Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Casca

RCLine User

  • »Casca« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

Montag, 10. Mai 2004, 14:56

Termperaturfühler

Hallo!
ich will mir für mein Ladegerät ein Temperaturfühler selbser löten.Das Ladegerät untersützt auch den Anschluss.Nur leider hab ich keine genaue bezeichnung von dem Temp.fühler.Ich weiß bloß,dass er bei 20°C ein Widerstand von 12,5kOhm hat.
Kann man dadurch irgendwie rausfinden,welchen ich brauch?

MFg Alex

2

Montag, 10. Mai 2004, 15:16

Hallo Alex

Höchstwahrscheinlich benötigst Du ein Thermoelement Typ K = Ni / CrNi
oder in selteneren Fällen Typ J/L = Fe / CuNi

Es ist relativ schwierig mit nur einer Angabe von Temperatur/Widerstand das richtige Element herauszufinden weil die Kennlinien der Fühler nicht Linear sind.
Schau mal in der Bedienungsanleitung/technische Daten nach oder frage beim Hersteller nach.

Gruss
Reto
Heliheizer

3

Montag, 10. Mai 2004, 15:50

Hi

Äääähm ich glaub kaum dass Thermoelemente (egal ob J oder K type) hier der richtige Weg sind. Halbleiter / Widerstandsbasierte (ntc, ptc o.Ä.) Sensoren dürften da eher passen.

Die üblichen Verdächtigen absuchen: Conrad, Reichelt, RS, Farnell...

mfg
andi

4

Montag, 10. Mai 2004, 16:22

Hi

Bei meinem Multimeter benötige ich jedenfallst Thermoelemente Typ K

Gruss
Heliheizer

5

Montag, 10. Mai 2004, 16:34

Hi..

Thermoelemente liefern eine temperaturabhängige, sehr kleine Spannung. Der Widerstand ist dabei erst mal zweitrangig. Wenn Alex schreibt, er benötigt einen gewissen Widerstand bei 20 °C deutet dies darauf hin, dass es KEIN Thermoelement ist. Wär auch seltsam, denn diese sind viel zickiger im Betrieb.
Dein Multimeter hat wahrscheinlich einen sehr großen Messbereich?

mfg
andi

6

Montag, 10. Mai 2004, 16:51

Hallo

Hier hat es Tabellen von Thermoelementen und Widerstandsthermometern:
http://www.rothcoag.ch/ unter Werte und Farbtabellen.
Wir benötigen in unserem Betrieb Thermoelemente Typ K bei einem Temperaturbereich von 0 - 999°C

So wie es aussieht hast Du recht Andi! Der Widerstand passt wahrscheinlich auf einen Ptc, Ntc oder so

Gruss
Reto
Heliheizer

Casca

RCLine User

  • »Casca« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

7

Montag, 10. Mai 2004, 17:48

Hallo!
hab mal bei reichelt geschaut,bin ich den bei den richtigen Atrikel wenn ich bei temperatursensor,zb. KTY-81-220
bin.hab mir dann verschiedene Datenblätter runtergeladen,doch leider passt keiner der angegeben werte.Aber die werden wohl ja nicht irgend ein extrem exotischen Widerstand verbauen,auch wenn der Fühler ziemlich teuer ist.
Ich brauch au kein so großen Messbereich,muss praktisch nur 10°C-75°C.kann man vielleicht mit anderen Widerständen in reihe den Widerstand auf den gewünschten Wert bringen,oder misst der dann nur Humbuck??

Alex

Flurnügler

RCLine User

Wohnort: Früher Dortmund, dann Regensburg, jetzt Schwabach bei Nürnberg !

Beruf: Elektronik-Ing

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 11. Mai 2004, 01:38

Also, wenn das Ding bei 20°C 12.5 KOhm hat, ist das garantiert ein NTC von 10 KOhm, die gelten dann bei 25°C. Wäre es ein Thermoelement, so würde man (fast) einen Kurzschluß messen. Und die dafür nötige Elektronik wäre vom Aufwand her für ein Ladegerät nicht vertretbar. Thermoelemente mache nur Sinn, wenn sehr hohe Temperaturen gemsssen werden sollen. NTC sind hier eher üblich. Auch ein PT-100 kann ausgeschlossen werden. Also such mal bei Conrad oder so nach einem NTC von 10 KOhm. Das dürfte wohl passen.
Wo keine Strömung ist, kann auch nix abreißen

Jetzt wieder Online !

Mein Verein in Regensburg: VMR
Mein Verein im Raum Nürnberg: Noch auf der Suche