Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ch.Petry

RCLine User

Wohnort: D-54413 Beuren

Beruf: Student (Informatik)

  • Nachricht senden

601

Samstag, 9. Oktober 2004, 12:31

@Dominik:
Ich habe gerade einen weiteren Testflug gemacht.
Auslesen mit Excel funktionierte wieder einwandfrei
LogView liest auch alle 4640 Byte aus, aber angezeigt werden diesmal sogar nur 4 Messungen! (sowohl in der Tabelle als auch in der Grafik)
Wiederholtes auslesen hat genau wie gestern nix gebracht.

Es scheint also an der Auswertung der Daten zu liegen...



Zu dem Problem mit den zu hohen Werten bei kleinen Shunts und Brushless-Antrieb:
Ich werde mal versuchen mit einem Oszilloskop den Spannungsverlauf am Shunt zu messen, ich hoffe das bringt uns neue Erkenntnisse.
Allerdings habe ich noch keine Ahnung wie ich die Messung machen soll, ich kann den Heli ja schlecht am Boden fesseln...
Eventuell kann ich nur bis 1/3 Gas testen, da dabei der Heli noch nicht abhebt (schweben tut mein LMH bei Halbgas)
Ich werde auch mal versuchen was bei größerem und was bei kleinerem Kondensator geloggt wird.


Leider ist es heute sehr stürmisch (Windstärke 4), ich kann den LMH gerade so in der Luft halten...
Also direkte Vergleichsmessungen sind wohl nicht möglich, aber eine Tendenz werde ich hoffentlich erkennen können.


mfg
Christian
VERKAUFE:
-ECO8 getunt
-LMH120 flugfertig, inkl. Sender
-Futaba FX18
-Plettenberg HP220/A3/S P6 Heli z.B. ECO8, Logo 10
-Schulze Future 45Ho
-diverse Empfänger (Schulze+Futaba)
-Kreisel G200
-externes BEC

moelski

RCLine User

Wohnort: Brilon / HSK

Beruf: IT Welt

  • Nachricht senden

602

Samstag, 9. Oktober 2004, 13:04

Moin !

Ach du Grüne neune ... Ich habe eben 12 Minuten geloggt. Und wenn er fertig ist, dann habe ich 4 Datensätze ??? Und das obwohl ich nur eine Messung gemacht habe 8(

Ich wiederhole mich jetzt mal ... Ein Zusatzcontroller der die ganze Schose auf RS232 wandelt ... ;)

Öhm, ich muss da wohl mal ein bisserl im Quelltext guggn. Und dabei wollte ich heute ein neues Feature von LogView proggen ;( ;( ;( :hä:
Greetz Dominik

[SIZE=4]LogView - Datenvisualisierung für Modellbauer[/SIZE]
Besucht mal unsere Webseite oder schaut mal ins Forum.

Ch.Petry

RCLine User

Wohnort: D-54413 Beuren

Beruf: Student (Informatik)

  • Nachricht senden

603

Samstag, 9. Oktober 2004, 13:29

@Dominik:
Speichere mal die Kurve und lade sie erneut.
Bei mir wird dann die Messung komplett angezeigt!


Hier ein Bild der Messkurve.
Die großen Stromschwankungen kommen vom stark böigem Wind.


mfg
Christian
»Ch.Petry« hat folgendes Bild angehängt:
  • Testflug 5.gif
VERKAUFE:
-ECO8 getunt
-LMH120 flugfertig, inkl. Sender
-Futaba FX18
-Plettenberg HP220/A3/S P6 Heli z.B. ECO8, Logo 10
-Schulze Future 45Ho
-diverse Empfänger (Schulze+Futaba)
-Kreisel G200
-externes BEC

Ch.Petry

RCLine User

Wohnort: D-54413 Beuren

Beruf: Student (Informatik)

  • Nachricht senden

604

Samstag, 9. Oktober 2004, 16:06

Hallo,

Ich glaube ich habe das Problem mit den zu hohen Strömen gefunden:
Es liegt anscheinend an der Versorgungsspannung des MiniLoggers!

