Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Flyover

RCLine User

  • »Flyover« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: I - Südtirol

  • Nachricht senden

1

Montag, 3. Mai 2004, 01:47

etwas "alternativer" Gedanken....

hallo @ all,

akkuweichen, DPSI und Companion sind ja eigentlich entstanden, seit die Servos anfingen viel Strom zu ziehen, speziell seit der Digiservo- ära.

Das Problem entstand ja damit, daß die Leiterbahnen im Empfänker nicht stark genug dimensioniert sind um die hohen Ströme der Digitalen Servos (insbesondere bei Großmodellen mit vielen starken Servos) vom Akku an das Servo über dem Empfänger zu leiten.

Nun meine Frage an die :) Elektronikgenies :) :

Anstelle eines (teuren) DPSI würe es doch ausreichen, nur den Empfänger mit einem Akku zu verbinden (um ihn mit Strom zu versorgen) und von den Servos nur die Signalleitung am Empfänger anschließen.
+ und - der Servos aber an einem separaten Akku parallel mit groß genug dimensionierten Kabeln zu verbinden.
So habe ich das Problem mit zu hohen Strömen im Empfänger nicht.

Liege ich da richtig ?

cya
Hermann
Thanx
Hermann

Kann denn Power Sünde sein?

2

Montag, 3. Mai 2004, 06:10

Hi, Hermann.

Damit liegst du richtig, und das wird heutzutage auch oft so gemacht.
Für ein Patent reichts daher für dich nicht mehr ;) , die Idee ist aber natürlich völlig richtig :ok: .
Der nächsrte Schritt wäre dann, noch zusätzlich in die Signalleitung einen Optokoppler einzubauen, dann gäbe es gar keine direkte Verbindung mehr zwischen dem "Starkstromkreis" Servo und "Signalkreis" Empfänger.

mfg
andi

hvdh

RCLine User

Wohnort: Rheine

  • Nachricht senden

3

Montag, 3. Mai 2004, 21:51

@Andi

Wenn die Masseleitungen der Akkus auch verbunden werden,
wirds sogar funktionieren.

Busta

RCLine User

Wohnort: Wolfsburg

  • Nachricht senden

4

Montag, 3. Mai 2004, 22:39

Wenn du die Masseleitungen wieder verbindest geht die gewünschte galvanische Trennung durch den Optokoppler doch wieder verloren.

hvdh

RCLine User

Wohnort: Rheine

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 5. Mai 2004, 20:44

sorry
Ich meinte die Idee von meinem Namensvetter.
Wenn man Die Impulsleitungen mit Optokoppler trennt sollte man die Masseleitungen natürlich nicht zusammenführen.

Falls man aber mit zwei Akkus ohne Optokoppl. arbeitet muss man die Masse verbinden, damit überhaupt ein Strom über die Impulsleitung fließen kann.

Ich weis aber nicht ob sowas überhaupt sinnvoll ist.
Man muss 2 Akkus warten, hat 2 mögliche Fehlerquellen , braucht 2 Ausschalter usw.

Geübte Praxis ist doch eigendlich eher, dass man alle Servo + und - Leitungen direkt mit dem Akkukabel verlötet, von mind. 2 Servos + - und Impuls in den Empfänger steckt, und beim Rest meinetwegen nur die Impulsleitungen.

Vorteil: Die Servos beziehen ihre Speisung direkt vom Akku, über die Servostecker fließt nur der Strom für den Empfänger und ein guter Akku reicht.

Verbinden würde ich den Akku dann ohne Schalter über grüne MPX Stecker

6

Donnerstag, 6. Mai 2004, 07:20

Zitat

Original von hvdh
@Andi

Wenn die Masseleitungen der Akkus auch verbunden werden,
wirds sogar funktionieren.


Öh sorry das hatte ich eigentlich als logisch vorausgesetzt :(

mfg
andi

Flyover

RCLine User

  • »Flyover« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: I - Südtirol

  • Nachricht senden

7

Freitag, 7. Mai 2004, 20:53

@ all

bin zurück :D vom Kurzurlaub :D

Danke für die promten Antworten.
Werde ich in meinem Jettrainer ( Macchini in Bau) dann verwirklichen.

Thanx @ all

Hermann
Thanx
Hermann

Kann denn Power Sünde sein?

Flyover

RCLine User

  • »Flyover« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: I - Südtirol

  • Nachricht senden

8

Freitag, 7. Mai 2004, 21:09

@ Andi

wo sind Schaltungen zum Optokopplerbau beschrieben, speziell wie ich sie brauche ?
Die Suche hat mir da nicht wirklich weitergeholfen 8(
Löten und Schaltungen nachbauen nach Plan kann ich :D , zum selber Entwerfen bin ich leider zu blöd...

cya
Hermann
Thanx
Hermann

Kann denn Power Sünde sein?

9

Montag, 10. Mai 2004, 07:59

Hi..

@Hermann: ne fertige Schaltung hab ich dafür nicht in der Schublade, sollte aber eigentlich sehr einfach zu machen sein.
Die Optokoppler-Grundschaltung findest du im Internet, z.B. hier: http://www.as-workshop.de/grundlag/anpass.htm

mfg
andi