Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

M.Franz

RCLine User

Wohnort: 15345-Eggersdorf (D)

  • Nachricht senden

761

Sonntag, 2. Januar 2005, 02:30

@Thomas

die Modifikationen mit der Diode und dem Kondensator brachte keine Besserung. Eher das Gegenteil. Die Grafik sieht nun nochmehr mit Peaks übersäät aus. :(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »M.Franz« (2. Januar 2005, 02:31)


schneemann

RCLine User

Wohnort: 84137 Vilsbiburg

Beruf: EDV´ler

  • Nachricht senden

762

Mittwoch, 12. Januar 2005, 16:31

@Thomas

In der Zusammenfassung ist nicht die aktuelle Firmware 1.10 sondern noch 1.00 drin

763

Samstag, 29. Januar 2005, 09:57

Hiii!

Super Projekt, habe mir gestern alles durchgelesen!

Werde den Logger wohl nachbauen!

Nun aber eine andere Frage.

Habe hier schon einen fertigen Atmega8535 rumliegen und würde dort

1. gerne noch ein Display anschliessen(schon mal jmd gemacht?)

und

2. ebenfalls in einen/oder den Speicher zum loggen schreiben (hat der selber einen Speicher oder wie isses)

und

3. in C programmieren, da ich Assembler net so gut kann(die Registerschieberei ist mi r suspekt). Ausserdem gibt es Codevision AVR for free inkl Code Wizard.

Wo das Ganze mal hinführen könnte, ist klar!

Also hat jmd ein paar Tipps, um mir die Initialzündung zu geben?

Danke

ned.devine

RCLine Neu User

Wohnort: Muenchen

  • Nachricht senden

764

Samstag, 29. Januar 2005, 10:15

Hallo,

hab mich auch voll Begeisterung auf das Projekt geworfen und mit dem Nachbau begonnen. Nun wollte ich mich mal für die enorme Arbeit die hier bereits drin steckt bedanken und an der Stelle natürlich auch gleich mal meine Problemchen einwerfen und nachfragen :-)

Ich hab mich an den Plan, Beschreibung und Programm auf ganzfix.de gehalten da ich dachte irgendwo gelesen zu haben das dort der aktuellste Stand vorgehalten wird. Hmm, nachdem alles fertig ist und ich versuche der Platine Leben einzuhauchen, beschleicht mich das Gefühl ich bin irgendwo falsch abgebogen. z.B. RXIN lt. Plan PB1 aber im Program wird PB5 abgefragt.

Da ich in dieser Materie leider nur an der Oberfläche kratze frag ich mich nun ob ich den falschen Weg gegangen bin oder ob ich einfach nur zu blöd bin ;-)

Würd mich riesig freuen wenn Ihr mir weiter helfen könntet.

Danke
Thomas

M.Franz

RCLine User

Wohnort: 15345-Eggersdorf (D)

  • Nachricht senden

765

Montag, 31. Januar 2005, 01:14

Hallo Thomas,

in selbige Falle bin ich auch getapt. Hab es aber schon nach der Bestellung der Teile gemerkt vevor ich mit dem Aufbau bekonnen habe. Ich habe es dann nach dieser Anleitung gemacht
http://www.mannertz.de/htm/logger.htm
auf ganzfix.de sind einige Sachen nicht mehr aktuell. zB brauchst du den Parallelport-Brenner nicht mehr. das geht über die Serielle Schnittstelle. Ebenso funktionierte bei mir die Verschaltung des Temperaturfühler auch nicht wie dort beschrieben. Aber die Anleitung und Berechnung für den Stromshunt ist trotzdem noch zu gebrauchen.
Einen aktuellen und funktionierenden Schaltplan findest du in der Zusammenfassung http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…adid=68553&sid=

ned.devine

RCLine Neu User

Wohnort: Muenchen

  • Nachricht senden

766

Montag, 31. Januar 2005, 11:42

schade, der Parallelport Brenner war doch das einzige was bei mir funktioniert hat :-)
Na dann werd ich mich nochmal an die Zusammenfassung setzen. Danke Michael.

cheers
Thomas

Palawan-Taucher

RCLine User

Wohnort: Freiburg im Breisgau

Beruf: Servicetechniker

  • Nachricht senden

767

Donnerstag, 3. Februar 2005, 22:15

nicht den Mut verlieren

Hallo Thomas

ich hab wie Michael das Glück gehabt, rechtzeitig auf die aktuellen Themen zu stoßen.

