Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Agentbsik

RCLine User

  • »Agentbsik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-46397 Bocholt

Beruf: Schüler (leider :D)

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 27. Mai 2004, 16:49

uF und nF etc.. wie umrechnen?

Hey Leute!
Ich hätte da mal ne Frage zu den micro ferats und so... wie rechnet man die um? Und welche maße gibts überhaupt? Ich kenn nur vom hören/sehen: uF nF pF. Aber wie rechnet man die um? also so wie von millimeter auf cenitmeter

hsh

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 27. Mai 2004, 17:22

Die Vorsätze stehn für dezimale Vielfache, sind genormt, und können für jede Einheit verwendet werden.
d "dezi" 1/10
c "zenti" 1/100
m "milli" 1/1000
u "mikro" 10^(-6) (eigentlich mü, aber das gibts auf meiner Tastatur nicht ;) )
n "nano" 10^(-9)
p "piko" 10^(-12)
f "femto" 10^(-15) u.s.w.
Für größere Werte:
da "deka" 10
h "hekto" 100
k "kilo" 1000
M "mega" 10^6 u.s.w

Da Farad eine sehr große Einheit ist, kommen die entsprechenden Bezeichnungen mF, uF, nF, pF am häufigsten vor.
1F = 1000mF
1mF = 1000uF
1uF = 1000nF
1nF = 1000pF
mfg Harald

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hsh« (27. Mai 2004, 17:23)


Agentbsik

RCLine User

  • »Agentbsik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-46397 Bocholt

Beruf: Schüler (leider :D)

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 27. Mai 2004, 21:05

Danke!
genau das hab ich gesucht!!!

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 27. Mai 2004, 21:29

Das µ ist auf Alt-Gr-M zu finden. Bei neueren Tastaturen aufgedruckt.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

hsh

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 27. Mai 2004, 23:29

Danke!
Da hab ich heute was dazugelernt.
mfg Harald

Agentbsik

RCLine User

  • »Agentbsik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-46397 Bocholt

Beruf: Schüler (leider :D)

  • Nachricht senden

6

Freitag, 28. Mai 2004, 13:58

aha.. bei mir ist µ auf alt+strg+m

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

7

Freitag, 28. Mai 2004, 14:24

Alt-Gr ist die "Abkürzungstaste" für Alt & Strg. :)
Alt-Gr ist rechts neben der Space Taste.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

Agentbsik

RCLine User

  • »Agentbsik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-46397 Bocholt

Beruf: Schüler (leider :D)

  • Nachricht senden

8

Freitag, 28. Mai 2004, 14:27

axoooo ich hab verstanden alt+ die taste für GR

9

Freitag, 28. Mai 2004, 16:38

senfdazugeb

meines wissens ist ein Farad = 1V 1A 1S

ein volt ein ampere während einer sekunde
oder war das culomb ???

dh wenn ich mich nicht :dumm: 1000A während 1MS :evil: wenn der widerstand klein genug ist


grusssssssssssssssssssssssssss
keiner meiner vögel ist mir am himmel hängen geblieben :prost:

MarkusM

RCLine User

Beruf: Zivildienstleistender

  • Nachricht senden

10

Samstag, 29. Mai 2004, 12:46

Zitat

Original von andres

ein volt ein ampere während einer sekunde
oder war das culomb ???



bei einem volt ein ampere 1 sekunde lang, sollte eine Wattsekunde sein

P(Watt)=U(volt)*I(ampere)
Glücklich ist, wer vergisst, was nicht zu ändern ist :w

Albert

RCLine User

Wohnort: A-1170 Wien

Beruf: EDV-Consultant

  • Nachricht senden

11

Samstag, 29. Mai 2004, 18:54

Hallo Leute,

Zitat

meines wissens ist ein Farad = 1V 1A 1S

Nicht ganz!
C = Q /U (Kapazität [Farad] = Ladung [Coulomb] / Spannung [Volt])

oder auch:
C = (I * t)/U [Farad] = ([Ampere] * [Sekunden]) / [Volt]

LG
Albert Öttl
Wien

Ingolo

RCLine User

Wohnort: Berlin-Dahlem

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 30. Mai 2004, 13:26

Ist schon fast richtig.
Wenn du einen Kondensator mit 1F auf 1V auflädst, dann kannst du für eine Sekunde ein Ampere entnehmen, bis er leer ist. Dabei sinkt die Spannung aber leider auch auf 0V. Viel mehr Spaß macht es, einen kleineren kondensator auf höhere Voltbereiche aufzuladen. z.B. 4,7mF auf 1000V, ergibt 4,7A für eine Sekunde. Wenn du da dann aber einen wehrlosen 2mm Kupferdraht (wenn schon übertreiben, dann richtig) dran pappst, und deine Kondensatoren einen SEHR kleinen ohmschen Widerstand haben, dann EXPLODIERT der draht förmlich....
MfG Ingolo

cerker

RCLine User

Wohnort: Hochhheim (Raum Frankfurt/M.)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 30. Mai 2004, 13:54

Falsch.. ALT-GRAU heißt das, auf alten Tastaturen war der Block über den Pfeiltasten ja grau, und dort war ein "ALT" dabei. Das ist Alt-Grau...