Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 20. April 2004, 22:04

Warum spezieller Regler bei Brushless-motoren?

Ich habe heute wieder mal an meinem PC gebastelt und als ich meine Kiste mit alten Komponenten durchkramte hab ich einen zerlegten Ventilator gefunden.

Dieser Ventilator (ein normaler PC-Lüfter von Netzgeräten etc..) funktioniert auch bürstenlos. Und wenn man nur eine grössere oder kleinere Spannung anlegt wird der Ventilator schneller und langsamer. Und genau das machen ja auch normale Regler!?!

Also warum braucht man dann für bürstenlose Motoren eigene spezielle Regler?

2

Dienstag, 20. April 2004, 22:34

Hallo Mario,
ich bin wie immer zu faul zum tippen. Warum auch nochmal schreiben was andere schon geschrieben haben.
Schau dir mal die folgenden Links zum Thema Elektromotoren an:
http://de.wikipedia.org/wiki/Elektromotor
http://www.net-lexikon.de/Elektromotor.html
http://www.energie.ch/themen/industrie/antriebe/

Die ersten beiden Links haben leider fast den gleichen Text. Hab jetzt aber nicht alles verglichen.

Also, im Prinzip geht es darum, aus dem Gleichstrom deines Akkus einen Drei-Phasen Wechselstrom (Drehstrom) fuer den BL-Motor zu machen. Die Frequenz muss nun auch noch der Drehzahl des Motors "nachgefuehrt" werden. Also vereinfacht ausgedrueckt: "je schneller desto hoehere Frequenz".
Wenn nun der Regler auch noch tatsaechlich als Regler arbeiten soll und nicht als einfacher Steller muss er auch noch die tatsaechliche Drehzahl des Motors erkennen. Gibt also auch noch eine Rueckkopplung zurueck in den Regler.
Auch dein PC Luefter hat prinzipiell einen BL Steller drin. Wie auch immer der realisiert ist (da koennen vielleicht andere was zu sagen. Mir gings hier eher um die prinzipielle Arbeitsweise).

Das oben genannte Thema Rueckkopplong lassen wir jetzt mal beiseite. Da kann man Buecher drueber schreiben (oder hat jemand eine einfache Erklaerung der verschiedenen Moeglichkeiten?).
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas_R.« (20. April 2004, 22:37)


3

Dienstag, 20. April 2004, 23:05

Ja ok das ist mir einleuchtend!

hab mir jetzt die Schaltung im Ventilator mal angeschaut: Besteht im wesentlichen aus einen Transistor und ein paar Widerständen, eventuell auch Dioden. (Bin nicht so der gute Elektroniker dass ich mich bei smd-Bauteilen auskenne)

Jedenfalls scheint es eine ziemlich simple Schaltung zu sein, das müsste man doch selber machen können und dann einen normalen Regler verwenden!?

Deine Links werde ich mir dann morgen zu Gemüte führen!

mfg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Erazor« (20. April 2004, 23:06)


Flurnügler

RCLine User

Wohnort: Früher Dortmund, dann Regensburg, jetzt Schwabach bei Nürnberg !

Beruf: Elektronik-Ing

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 22. April 2004, 11:54

Der Lüfter hat einen bürstenlosen Motor mit SENSOR ! Die Mangentfeldsensoren erkennen die Lage der Rotormagneten. Die Transistoren brauchen dann nur noch die Spulen zu schalten. Das macht die Sache einfach. Und der Lüfter ist ziemlich schwach ausgelegt. Also reichen kleine Transistoren.
Unsere bürstenlosen Motoren sind ohne Sensor. Der Regler muß also die Lage des Rotors aus dem Spannungsverlauf erkennen. Und das ist ungleich komplizierter. Geht nur mit einem Microcontroller und recht aufwendiger Software. Und wir wollen echt Power. Also brauche wir auch dicke Transistoren.
Wo keine Strömung ist, kann auch nix abreißen

Jetzt wieder Online !

Mein Verein in Regensburg: VMR
Mein Verein im Raum Nürnberg: Noch auf der Suche