aber der serielle Port und das Kabel gelötet und die LogView "mini-Logger" version sind schnell erledigt.

dann kannst Du mit LogView arbeiten, macht sich gut , wenn es den geht !!!

leider hab ich nicht plausible Aufzeichnungen erhalten...

aber das liegt sicher eher an mir als am Logger konzept.

guckst Du unnter meinen Seiten ... :)
... aus dem schönen Freiburg im Breisgau, auf der Suche nach Anschluss ...

http://www.joergs-modellbau-seiten.de

thmarx

RCLine User

Wohnort: D-06108 Halle

  • Nachricht senden

768

Freitag, 4. Februar 2005, 22:39

So, es geht weiter.

Der Mini-Logger wird erwachsen! Ich bin dabei die Firmware zu überarbeiten. Bisher ist eine rudimentäre Telemetrie hinzugekommen. Die aktuelle Codegrösse liegt bei 1756 Byte (85% Speicherauslastung). Ich bin optimistisch.
An der Hardwarefront tut sich auch was: Ich werde eine Zusatzplatine vorstellen mit externem Stromverstärker (wegen Linearitätsfehler im unteren Messbereich bisher) - und weil noch ein Operationsverstärker frei war habe ich gleich einen Höhensensor eingebunden. Wenn alles klappt wird der h-Sensor zwei-drei Messbereiche haben:
200m / Auflösung 20cm
1000m / Auflösung 1m
2000m / Auflösung 2m
Ausserdem gibts noch eine separate Live-Anzeige mit LCD 4x16 und einem zweiten Tiny26, dies ist mal als "Bodenstation" für Telemetrie gedacht. Dazu braucht's dann natürlich einen kleinen Sender und Empfänger. Wer eh eine Videokamera mit Audio im Flieger hat kann die Telemetrie auch über Audio zum Boden funken.

Ein befreundeter Modellflieger hat übrigens ein SMD-Layout für den Logger entworfen - 25x25x7mm^3! Ist aber nicht ganz einfach zu löten.

Gruss
Thomas
Thomas Marx

mdegans

RCLine Neu User

Wohnort: Zoetermeer (Niederlande)

Beruf: ICT

  • Nachricht senden

769

Sonntag, 6. Februar 2005, 21:25

Zitat

Ausserdem gibts noch eine separate Live-Anzeige mit LCD 4x16 und einem zweiten Tiny26, dies ist mal als "Bodenstation" für Telemetrie gedacht. Dazu braucht's dann natürlich einen kleinen Sender und Empfänger


==[] :ok: :ok: :ok: :ok:

Vielleight mit rx433? und speciales protocol, oder rs232?

Sparkfun.com ($16,95)

Gruss,

Menno

Palawan-Taucher

RCLine User

Wohnort: Freiburg im Breisgau

Beruf: Servicetechniker

  • Nachricht senden

770

Sonntag, 13. Februar 2005, 21:20

kllingt ja alles sehr vielversprechend ...

aber wo kann davon schon was sehen ?

deine www geht scheint es nicht
... aus dem schönen Freiburg im Breisgau, auf der Suche nach Anschluss ...

http://www.joergs-modellbau-seiten.de

Palawan-Taucher

RCLine User

Wohnort: Freiburg im Breisgau

Beruf: Servicetechniker

  • Nachricht senden

771

Sonntag, 13. Februar 2005, 21:31

Sender und Empfänger guckst Du hier

hat es auch in der Teuro-Zone, auf 868MHz
was bei 18€ +Porto unter 190939 bei C
»Palawan-Taucher« hat folgendes Bild angehängt:
  • 868.jpg
... aus dem schönen Freiburg im Breisgau, auf der Suche nach Anschluss ...

http://www.joergs-modellbau-seiten.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Palawan-Taucher« (13. Februar 2005, 21:41)


Palawan-Taucher

RCLine User

Wohnort: Freiburg im Breisgau

Beruf: Servicetechniker

  • Nachricht senden

772

Sonntag, 13. Februar 2005, 21:41

RE: Sender und Empfänger guckst Du hier

oder diese hier für 433 MHz
für 15@ 13 04 28 bei C
... aus dem schönen Freiburg im Breisgau, auf der Suche nach Anschluss ...