Versuchsaufbau:
-der Motor ist während der gesamten Messung AUS
-ich belaste nacheinander die Servos (einfach mit de Finger etwas Druck aufs Servohorn gegeben)

Ergebnis: (siehe angehängtes Bild)
Der Logger loggt bis zu 24A wenn ich 1 Servo belaste!!!


Ich habe testweise den Logger über einen zweiten Empfänger und "Empfängerakku" mit Strom versorgt und die Servos wieder belastet:
Es werden immer 0,00A geloggt, wenn man bedenkt das wir bei einem 1mOhm Shunt ca.3A negatives Offset haben (das haben zumindest meine Messungen am Netzteil ergeben) und 1 Servo allein keine 3A ziehen kann kommt das hin!

Leider kann ich nicht mit 2 Empfängern fliegen, daher kann ich nicht testen ob die Werte im Flug jetzt stimmen.



Was ich aber nicht verstehe:
-Warum tritt das Problem nur bei kleinen Shunts auf?
-Und warum tritt das Problem überhaupt auf? (lineares BEC, NICHT getaktet!)
Eventuell sind 5,8V Versorgungsspannung doch zuviel???


mfg
Christian
»Ch.Petry« hat folgendes Bild angehängt:
  • 6.gif
VERKAUFE:
-ECO8 getunt
-LMH120 flugfertig, inkl. Sender
-Futaba FX18
-Plettenberg HP220/A3/S P6 Heli z.B. ECO8, Logo 10
-Schulze Future 45Ho
-diverse Empfänger (Schulze+Futaba)
-Kreisel G200
-externes BEC

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ch.Petry« (9. Oktober 2004, 16:12)


Ch.Petry

RCLine User

Wohnort: D-54413 Beuren

Beruf: Student (Informatik)

  • Nachricht senden

605

Samstag, 9. Oktober 2004, 17:06

@Dominik:
Habe ich vergessen dazuzuschreiben:
Speichern in der "hex-Ansicht" =>"Logdatei speichern".
Speichern über "Logdaen"=>"speichern" funtkioniert NICHT!!!

Ich habe das ganze jetzt mit 5 Kurven getestet, nur 1 wurde sofort korrekt angezeigt, die anderen 4 musste ich wie beschrieben speichern und dann laden um die komplette Kurve angezeigt zu bekommen.


mfg
Christian
VERKAUFE:
-ECO8 getunt
-LMH120 flugfertig, inkl. Sender
-Futaba FX18
-Plettenberg HP220/A3/S P6 Heli z.B. ECO8, Logo 10
-Schulze Future 45Ho
-diverse Empfänger (Schulze+Futaba)
-Kreisel G200
-externes BEC

moelski

RCLine User

Wohnort: Brilon / HSK

Beruf: IT Welt

  • Nachricht senden

606

Samstag, 9. Oktober 2004, 18:20

Moin !

So, ich habe das Problem gefunden. Es lag daran, das ein Array einmal falsch dimensioniert war. Nun kann ich meine Grafik korrekt darstellen.

Werde noch mal eben Speichern und Laden testen. Dann gibbet ne neue Version. :ok:
Greetz Dominik

[SIZE=4]LogView - Datenvisualisierung für Modellbauer[/SIZE]
Besucht mal unsere Webseite oder schaut mal ins Forum.

Ch.Petry

RCLine User

Wohnort: D-54413 Beuren

Beruf: Student (Informatik)

  • Nachricht senden

607

Samstag, 9. Oktober 2004, 19:02

Ich bekomme den Offset-Fehler im Heli einfach nicht weg.
Weder ein Kondensator an der Versorgungsspannung noch eine Begrenzung der Versorgungsspannung auf 5,1V hat etwas gebracht.


