Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Agentbsik

RCLine User

  • »Agentbsik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-46397 Bocholt

Beruf: Schüler (leider :D)

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 13. Juli 2004, 16:54

3Zellen-Li-ion Senderakku??

Hey Leute!
Da ich bald nen Li-poly/ion lader hab, wollte ich mir nen ordentlichen Senderakku aus 3S3P 2000mAh Li-ion akkus basteln. Die Ladeschlussspannung beträgt ja um die 14V... also müsste ich die Spannung runterregeln auf etwa 10V oder nicht?

Hab derzeit die FX-18 mit nem 750mAh Akku (9.6V).

Dir normalen Spannungsregler brauchen ja meist eine eingangsspannung die um 2V höher ist als die Ausgangsspannung.... was passiert jetzt, wenn die Spannung des Akkus runtergeht? Oder kann ich beruhigt nen 10V Spannungsregler nehmen?

berndhac

RCLine User

Wohnort: Trier / Aurich

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 13. Juli 2004, 17:05

Hallo,
bei LiIon liegt die Ladeschlussspannung bei 12,3 V (Lipo 12,6V) während sie bei einem 8 Zeller (9,6V Nennspannung) bei bis zu 12 V liegt (mit 1,5 pro Zelle gerechnet).
Wieviel die Sender wirklich mitmachen weiß ich aber nicht.

Ich würde/werde zur Sicherheit eine (vom Strom stark überdimensionierte) Diode in Reihe zum Pack hängen, die die Spannung um 0,7 V ?? reduziert, so daß ich im sicheren Bereich bin.

Gruß
Bernd

Agentbsik

RCLine User

  • »Agentbsik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-46397 Bocholt

Beruf: Schüler (leider :D)

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. Juli 2004, 20:30

Jut... dann ist mir alles klar

Holger_Lambertus

RCLine User

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 13. Juli 2004, 20:40

Aber Achtung, die Diode darf nicht mit in den Ladestromkreis, und die angezeigte Senderspannung ist auch um diesen Wert reduziert (wegen Tiefentladung)
Gruß Holle

joeloebig

RCLine User

Wohnort: Freigericht

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. Juli 2004, 11:22

Ich hab 3S3P in einer MC20 (normal 8 Zellen) und hab es auch mit Dioden gelöst.
Ich hab einfach 2 1N4001 in die Leitung zum Sender gepackt. Geladen wird über ne Buchse direkt am Akku. Der Popelkam mit der Orginal Ladebuchse macht eh nur max 1A beim Laden mit und damit dauert mir es zu lange bis die 4500mA drinn sind. OK, ich gebe zu laden ist mehr häufig ;-)

Gruss

Achim

6

Mittwoch, 14. Juli 2004, 14:17

Wäre es nicht auch möglich den Akku einfach nur bis 12V zu laden? Gut das Ego sagt nein wenn Akku dann voll aber eigentlich wandel ich das mehr im Akku nur in nutzlose Wärme um. Also Diode nur in die Ladeleitung oder Ladung auf 12V beschränken. Aber wahrscheinlich macht es eh keinen Unterschied wann ich die Energie verbrate, beim laden oder beim entladen.
"Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
Quelle: GBO

joeloebig

RCLine User

Wohnort: Freigericht

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 14. Juli 2004, 14:52

nun ja.....
ein 3S Lipo ist halt bei 12V nicht mal annähernd an seinen 100% Ladung.
Was soll das bringen? dann kannst du auch 2000er NIcad Zellen nehmen.
So viel Leitung wird da auch wieder nicht verbraten; meine Dioden werden nicht mal lauwarm.

Achim

Frank Heise

RCLine Neu User

Wohnort: Burgdorf

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 14. Juli 2004, 17:14

RE: 3Zellen-Li-ion Senderakku??

Hallo,

Habe mir gerade für meine FC-16 ein Pack zusammengebraten. 3 Stück in Reihe
und bei ca. 12.8 V direkt angeschlossen. Geht bei mir ohne Probleme. Im Zweifelsfall
schau nach was für ein Regler in der Anlage ist und suche das Datenblatt.
Meistens können diese eine höherre Eingangsspannung gut vertragen.

Ich verwende ausserdem Li-io Akkus die ich bei E-Bay für ca. 3 Euro bekomme,
und eigentlich für Handys vorgesehen sind.

Frank

Agentbsik

RCLine User

  • »Agentbsik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-46397 Bocholt

Beruf: Schüler (leider :D)

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 14. Juli 2004, 20:17

Die ebay akkus nehm ich ja auch :evil:

xtw

RCLine User

Wohnort: Ostfriesland

Beruf: Lasertechniker

  • Nachricht senden

10

Freitag, 16. Juli 2004, 18:23

Hi !

Auch in diesem Threat noch mal die Frage : Habt Ihr einen Lipo-Verkäufer gefunden, der diese miese "2 € pro Teil zusätzlich"-Abzocke NICHT mitmacht ? ???

Da ich ca. 30 Stück brauche, würde das ALLEIN an Abzock-Gebühren über 60 € kosten... :angry: :angry: :angry:

@ Achim : Die Diode darf eigentlich garnicht warm werden. Bei UV von 0,7 V und IL von ca. 0,2 A dürften nur 0,14 W an PV anfallen. Wird sie wirklich warm (auch nur lauwarm), stimmt etwas nicht ! (Ich nehme dabei an, dass Du eine 1N400x genommen hast). ==[]
[SIZE=3]Lieben Gruß,
Thorsten [/SIZE]
:w :w :w :w

[SIZE=3] www.ems-emden.de [/SIZE]

joeloebig

RCLine User

Wohnort: Freigericht

  • Nachricht senden

11

Freitag, 16. Juli 2004, 21:10

Hallo Thorsten,
jow, ich 2*1N4001 drinn, die 1 A Typen halt.
Ich glaube ich hab mich falsch ausgedrücket.... meine Dioden sind kalt, ich kann beim Betrieb kein Ansteigen der Temp. feststellen.
Aber danke für den Hinweis.

Zum Thema "2€ pro Artikel" der Akku ist halt nicht 1€ zu bekommen und schon gar nicht zu verkaufen; wenn die Händler es richtig machen würden würd halt der Akku gleich 3€ kosten. Der Trick mit dem Porto ist doch nur um keine Ebaygebühren zahlen zu müssen. Ok, ich find's auch nicht gut aber es ist halt so. Hat irgenwie was von versteckten Kosten.

Achim

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »joeloebig« (16. Juli 2004, 21:15)


frankyboy

RCLine User

Wohnort: Potsdam

Beruf: Geld verdienen

  • Nachricht senden

12

Freitag, 16. Juli 2004, 22:10

Hi,

könnt Ihr mal einen Link zu solch einem eBay-Akku posten?
Gruß Frank

Busta

RCLine User

Wohnort: Wolfsburg

  • Nachricht senden

13

Freitag, 16. Juli 2004, 22:15

Ich hab diese hier gekauft. Die angegebene Kapazität erreichte ich allerdings nicht annährernd. Bei einem Strom 0,3 A kann ich nur ca 550 mAh entnehmen.
Eine Zelle wiegt ca. 18,5 g.
Weiteres dazu im Akkuforum im Handyakku Fred.