http://www.joergs-modellbau-seiten.de

Palawan-Taucher

RCLine User

Wohnort: Freiburg im Breisgau

Beruf: Servicetechniker

  • Nachricht senden

773

Sonntag, 13. Februar 2005, 21:50

RE: Sender und Empfänger guckst Du hier

oder noch edler mit gut 100€ sind Sie dabei :dumm:

434 MHz 5V 9600-115200 bps 200m


434 MHz 9-15V 9600-115200 bps 200m


Zitat

"Das Adapterkabel W232 dient der Pegelanpassung der RS232 (±10 V) auf TTL-Pegel (0 - 5 V).
Die Spannungsversorgung erfolgt aus dem WIZ-434-SMLIA-12V."
... aus dem schönen Freiburg im Breisgau, auf der Suche nach Anschluss ...

http://www.joergs-modellbau-seiten.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Palawan-Taucher« (13. Februar 2005, 21:54)


774

Sonntag, 13. Februar 2005, 22:42

Edit: &Weg :no:

Wenn ihr meine Hilfe nicht braucht - bitte. Ich muss ja nicht überall meinen Senf dazugeben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Franchiser« (14. Februar 2005, 08:43)


Palawan-Taucher

RCLine User

Wohnort: Freiburg im Breisgau

Beruf: Servicetechniker

  • Nachricht senden

775

Sonntag, 13. Februar 2005, 23:34

Telemetrie

ist ja GEIL !!

sag mal für so Dummy's wie mich, wie hast Du das denn eingestellt, die Sachen mit encodieren und so weiter

steht das alles etwa in so Datenblättern die es dazu gibt oder wie hast Du das hinbekommen ?

MfG :D
... aus dem schönen Freiburg im Breisgau, auf der Suche nach Anschluss ...

http://www.joergs-modellbau-seiten.de

thmarx

RCLine User

Wohnort: D-06108 Halle

  • Nachricht senden

776

Montag, 14. Februar 2005, 17:36

neuer Zwischenstand

So, ich habe ein bisschen an der Zusatzschaltung rumgetestet. Sieht ganz gut aus.
Stromsensor:
Eigentlich nichts besonderes, mein Dank geht an Dietrich Meissner für die Vorlage!
Höhensensor:
Als Höhensensor kommt ein MPX4100A (Drucksensor) zum Einsatz. Leider nicht ganz billig, aber halt ein Spezialbauteil.
Für R201 habe ich 100kOhm gewählt, das ergibt einen Messbereich von ~1000m bei einer Auflösung von 1m (mit einigen Tricks auch etwas besser, so 25-50cm). Das sollte für unsere Zwecke eigentlich ausreichend sein. Wer höher hinaus will nimmt 200kOhm und kann dann bis ~2000m messen, oder 20kOhm für max. ~200m bei einer Auflösung von 25cm oder besser (theoretisch, meiner Meinung nach macht so eine hohe Auflösung bei barometrischer Messung keinen Sinn). Mit R206 wird der Nullpunkt eingestellt, hier muss unbedingt ein Mehrgang-Spindeltrimmer eingesetzt werden damit man vernünftig einstellen kann.

Das ganze passt auf eine Platine so gross wie der Mini-Datenlogger und kann Huckpack mit der Logger-Platine verbunden werden. Ich habe zwar schon ein Layout, bin aber noch nicht so recht zufrieden damit. (Ich bitte um etwas Geduld, ich mache so schnell wie möglich, habe aber auch noch andere Sachen so "nebenbei" zu tun)

Telemetrie:
Im Prinzip sollte jedes der Module, die Joerg und Snowy rausgesucht haben funktionieren.

@Jörg Weinhardt:

Zitat

Edit: &Weg

Wenn ihr meine Hilfe nicht braucht - bitte. Ich muss ja nicht überall meinen Senf dazugeben.

Muss man dass verstehen? Schade.
Irgendwas hattest Du mit Manchester geschrieben, sowas schwebt mir auch vor. Zur Zeit gebe ich die Daten einfach seriell raus. Da die Anzeige über eine Zweidraht-Leitung angebunden ist macht das nat. kaum Probleme, über Funk wird das Ganze aber anders aussehen...
Im Moment ist das Datenpaket 8 Byte gross (2 Byte Drehzahl, 2 Byte Strom, 2 Byte Höhe, 1 Byte Spannung, 1 Byte Temperatur). Du hast nicht zufällig eine Routine die aus einem Arry von X ( 8 ) Bytes ein Array von Y (16) Byte macht, das ganze in Manchester codiert (+Prüfsumme?) und möglichst wenig Speicher braucht?