@Thomas:
Kannst du mir mal eine 0,25 Sekunden Version aber OHNE noise-reduction schicken?
Ich habe den Verdacht es könnte dran liegen.



mfg
Christian
VERKAUFE:
-ECO8 getunt
-LMH120 flugfertig, inkl. Sender
-Futaba FX18
-Plettenberg HP220/A3/S P6 Heli z.B. ECO8, Logo 10
-Schulze Future 45Ho
-diverse Empfänger (Schulze+Futaba)
-Kreisel G200
-externes BEC

Chris Benndorf

RCLine User

  • »Chris Benndorf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 67317 Altleiningen & 70567 Stuttgart

Beruf: Computerfredl

  • Nachricht senden

608

Samstag, 9. Oktober 2004, 20:13

Zitat

Original von moelski
Schick mal bitte rüber. Thanx!
btw: Bist du denn mit der Projektentwicklung zufrieden?


Kann ich erst Montag schicken, da ich uebers WE bei meiner Familie bin...

Die Projektentwicklung ist genial, nur dass ich noch nicht wieder ganz up-to-date bin. Donnerstag bin ich nach ungefaehr 8 Wochen mal wieder mit dem Heli geschwoben :) Die Daten wollten sich dann aber nicht auslesen lassen (nur 0xFFFFFFFF)! Das muss ich nochmal checken.
Heli: T-Rex 600 Pro Nitro/3G, 600 ESP/3G und 450 Pro/3G
Sender: Futaba FF-10 2,4GHz :D

Chris Benndorf

RCLine User

  • »Chris Benndorf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 67317 Altleiningen & 70567 Stuttgart

Beruf: Computerfredl

  • Nachricht senden

609

Samstag, 9. Oktober 2004, 20:51

Zitat

Original von mdegans
About the shunt, if the shunt is temperature sensitive or to long, why not use an hall sensor ?


Der Hallsensor waere etwas fuer den MidiLogger, wenn wir mal anfangen, den zu bauen. Fuer den MiniLogger waere er IMO zu aufwaendig (zusaetzlicher OP-Verstaerker usw.) und wahrscheinlich auch zu teuer.

BTW: Dein Deutsch kann nicht schlechter sein, als mein Niederlaendisch :)
Heli: T-Rex 600 Pro Nitro/3G, 600 ESP/3G und 450 Pro/3G
Sender: Futaba FF-10 2,4GHz :D

Chris Benndorf

RCLine User

  • »Chris Benndorf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 67317 Altleiningen & 70567 Stuttgart

Beruf: Computerfredl

  • Nachricht senden

610

Samstag, 9. Oktober 2004, 21:16

Zitat

Original von moelski
Ich wiederhole mich jetzt mal ... Ein Zusatzcontroller der die ganze Schose auf RS232 wandelt ... ;)


Wenn man die ganzen Funktionen, die LogView jetzt hat, in einen uC bringen wollte, muesste der aber schon reichlich Programmspeicher haben :) Ausserdem wuerde man extrem an Flexibilitaet verlieren, wenn jede Idee an mehreren Stellen implementiert werden muesste (LogView & Interface-Baustein).

Wenn ich mich aber recht erinnere, liegen die Probleme mit den USB/RS232-Wandlern in der paketorientierten Arbeitsweise der Wandlerbausteine. Da wuesste ich nicht, wie man aus dem Schlamassel raus kommt...
Heli: T-Rex 600 Pro Nitro/3G, 600 ESP/3G und 450 Pro/3G
Sender: Futaba FF-10 2,4GHz :D

moelski

RCLine User

Wohnort: Brilon / HSK

Beruf: IT Welt

  • Nachricht senden

611

Sonntag, 10. Oktober 2004, 08:41

Moin !

So, das wichtigste ... LogView 1.02a ist da. Enthält nur den HotFix für das Datenproblem. Wie immer unter : LogView Homepage :ok:

Zitat

Wenn man die ganzen Funktionen, die LogView jetzt hat, in einen uC bringen wollte, muesste der aber schon reichlich Programmspeicher haben

Naja, genaugenommen geht es doch nur um das Programmieren über SPI und das Datenauslesen über I2C... Aber ich gebe dir Recht, dass das schon eine derbe Umstelung wäre ;)

Zitat

Da wuesste ich nicht, wie man aus dem Schlamassel raus kommt...

