Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Agentbsik

RCLine User

  • »Agentbsik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-46397 Bocholt

Beruf: Schüler (leider :D)

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 20. Mai 2004, 12:38

Akkuweiche, wie selber bauen?

Hey Leute!
Ich hab mal bei Conrad so eine "billige" Akkuweiche gesehn. Ich glaub die war mit nem Schottky-Diode ausgerüstet. Welche schottky-diode müsste ich denn für so ne akkuweiche benutzten.. z.B gibts bei Reichelt.de ja auch welche.

Suzanne

RCLine User

Wohnort: D-73773 Aichwald

  • Nachricht senden

2

Freitag, 21. Mai 2004, 22:42

RE: Akkuweiche, wie selber bauen?

Du brauchst dafür zwei Schottky-Dioden, jede mit einer Strombelastbarkeit, die für Empfänger und Servos ausreicht.

cerker

RCLine User

Wohnort: Hochhheim (Raum Frankfurt/M.)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

Samstag, 22. Mai 2004, 19:20

RE: Akkuweiche, wie selber bauen?

Es gibt auch Doppeldioden mit 3 Anschlüssen, teilweise bis zu einigen A, ich glaube im Gleichrichter von PC-Netzteilen sind die drin, also nach dem Wandlertrafo.

Pin-Belegung ist MEIST (nachschauen!!) so, das die beiden Akku+ an die aüßeren Pins müssen und Ausgang+ die Mitte ist, ACHTUNG, TO-220 gehäuse!, Kühlfahne an Mittelpin!

Agentbsik

RCLine User

  • »Agentbsik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-46397 Bocholt

Beruf: Schüler (leider :D)

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 23. Mai 2004, 11:22

Wie heißt denn diese Doppeldiode z.B bei Conrad oda Reichelt? Würd mir sofort eine bestellen

cerker

RCLine User

Wohnort: Hochhheim (Raum Frankfurt/M.)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 23. Mai 2004, 17:30

MBR 2045 CT, ca 1 Euro, Best Nr. 16 40 70.. Kann 20 A, muss also nicht gekühlt werden, einfach irgendwo im Modell anschrauben .. Spant oder so..

6

Montag, 24. Mai 2004, 08:38

Hi..

würde das nicht anschrauben, (wegen Vibrationen), sondern lieber irgendwo weich lagern.
Auch scheiden sich die Geister, was die Doppeldioden angeht... wenn eine Hälfte abraucht, raucht die andere dann mit? Bringts dann wirklich erhöhte Sicherheit? Ist aber eher ne theoretische Überlegung.

mfg
andi

7

Dienstag, 25. Mai 2004, 17:47

Ich benutze grundsätzlich zwei einzelne Dioden. Die sind in aller Regel mechanisch viel stabiler! Vergleich einfach mal cen 0,8-1mm Draht an einer ordentlichen Schottky-Diode mit den dünnen Drähtchen an einer dieser "Doppeldioden". Den Strom können beide vertragen, aber wenn es zu einer mechanischen Belastung kommt, dann ziehe ich auf jeden Fall die dickeren Drähte vor!

Gruß
Michael
Ja, ich habe die Suchfunktion, Google, MetaGer usw. benutzt...:D

Helfer willkommen: RcLineWiki

Skunksaver

unregistriert

8

Sonntag, 8. August 2004, 22:10

hallo. wenn du mal auf meine website gehst findest du sogar nen kompletten bauplan einer akkuweiche. unter http://www.julian-rabung.de im modellbaubereich

9

Sonntag, 8. August 2004, 23:36

:heart:lich willkommen im Forum.
Stell doch bitte mal 'nen direkten Link auf deine Akkuweiche hier rein. Ich muss leider zugeben, das ich mit deiner Site nicht klar komme. Hab da zwar nach einigem Rumklicken was mit Akkuweiche gefunden und auch ein Bild wo dann Bauplaene drauf steht, aber irgendwie beweg ich mich da im Kreis.

BTW: Korrigier bitte auch noch die Angaben in deinem Profil moeglichst bald. Lies bitte mal unsere Nutzungsbedingungen.
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas_R.« (8. August 2004, 23:37)


10

Montag, 9. August 2004, 10:27

Hi
@Thomas
Da kann ich Dir nur zustimmen !

Du mußt auf "(mehr" klicken - dann kommst Du zum Plan !

Bevor ich das herausgefunden habe, habe ich mich auch ersteinmal "im Kreis" bewegt.

Gruß
Torsten
Meine [SIZE=4]BASTELSEITE[/SIZE]

Agentbsik

RCLine User

  • »Agentbsik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-46397 Bocholt

Beruf: Schüler (leider :D)

  • Nachricht senden

11

Montag, 9. August 2004, 13:38

Ich kann nur den MBR 2045 CT empfhlen... bei reichelt ist der total billig und geht gut... ich verwende ihn für meine 2X 12V akkus in der startbox.

12

Montag, 9. August 2004, 14:01

also bei 20A muss die MBR 2045 trotzdem gekühlt werden. 20A*0,4V macht nämlich auch 8W Verlusteistung...

Wenns normale Drähte an einer Diode sind, ist das zwar mechanisch stabiler, aber die lassen sich dafür nicht auf ein Kühlblech montieren. Bei 5A und 0,4V Durchlassspannung sind da auch 2W beieinander, die auch erstmal abgeführt werden wollen. Und die Durchlasspannung ist bei kleineren Dioden etwas höher...

Bei drei bis vier Servos ist aber in der Regel keine zusätzliche Kühlmaßnahme erforderlich.