Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 24. April 2004, 20:13

suche schaltung die "langsam" strom hochregelt! für lipolader

hallo
suche für eine lipoladereigenbau ne schaltung, die den strom bis zum einstellbaren maximum hochregelt

es handelt sich um eine schaltung wie diese

http://home.arcor.de/christianpetry/etec…ladegeraet.html

da möchte ich ne kleine verzögerung, bzw. langsame hochregelung (vielleicht ein paar sekunden) einbauen um die lipos zu schonen

aber wie machen?
ich könnte mir vorstellen, dass es mit nem kondensator(eventuell mit nem transistor zusammen) funzen könnte, aber wie??

danke + cu

Agentbsik

RCLine User

Wohnort: D-46397 Bocholt

Beruf: Schüler (leider :D)

  • Nachricht senden

2

Samstag, 24. April 2004, 20:23

Endlich einer, der sowas auch mal bauen will.

Ginge das net, wenn du einfach nen poti einbaust, dass du dann selber hoch/runter drehen kannst?

hopfen

RCLine User

Wohnort: Österreich - Wolfsberg

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 25. April 2004, 10:00

Hallo Error,
weis zwar nicht ob es wirklich Sinn macht.
An meiner Schaltung
http://free.pages.at/flying/LiPolyLaderLm317uni.jpg
ging es prinzipiell folgendermaßen:
Zum Transistor T1 des Strommesspfad einen Basis-Vorwiderstand 1 kohm, einen Elko 2200 µf vom Basisvorwiderstand an plus 13,8 Volt.
Den C3 stark erhöhen - 2µ2 Blockkondesator - kein Elko!
für höhere Verzögerungen müsste dann auch noch der R8 & Basisvorwiderstand um z.B Faktor 5 vergrößert werden.
Die Schaltung sollte dannn den Strom nach anlegen der Betriebsspannung (nichtz nach anstecken des Akkus) langsam hochfahren, aber keine Ahnung was die Schaltung dann wirklich macht ;-)

Betriebssicherer ist allerdings eine verzögerte Zuschaltung des StromShunt Widerstandes R5 R6 über einen Leistungstransistor oder ein Relais oder einfach nur händisch ;-) dafür ging auch die ganz einfache Schaltung.
http://free.pages.at/flying/LIPolyLaderLM317.jpg
(die Transistor Schaltung ließe sich auch über Pot hochregeln)
Horst wünscht viel Spaß beim Fliegen und experimentieren. - Einige Infos auf flying . . CDR Motore & Micromodelle: flying(alt)