Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 27. März 2004, 20:20

Probleme mit TwinAVR um Fuchs zu Programmieren

Also mittlerweile hab ich alles zusammengebaut. Der fuchs und der Empfänger von Roland (www.rowalt.de) ist richtig aufgebaut. Auch das Programmiergerät ist richtig aufgebaut, aber ich dafpr die 1N4148 Dioden genommen, ich hoffe das ist richtig. Dann ist mir aufgefallen das toland auf seinen Platinen Gelbe flache kondensatoren hat, und ich hab so zilinderförmige elkos drauf, ich hoffe das ist richtig.

Also zum eigentlichen Problem, wenn ich das ding an den PC mit Fuchs anschliese, wähle ich bei TwinAVR den LPT3 aus , und klicke auf write. Dann soll ichd as HEX file auswählen. Wenn ich dann auf ok klicke, tut sich an dem programm nix mehr, hängt sich praktisch auf. Wenn ich aber auf Read klicke, muss ich auch ein Hexfile auswählen, und dann sieht es so aus als ob er überträgt :hä:



Ok das hier ist mein fuchs



Und das ist der fuchs von roland



Also er hat gelbe kondensatoren. und ich nicht :(

Ich denke das sind smd tantalelkos, aber ist das nicht egal? Ich hab jetzt bei mir normale elkos drin...

MIKE
Wo sind meine Erdnüsse?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »reflexion1234« (27. März 2004, 22:19)


2

Samstag, 27. März 2004, 23:36

RE: Probleme mit TwinAVR um Fuchs zu Programmieren

Zitat

Original von IILaryII
Auch das Programmiergerät ist richtig aufgebaut, aber ich dafpr die 1N4148 Dioden genommen, ich hoffe das ist richtig.

ich finde den Schaltplan nicht... hilf mir mal auf die Sprünge!

Zitat


Dann ist mir aufgefallen das toland auf seinen Platinen Gelbe flache kondensatoren hat, und ich hab so zilinderförmige elkos drauf, ich hoffe das ist richtig.

solange die die Spannung aushalten und richtig gepolt sind ja!

Zitat


Also zum eigentlichen Problem, wenn ich das ding an den PC mit Fuchs anschliese, wähle ich bei TwinAVR den LPT3 aus , und klicke auf write.

hmmm... ich weiß nicht wie lange AVR-Prozessoren zum Programmieren brauchen... Aber LPT__3__ kommt mir auf jeden Fall seltsam vor!!!! Wenn das wirklich die parallel Schnittstelle sein soll, dann probiers mal mit Lpt1.

Michael
Ja, ich habe die Suchfunktion, Google, MetaGer usw. benutzt...:D

Helfer willkommen: RcLineWiki

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mivo« (27. März 2004, 23:36)


3

Sonntag, 28. März 2004, 10:47

Das Programmiergerät ist unter einführung 1.

Was ich bemerkt habe, ist das ich keine Skottky dioden oder wie die heisen verwendet habe...

Deswegen möchte ich jetzt das programmiergerät bauen



Funzt das auch?


MIKE
Wo sind meine Erdnüsse?

4

Sonntag, 28. März 2004, 14:14

wow jetzt ist er programmiert, aber wenn ich batterien reintue, höre ich am empfänger das gleiche rauschen wie wenn keine batterie im sender wäre...

Was geht jetzt wieder ned:D

Sendechip im eimer ohne grund?

MIKE
Wo sind meine Erdnüsse?

5

Sonntag, 28. März 2004, 15:48

ufff.... ich kenne die AVRs einfach nicht. Aber das mit den Dioden wundert mich nicht. Im Text steht folgendes:

Zitat


Die LPT liefert leider nicht immer die versprochenen 5 Volt. In der Praxis muß man nur allzuoft mit 3,3 Volt klarkommen. Das geht, aber bei Spannungen unter 4 Volt darf der AVR beim Brennen nur bis maximal 4 MHz getaktet werden.


Der "Sinn" der Schottky-Dioden ist folgender: Zum Einen schalten sie sehr schnell (hier wohl weniger von Bedeutung!), zum anderen "schlucken" sie weniger Spannug... Eine "normale" Diode hat einen Spannungsabfall von ca. 0,7V, eine Schottky oft 0,2V oder weniger. Ich würde vermuten, daß Du einfach die benötigten 4V nicht erreichst.

Mit der Schaltung kann ich Dir leider nicht helfen. Du solltest mal einen Funkamateur danach Fragen! Da kann vieles nicht funktionieren, sowohl beim Sender als auch beim Emfpänger.
Ja, ich habe die Suchfunktion, Google, MetaGer usw. benutzt...:D

Helfer willkommen: RcLineWiki

6

Sonntag, 28. März 2004, 19:16

Leute ich sag euch eines!

Der Mike ist STROHDUMM :nuts:

Ich hab sende und empfangsquarz vertauscht :evil:

Tu mal schnell austauschen und meld mich dann wieda
Wo sind meine Erdnüsse?

Nosferatu

RCLine User

Wohnort: 22459 - Hamburg

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 28. März 2004, 19:20

Mike,

nun sind 4 minuten vergangen und du bist immer noch nicht fertig ?? :evil:

Gruß Marco
Home of Blizzard Brushless...
Modellbau Bauer - EPP-Modelle

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nosferatu« (28. März 2004, 19:21)


8

Sonntag, 28. März 2004, 19:21

Es geht imma noch nicht ;(
Wo sind meine Erdnüsse?

9

Sonntag, 28. März 2004, 19:31

[SIZE=4]YEEEAAAAHHHHH[/SIZE]


ER GEHT!
Wo sind meine Erdnüsse?

Nosferatu

RCLine User

Wohnort: 22459 - Hamburg

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 28. März 2004, 19:34

Hi Mike,

:heart: Glückwunsch :ok:

und ? was war es nun ?

Gruß Marco
Home of Blizzard Brushless...
Modellbau Bauer - EPP-Modelle

11

Sonntag, 28. März 2004, 19:41

Sehr viel!

Erst mal muss man den Programmieradapter aus der Hilfe von TwinAvr nachbauen.

die Zahl 220 heist nicht 220k sonder 220 Ohm!!!

Dann muss man beachten das man den richtigen Quarz reintut:D

Dann muss man die Kontakte vond er Batterie ordentlich positionieren.


UND DANN MUSS AM AM EMPFÄNGER DIE ZWEI GND ANSCHSCHLÜSSE VERBINDEN WENN MAN KEINE KOPFHÖRERBUCHSE MIT EINEM SCHLIESER HAT :hä:


:D

Er geht.

Er macht schöne Pipsgeräusche:D

Und einstellen geht auch ganz leicht.



Ich musste die Platine neu Ätzen, damit mein Elko draufpasst, und damit auch die Programmierstecker platz haben.

So das wars eigentlich schon:D

Mike

P.S.: Ach ja und immer fleisig RCLINE lesen, das bringt was ;)
Wo sind meine Erdnüsse?

Nosferatu

RCLine User

Wohnort: 22459 - Hamburg

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 28. März 2004, 20:05

Hi Mike,

na dann in diesem sinne "happy foxhunting"

Gruß Marco
Home of Blizzard Brushless...
Modellbau Bauer - EPP-Modelle

13

Sonntag, 28. März 2004, 20:13

Ich frag den Typen mal ob ich ihm eine Anleitugn für Dumme Leute wie mich schreiben soll.:D
Wo sind meine Erdnüsse?