Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Agentbsik

RCLine User

  • »Agentbsik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-46397 Bocholt

Beruf: Schüler (leider :D)

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 20. April 2004, 16:09

Versteh den Schaltplan nicht!

Hey Leute!
Ich hab jetzt alle bauteile für diesen Schaltplan hier:
http://home.arcor.de/sycorax/deutsch/de_…rschaltung.html

Doch ich weis nicht, wie man den ne 555 platzieren muss, da ich net weis wo bei dem chip oben/unten ist... da ist lediglich ein kleiner punk in einer ecke eingedruckt.

Achja...wenn jemand mal die schaltung gebastetl hat, dann meldet euch mal!!
Ich hab andauernd nen Kurzschluss.... :no: :no:

2

Dienstag, 20. April 2004, 16:23

könnte jetzt böse sein und sagen, ist doch alles ganz easy... Aber Du hast recht, da fehlt der Schaltplan....

Also ich hoffe, Du hast alle Bauteile als DILs und nicht in SMD-Version (die mit den ganz kleinen Beinchen). Die stecktst Du So, wie sie auf dem Bild abgebildet sind, in die Lochrasterplatine rein.

Wenn die Bauteile keine Kerbe haben (das U am oberen Gehäuserand markiert, wo oben ist, der Pin links oben ist dann Pin 1), gibts auch die Variante mit dem einfachen Punkt. Der markiert den Pin 1 (von oben auf das Bauteil gesehen).
Von der weiter unten angegebenen Pinbelegung des 4017 nicht drausbringen lassen, da sind in Kurzform die Ausgänge des Dezimalzählers beschrieben.

Alle Bauteile von oben einstecken, vielleicht mit Klebeband sichern, dann Platine rumdrehen und erstmal alle Pins mit Lötzinn an den Punkten der Lochrasterplatine festlöten (allerdings nicht zu lange löten, sonst gehn die Bauteile kaputt, aber auch nicht zu kurz, sonst gibts kalte Lötstellen / Wackelkontakte).

Dann mit blankem Draht die fehlenden Verbindungen zwischen den jeweiligen Pins herstellen, so wie das auf dem unteren, etwas unscharfen Bild gezeigt ist.

3

Dienstag, 20. April 2004, 16:24

Hi..

Beschriftung und Punkt ist Oberseite...
Punkt markiert pin 1, gezählt wird von Pin1 aus gegen den Uhrzeigersinn.
Auf den Bildern deines Links ist aber glasklar ersichtlich, wie der IC hingehört. Selbst der Punkt ist sichtbar.

Beim 4017 ist zwar kein Punkt zu sehen, dafür aber so ne kleine halbkreisförmige Aussparung. wenn man den IC so häöt dass man die SChrift lesen kann sollte die Aussparung links, der Punkt (und entsprechend Pin 1 ) links unten sein.

mfg
andi

Agentbsik

RCLine User

  • »Agentbsik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-46397 Bocholt

Beruf: Schüler (leider :D)

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 20. April 2004, 16:38

Alles Klar!

Mhh... aber eins versteh ich bis jetzt immer noch net...


und zwar werden bei dem bild die 2 dioden an - gehängt.
Dann macht aber dieses Bild keinen Sinn:

Da werden dann die 2 Dioden gegeneinander gestellt.

Achja.. und noch was... wodran muss ich den 2.2K-ohm widerstand löten?

Ohne schaltplan versteh ich das net so richtig

5

Dienstag, 20. April 2004, 18:16

da fehlt wohl noch das kurze Stück Draht zum 10K-Widerstand nebendran.

Eigentlich ist das Standardbeschaltung des Taktgebers NE555, einfach mal den 555 Timer designer aus www.schematica.com runterladen und Du kannst alle möglichen Schaltungsvarianten berechnen und anschauen. Der nachgeschaltete 10er-Zahler erzeugt nur ein entsprechendes "Blitzmuster". Dazu wird z.B. über die zwei normale Dioden (auf der Leiterplatte), an die die obere Leuchtdiode angeschlossen wird, zweimal ein Lichtimpuls auf die Diode gesetzt, und zwar immer dann, wenn der Zähler bei 2 und bei 5 steht, während die andere LED (die untere im Bild) bei 6 nochmals kurz aufblitzt.

Agentbsik

RCLine User

  • »Agentbsik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-46397 Bocholt

Beruf: Schüler (leider :D)

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 20. April 2004, 18:59

Das mit den Dioden versteh ich net sp ganz... und wo fehlt das stück zum 10k widerstand?

RSchu

RCLine User

Wohnort: D- Darmstadt

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 21. April 2004, 10:41

@ Alex,
An Pin 7 des 555 Timers muß der 10K und der 2,2k Widerstand angeschlossen sein. Im Bild der Leiterbahnverbindungen muß also die an Pin 7 noch ein Loch weiter nach links gehen, sonst hängt der 2,2 k mit einem Bein in der Luft.

Zu den Dioden:
Der Zähler schaltet nacheinander seine Ausgänge von Masse nach Plus. Eine LED soll leuchten, wenn Pin 1 oder Pin 4 auf Plus geht. Da der jeweils andere Pin zu der Zeit auf Masse liegt, würde die Verbindung beider Pins mit der LED einen Kurzschluß machen. Die Dioden verhindern den Kurzschluß, lassen aber die Plus-Spannung zur LED durch.

Rolf

Agentbsik

RCLine User

  • »Agentbsik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-46397 Bocholt

Beruf: Schüler (leider :D)

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 21. April 2004, 16:43

achso!! jetzt versteh ich alles.... jedoch hab ich andauernd nen kurzschluss... auch, wenn ich keine LED angelötet hab.... Auf meinem 4017 steht:cd4017BE.... doch auf der seite steht hfc4017. Was anderes gabs bei reichelt net

Agentbsik

RCLine User

  • »Agentbsik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-46397 Bocholt

Beruf: Schüler (leider :D)

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 21. April 2004, 17:25

Ohmg... ich dummbeutel hab beim löten nen kleine brücke ziwschen + und - geschaffen... mini-klein, aber daran hats gelegen!
Jetzt tuts. Sieht auch cool aus... und anstatt des 2.2kohm hab ich nen poti reingepflanzt.... jetzt kann man auch die blinkgeschwindigkeit einstellen... und verbrauchen tut das ganze nur 2mAh bei einer 3mm superhellen roten led.... bei 20 werdens wohl nur etwa 40mAh