Wenn der zweite Tiny nur RS232 spricht (also über RX / TX / GND), dann würde es da garkeine Probleme geben.

Zitat

Die Daten wollten sich dann aber nicht auslesen lassen

Also, erstmal die neuste Version der Firmware nutzen und auch die neuste von LogView. Es gab da Umstellungen im Datenformat und damit verbunden auch ein paar Reibereien zwischen LogView und MiniLogger :D Aber die sollten jetzt behoben sein (hoffe ich), denn ich will entlich mal anfangen, die neuen Funktionen von LogView zu proggen ... :ok:

Zitat

Habe ich vergessen dazuzuschreiben:
Speichern in der "hex-Ansicht" =>"Logdatei speichern".
Speichern über "Logdaen"=>"speichern" funtkioniert NICHT!!!

Habe es eben nochmal getestet. Geht wieder alles. Lag an dem gleichen Fehler wie direkt nach dem Auslesen ...
Greetz Dominik

[SIZE=4]LogView - Datenvisualisierung für Modellbauer[/SIZE]
Besucht mal unsere Webseite oder schaut mal ins Forum.

moelski

RCLine User

Wohnort: Brilon / HSK

Beruf: IT Welt

  • Nachricht senden

612

Sonntag, 10. Oktober 2004, 09:46

Moin !

Da die letzte Umfrage nicht sooo der Brüller war habe ich mal eine erstellt. Zu finden auf der LogView Homepage . :ok:
Greetz Dominik

[SIZE=4]LogView - Datenvisualisierung für Modellbauer[/SIZE]
Besucht mal unsere Webseite oder schaut mal ins Forum.

Chris Benndorf

RCLine User

  • »Chris Benndorf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 67317 Altleiningen & 70567 Stuttgart

Beruf: Computerfredl

  • Nachricht senden

613

Sonntag, 10. Oktober 2004, 09:58

Zitat

Original von moelski

Zitat

Da wuesste ich nicht, wie man aus dem Schlamassel raus kommt...

Wenn der zweite Tiny nur RS232 spricht (also über RX / TX / GND), dann würde es da garkeine Probleme geben.


Da koennte man jetzt 2 Wege gehen (IF=zweiter AVR fuer Interface):

1) Der IF enhaelt das noetige Programm um die Bausteine selber zu programmieren und auszulesen. Das Protokoll zwischen IF und PC schaufelt nur Commandos und Daten. Damit koennte man die Daten in kleinen Paketen schicken und diese USB-Wandler sind gluecklich. Der Aufwand fuer den IF waere aber betraechtlich.

2) Der IF ist dumm und der PC benutzt ihn als IO-Interface. Da haette man gegenueber der heutigen Loesung aber nichts gewonnen. Es wuerde alles nur langsamer werden und ist immernoch byteweise gepackt, weil sonst kein Timing einzuhalten waere.

Auf jeden Fall wuerde damit aus dem kleinen, fuer Dummies nachbaubaren Projekt, ein erheblich aufwaendigeres Teil werden, dass aus mehreren Platinen besteht. Ich fuerchte, die Akzeptanz wuerde reichlich leiden...

Zitat


Zitat

Die Daten wollten sich dann aber nicht auslesen lassen

Also, erstmal die neuste Version der Firmware nutzen und auch die neuste von LogView.


Klar doch, hab ich auch gemacht... Ich konnte aber nicht mehr untersuchen, warum es sich nicht auslesen liess. Da koennte durchaus ein Draht in dem seriellen Interface gebrochen sein...
Heli: T-Rex 600 Pro Nitro/3G, 600 ESP/3G und 450 Pro/3G
Sender: Futaba FF-10 2,4GHz :D

moelski

RCLine User

Wohnort: Brilon / HSK

Beruf: IT Welt

  • Nachricht senden

614

Sonntag, 10. Oktober 2004, 10:04

Moin !

