Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

eraf

RCLine User

  • »eraf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-59755 Arnsberg... ich brauche meeeehr Pitsch....dremmel dremmel...

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 20. Juli 2004, 07:37

zwei Schaltnetzteile verbinden?

Guten Morgen,

da ich kein Elektroniker bin, suche ich hier Rat.
Wie oben schon erwähnt, ist es möglich, um einen höheren Ausgangsstrom zu erziehlen, zwei Schaltnetzteile zu Verbinden?

Danke,
Erich

2

Dienstag, 20. Juli 2004, 10:26

ja und nein. Kommt auf einen Versuch und die Bereitschaft fürs Risiko an.

Es gibt Schaltnetzteile mit Synchronisationsaus- und Eingang, bei denen ein Parallelschalten explizit vorgesehen ist, aber sicher nicht in der Billigheimerklasse.

Solange die beiden Netzteile exakt die gleiche Spannung haben, könnten sie miteinander verbunden werden. Wenn Du Pech hast, stören sie sich aber dennoch gegenseitig.

Sinnvoller ist es dann aber, am Ausgang der Schaltnetzteile jeweils noch ordentliche Pufferkondensatoren anzuklemmmen (4700uF) und die Verbindung über Lastwiderstände auszuführen (0,47 Ohm bei max 2A, 0,047 Ohm bei max 20A, also abhängig von Gesamtstrom).

eraf

RCLine User

  • »eraf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-59755 Arnsberg... ich brauche meeeehr Pitsch....dremmel dremmel...

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 21. Juli 2004, 12:34

Hallo Stefan,

danke für den Tip.
Ich habe zwei Schaltnetzteile mit genau 13,8 Volt gefunden und diese verbunden. Der Ausgang ist sogar gegen Kurzschluss geschützt. Das angeschlossene Ladegerät funktioniert mit den Ladeströmen, die der Hersteller in den technischen Daten angibt. Die Netzteile werden beide gleich warm. Kann ich davon ausgehen, dass diese sich nicht stören?
Oder wie stellt man ein stören der Netzteile untereinander fest?

Gruß,
Erich

4

Mittwoch, 21. Juli 2004, 13:23

mit dem Oszi die Spannung ansehen. Noch besser ist eine Stromzange fürs Oszi. Oder längs der Widerstände den Spannungsanfall mit dem Oszi anschauen.

Wenns nicht Gleichstrom ist, sondern stark pulst, läuft was verquer.

eraf

RCLine User

  • »eraf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-59755 Arnsberg... ich brauche meeeehr Pitsch....dremmel dremmel...

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 22. Juli 2004, 07:48

wenn doch das Ladegerät an den Netzteilen funktioniert, sollte man denoch den Spannungsabfall prüfen?
Das prüfen ist für mich nicht möglich, da ich keinen Oszi besitze.

Gruß,
Erich