein Verein in Regensburg: VMR
Mein Verein im Raum Nürnberg: Noch auf der Suche

13

Montag, 22. März 2004, 07:27

Hi..

so, hab am WoE endlich mal Zeit gefunden, die erste wirklich praktische Anwendung mittels AVR zu basteln.
Lade-Expander 12-Kanal, mit Reset- und Up-Down-Taster. Das ganze, da ich zu faul für Assembler bin, in C.
Software steht und funktioniert aufm Testboard, die zugehörige Relaisplatine ist 90% fertig, der Stromsensor funktioniert (Schaltschwelle 100mA).
Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen :shy:

mfg
andi

hopfen

RCLine User

Wohnort: Österreich - Wolfsberg

  • Nachricht senden

14

Montag, 22. März 2004, 11:30

Hallo Klaus,
finde es schaut nicht schlecht aus, es sind viele Themen drinnen auch über die Architektur und mit einigen netten Beispielschaltungen. Gebaut hab ich davon allerdings noch nichts. einiges davon steht natürlich auch in den Datenblättern aber mir sind halt Bücher lieber.
Auch ist es mein erstes µC Buch und beschreibt die AT 90, also fehlt mir der Vergleich. außerdem murks ich Mega 8.
Und da es mich gleich bei den fuse - Bits und deren Bedeutung leserisch aufstellte, bzw ich nicht aus mangelnden Übersetzungskenntnissen einen schweren Start Fehler machen wollte investierte ich dann noch das deutschsprachige Einsteiger Buch "AVR Microkontroller Lehrbuch" von Roland Walter rowalt .de speziell für den Mega 8.
Horst wünscht viel Spaß beim Fliegen und experimentieren. - Einige Infos auf flying . . CDR Motore & Micromodelle: flying(alt)

DonKracho

RCLine User

Wohnort: Hannover

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 23. März 2004, 18:36

Hi,

ich hätte auch noch ein sehr spezielles Einstiegsprojekt. Ich wollte meine alte Digicam Olympus C-21 nicht mit einer mechanischen Servo-Mimik auslösen sondern über den seriellen Anschluss. Ich würde mir das so vorstellen, dass ein über den 'Servoweg' einstellbarer Timer periodisch ein Auslösekommando an die Kamera schickt. Ist sicherlich ein einfaches Projekt aber noch habe ich von den AVRs keinen Plan. Wer Lust hat daran mitzuwirken oder mich zu unterstützen kann sich ja mal melden.
/DonKracho
Schraubst Du noch, oder wohnst Du schon?

Holger Hemmecke

RCLine User

Wohnort: D - Arnstadt

Beruf: Entwicklungsingenieur

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 24. März 2004, 19:32

Hallo Andi,

wie hast Du denn den Stromsensor realisiert ?

Einen Eigenbau-Ladeexpander auf AVR-Basis zu realisieren schwebt bei mir auch schon längere Zeit als Wunsch rum.

Gruß, Holger
[SIZE=4]LogView - Datenvisualisierung[/SIZE]
Besucht mal unsere Webseite oder schaut mal ins Forum.

UBoot-Stocki

RCLine User

Wohnort: D-64579 Gernsheim

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 25. März 2004, 07:15

Moin, Moin,

Wer Interesse hat kann meinen Code für eine Misch- und Schalteinheit für RC-Modelle (auf Assemblerbasis) ansehen. Habe damit einen X-Ruder-Mischer für UBoote realisiert. Das besondere daran ist, dass das Gas auf die Ruder gemischt wird um das Drehen des Bootes beim Gasgeben mit überdimensioniertem Antrieb zu vermeinden. Der Code ist hier ( http://www.mikrocontroller.net/forum/read-4-7047.html ) verfügbar. Auf Basis dieses Codes kann ich jetzt alles was mit Empfänger und Servos zu tun hat (bei minimalem Hardware-Einsatz) sehr schnell aufbauen. Funktioniert absolut stabil.
Bin der Meinung, dass der ATTiny 26 für uns Modellbauer am Besten geeignet ist, da er klein ist, viele Interupt-Quellen/Eingänge hat UND im DIL-Gehäuse ist :D

Gruß

UBoot-Stocki

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »UBoot-Stocki« (25. März 2004, 07:30)


18

Donnerstag, 25. März 2004, 08:51

Hallo, Uboot-Stocki!

bei meiner Internetrecherche zu dem Thema vor einigen Wochen bin ich als erstes auf deinen Mischer mit Attiny 26 gestossen.. :ok:
Mit deinem Code könnte mir ja vielleicht doch noch der Assembler-Einstieg gelingen (obwohl der Tiny26 soooo schön in C programmiert werden kann)

mfg
andi

UBoot-Stocki

RCLine User

Wohnort: D-64579 Gernsheim

  • Nachricht senden

19

Samstag, 27. März 2004, 07:53

Hi Andi,

Wenn Du Fragen hast, melde Dich einfach...

Ich habe mit Assembler angefangen, da mir erstmal der Atmel kompliziert genug war und ich mich nicht auch noch mit makefiles etc. belasten wollte :O Irgendwie bin ich dann bei Assembler hängen geblieben :D . Ich habe im Moment keine Anforderungen, wo ich eine Hochsprache brauche.

Gruß

UBoot-Stocki

20

Samstag, 27. März 2004, 13:21

Hab auch mal ne frage dazu.

Ich hab jetzt den Fuchs aufgebaut, und will ihn mit dem Programmiergerät von www.rowalt.de programmieren, und zwar mit TwinAvr.

Ich wähle LTP3 Port aus und das hex file, tu den fuchs anschliessen und klicke auf write... dann hängt sich der rechner auf. Aber wenn ich auf read klicke, zählt er ganz schnell von 0 bis 500 (bei dem Hex file) und bei eprom von 0-50... Hat der jetz was übertragen???


MIKE
Wo sind meine Erdnüsse?