Ok, lassen wir erstmal die Geschichte mit einem ZusatzTiny :ok:

Zitat

Da koennte durchaus ein Draht in dem seriellen Interface gebrochen sein...

Oh, sowas sind aber ganz böse Fehler. Da suche ich mir immer einen Wolf :nuts:
Greetz Dominik

[SIZE=4]LogView - Datenvisualisierung für Modellbauer[/SIZE]
Besucht mal unsere Webseite oder schaut mal ins Forum.

thmarx

RCLine User

Wohnort: D-06108 Halle

  • Nachricht senden

615

Sonntag, 10. Oktober 2004, 11:26

Mahlzeit zusammen.

Zitat

Versuchsaufbau:
-der Motor ist während der gesamten Messung AUS
-ich belaste nacheinander die Servos (einfach mit de Finger etwas Druck aufs Servohorn gegeben)

Ergebnis: (siehe angehängtes Bild)
Der Logger loggt bis zu 24A wenn ich 1 Servo belaste!!!

Das macht mich sehr stutzig! Ich habe versucht das Problem zachzuvollziehen, aber es gelingt mir nicht. Wenn ich bei mir die Servos von Hand belaste geht der Strom bis max. 1A, also durchaus im normalen Bereich.
Kann es sein das der Shunt verkehrt angeschlossen ist (falsche Stromrichtung) ?

Zitat

Kannst du mir mal eine 0,25 Sekunden Version aber OHNE noise-reduction schicken?

Kommt per mail, wird aber nichts bringen da die Strommessung eher schlechter ist.

Gruss
Thomas
Thomas Marx

Ch.Petry

RCLine User

Wohnort: D-54413 Beuren

Beruf: Student (Informatik)

  • Nachricht senden

616

Sonntag, 10. Oktober 2004, 13:11

Hallo,

Hier mal ein Bild einer Messkurve bei seperatem Empänger und Stromversorgung.

D.h. der Servostecker des Mini-Loggers steckt in einem zweiten Empfänger welcher von einem Empfängerakku versorgt wird. Über eine zweite Fernsteuerung wird dann der Logger gestartet bzw. gestoppt.

Leider ist es heute noch viel stürmischer als gestern, ausserdem hatte ich Angst vor einer Störung da die zweite Anlage ebenfalls auf 40MHz sendet.
Daher konnte ich nur kurz wenige Zentimeter über dem Boden schweben.

Erklärung der Messkurve:
-zuerst den Logger gestartet (=>geloggte Spannung=0)
-nun den Heli an die Stromversorgung angeschlossen (=>Spannung ca.12V)
-ca. zwischen Messung 75 und 85 brummt das Heckservo etwas (passiert immer wenn sich der Regler initialisiert)
-ca.bei Messung 115 den Motor gestartet
-ca.bei Messung 185 abgehoben
-ca.bei Messung 195 gelandet
-der Rest der Kurve wurde abgeschnitten bzw. befindet sich im 2.Datensatz


Der Stromverlauf erscheint mir einigermaßen realistisch, ich werde aber versuchen heute noch eine längere Messung zu machen.



@Thomas:
Der Shunt ist richtg angeschlossen, wenn ich ihn "andersherum" anschließe wird immer 0,00A geloggt.



mfg
Christian
»Ch.Petry« hat folgendes Bild angehängt:
  • Testflug 6.gif
VERKAUFE:
-ECO8 getunt
-LMH120 flugfertig, inkl. Sender
-Futaba FX18
-Plettenberg HP220/A3/S P6 Heli z.B. ECO8, Logo 10
-Schulze Future 45Ho
-diverse Empfänger (Schulze+Futaba)
-Kreisel G200
-externes BEC

Ch.Petry

RCLine User

Wohnort: D-54413 Beuren

Beruf: Student (Informatik)

  • Nachricht senden

617

Sonntag, 10. Oktober 2004, 13:23

Es liegt also eindeutig an der Spannungsversorgung des Loggers!