Gruss
Thomas
»thmarx« hat folgendes Bild angehängt:
  • 1.gif
Thomas Marx

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »thmarx« (14. Februar 2005, 17:41)


thmarx

RCLine User

Wohnort: D-06108 Halle

  • Nachricht senden

777

Montag, 14. Februar 2005, 17:46

RE: neuer Zwischenstand

noch was zur Anzeige.
Ein ATTiny26 ist mit einem einfachen 4x16 LCD-Display wirklich am Anschlag was den Speicher angeht, weil hier ja doch einige Umrechnungen erforderlich sind. Bei gesteigertem Interesse würde ich hier tatsächlich eher auf einen grösseren Atmel gehen (Mega16, Mega32, die gibts noch im DIP Gehäuse und sind erschwinglich) und ein billiges Handy-Display nehmen. So eine graphische Anzeige in Farbe ist doch auch was feines :evil: Oder jemand steigt ein und entwickelt die "Bodenstation" für 'nen Palm.
Thomas Marx

778

Dienstag, 15. Februar 2005, 20:47

Hallo Thomas,

> Oder jemand steigt ein und entwickelt die "Bodenstation" für 'nen Palm.

Ganz am Anfang der Diskussion hatte ich mal geschrieben, dass es vielleicht gut währe wenn ihr euch an das gleiche Protokoll halten würdet, was ich auch für meine Datenlogger verwende.

Ich kann es hier nur nochmal wiederholen. Es gibt bereits funktionierende Software für Palms, PC und vielleicht auch bald für WinCE-Pockets.
3-4 zusätzliche Befehle im Logger würden viele Tage/Wochen sparen die für Softwareentwicklung für Palm usw. sinnlos aufgewendet würden.
Wenn jemand mal ein Programm weiter bverbessern würde, hätte ich dann auch persönlich was davon, weil ich die neue Software dann auch für meinen eigenen Logger verwenden könnte.

Warum will nur jeder das Rad neu erfinden.
Ich will hier nicht sagen das mein Protokoll das beste ist, und bin auch jederzeit bereit meins nochmal zu ändern.
Mein Wunsch ist einfach nur ein gemeinsames Protokoll, nicht mehr.

Gruß Dietrich

thmarx

RCLine User

Wohnort: D-06108 Halle

  • Nachricht senden

779

Dienstag, 15. Februar 2005, 21:34

Hallo Dietrich,

Zitat

Ganz am Anfang der Diskussion hatte ich mal geschrieben...

stimmt, hätte ich fast vergessen. 'tschuldigung!!!
Leider habe ich damals nirgends Details über Dein Datenformat gefunden - und dann ist's in Vergessenheit geraten. Ansonsten sind wir hier diesbezüglich noch nicht festgelegt...

Gruss
Thomas
Thomas Marx

Ch.Petry

RCLine User

Wohnort: D-54413 Beuren

Beruf: Student (Informatik)

  • Nachricht senden

780

Dienstag, 15. Februar 2005, 23:23

Hallo,

Sorry das ich so lange nichts mehr gepostet habe.
Ich bin momentan voll im Studiums-Stress.

Ab vorraussichtlich Anfang März habe ich dann wieder etwas Zeit und kann meinen LMH und den Mini-Logger wieder auskramen.
Dann kann ich auch gleich die seperate Platine für die Strommessung testen.
Gibts eigentlich auch Verbesserungen beim Drehzahlmesser mit Lichtschranke? (sprich Vermeidung von Peaks?) (sorry falls dazu schon was gepostet wurde, hab die letzen Posts nur überfliegen können)


mfg
Christian
VERKAUFE:
-ECO8 getunt
-LMH120 flugfertig, inkl. Sender
-Futaba FX18
-Plettenberg HP220/A3/S P6 Heli z.B. ECO8, Logo 10
-Schulze Future 45Ho
-diverse Empfänger (Schulze+Futaba)
-Kreisel G200
-externes BEC