Aber weder ein 2,2uF Kondensator an der Spannungsversorgung des Logers noch eine Begrenzung der Versorgungsspannung auf 5,1V hat etwas gebracht.


Meine Ausstattung:
-Regler: Schulze Future 45Ho (Opto-Koppler)
-Empfängerstromversorgung: externes BEC 5,8V 3A von www.helitron.de mit integriertem Entstörfilter
-Empfänger: Robbe/Futaba R147F


Irgendwelche Ideen woran es liegen könnte?



mfg
Christian
VERKAUFE:
-ECO8 getunt
-LMH120 flugfertig, inkl. Sender
-Futaba FX18
-Plettenberg HP220/A3/S P6 Heli z.B. ECO8, Logo 10
-Schulze Future 45Ho
-diverse Empfänger (Schulze+Futaba)
-Kreisel G200
-externes BEC

Ch.Petry

RCLine User

Wohnort: D-54413 Beuren

Beruf: Student (Informatik)

  • Nachricht senden

618

Sonntag, 10. Oktober 2004, 15:10

Noch ein Versuch:
Ich habe den zweiten Empfänger und damit den Mini-Logger ebenfalls über das externe BEC versorgt.
=>wieder ein großes Offset (ca.1,8A) und viel zu hohe Stromwerte im Schwebeflug.

Es scheint also am externen BEC zu liegen???


Zusammengefasst:
Das Problem tritt nur auf wenn der Logger über das BEC mit Strom versorgt wird und nur wenn auch ein Shunt angeschlossen ist!


Wie habt ihr denn bisher den Logger mit Strom versorgt? Mit BEC oder mit Empfängerakku?


mfg
Christian
VERKAUFE:
-ECO8 getunt
-LMH120 flugfertig, inkl. Sender
-Futaba FX18
-Plettenberg HP220/A3/S P6 Heli z.B. ECO8, Logo 10
-Schulze Future 45Ho
-diverse Empfänger (Schulze+Futaba)
-Kreisel G200
-externes BEC

thmarx

RCLine User

Wohnort: D-06108 Halle

  • Nachricht senden

619

Sonntag, 10. Oktober 2004, 17:59

@Christian:
Mach mal eine Skizze wie Du die ganzen Komponenten verkabelt hast.

@Dominik:
Ich habe geradse auch mal einen Testflug gemacht. Insgesamt sind 5 Datensätze aufgezeichnet, Logview 1.02a zeigt aber nur die ersten drei an obwohl es scheinbar alle Daten ausliesst. Excel findet alle Datern. Ich schicke Dir das File per mail.

Gruss
Thomas
Thomas Marx

Ch.Petry

RCLine User

Wohnort: D-54413 Beuren

Beruf: Student (Informatik)

  • Nachricht senden

620

Sonntag, 10. Oktober 2004, 18:33

Hallo,

Weiteres Testergebnis:
Auch mit meinem 2. Logger derselbe Fehler!


@Thomas:
Hast du mir schon die Version ohne noise-reduction gemailt? Bisher ist noch nix angekommen...


Skizze 1: (so funktioniert es NICHT)
Akku => Shunt => BEC => Empfänger => MiniLogger

Skizze 2: (so funktioniert es)
Akku => Shunt => BEC =>Empfänger 1
Empfängerakku => Empfänger 2 =>MiniLogger



Leider kann ich das externe BEC nicht durch einen Empfängerakku ersetzten, da ich keinen Empfängerakku habe der geeignet wäre...


@Thomas:
Bist du mit BEC oder mit Empfängerakku geflogen?


mfg
Christian
VERKAUFE:
-ECO8 getunt
-LMH120 flugfertig, inkl. Sender
-Futaba FX18
-Plettenberg HP220/A3/S P6 Heli z.B. ECO8, Logo 10
-Schulze Future 45Ho
-diverse Empfänger (Schulze+Futaba)
-Kreisel G200
-externes BEC

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ch.Petry« (10. Oktober 2004, 18:34)