Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Der-Feuerwehrmann« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-78054 Villingen-Schwenningen

Beruf: IT-Systemadministrator

  • Nachricht senden

1

Freitag, 23. Juli 2004, 18:28

Schnappsidee: Mini-Stromerzeuger bauen

Hallo

Da diese Idee sowohl die Verbrennermotoren betrifft als auch Elektronik, schaut bitte mal hier rein:

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…adid=62018&sid=

Danke!

Gruss Florian
HINWEIS: Die Heli-Crew Villingen-Schwenningen wurde zum 30.11.2007 aufgelöst und die Webseite abgeschaltet!

xtw

RCLine User

Wohnort: Ostfriesland

Beruf: Lasertechniker

  • Nachricht senden

2

Freitag, 23. Juli 2004, 20:35

Ich zieh mal Deinen Text rein :

[SIZE=1]Hallo

Derzeit bauen ein Fw-Kamerad und ich an einem Wechselladersystem
Vorbild ist hierbei die Feuerwehr Aischheim.

Da diese auch einen Grossstromerzeuger dafür besitzen, kam die Schnappsidee auf,
ob man sowas nicht funktionstüchtig nachbauen könnte?
Also wirklich Strom liefert...
(Akkus und Geräuschmodul wäre etwas langweilig)

Folgender Gedankengang mal:

1x möglichst kleiner alter Verbrennermotor mit Seilzugstarter oder E-Starter (Startstrom wäre vorhanden)
2x Fahrraddynano, da so dann wir 12 V Wechselstrom hätten den wir nur noch Gleichrichten müssten.

Das ganze über einen Zahnriemen angetrieben..

Meint Ihr das klappt?

brauchen wir ne Kupplung oder können wir direkt antreiben?

Was vertragen so die Fahrraddynamos an Drehzahl?
Bzw was könnnte man als verschleissarmen Dynamo sonst verwenden?

Grössenmässig darfs nicht grösser als 12 cm breit, 17 cm hoch und 26 cm lang werden..

Was wäre zu beachten ? Habt Ihr Tips?

..wäre schon nen Gagg wenn das klappen würde und ich könnte so auch noch alte helispritbestände die
ich nicht mehr wegen Überlagerung in den Heli kippen will, riskolos (absturzfrei) weiterverwenden..

Danke!

Gruss Florian[/SIZE]

Das ist prinzipiell gar kein Problem. Die Frage ist nur, was Du mit dem Strom machen willst. Auch der Wirkungsgrad muss bedacht werden....

Gib mal mehr Infos über den Verwendungszweck, dann sehen wir weiter. Klappen wirds in jedem Fall.
[SIZE=3]Lieben Gruß,
Thorsten [/SIZE]
:w :w :w :w

[SIZE=3] www.ems-emden.de [/SIZE]

3

Sonntag, 25. Juli 2004, 18:21

Die Idee hatte ich auch schon mal, als Generator für den Taschenrechner ==[]. Dann braucht man bei Prüfungen keine Angst mehr zu haben, dass die Batterien leer werden :dumm:

so ein generator mit einer kleinen Dampfmaschine wär da auch lustig.

als generator kannst du übrigens auch einen elektromotor nehmen, dann hast du direkt gleichstrom.

gruess
christoph
Segler - Modellsegler - Student
http://popey.ch.vu

4

Montag, 26. Juli 2004, 01:55

Den selben Motor könnte man vielleicht zum Starten als Anlasser verwenden und dann als Generator?!

Da geht mir grade durch den Kopf: warum verwendet man im Auto eigentlich noch einen extra Anlasser und startet den Motor nicht über die Lichtmaschine? Müßte doch auch gehen... :nuts:

Gruß,

Thomas

Busta

RCLine User

Wohnort: Wolfsburg

  • Nachricht senden

5

Montag, 26. Juli 2004, 11:09

Die Lichtmaschine hätte bei den niedrigen Drehzahlen sicherlich kein ausreichendes Drehmoment um den Motor zu bewegen. Die braucht Drehzahl..

6

Montag, 26. Juli 2004, 17:11

Zitat

Original von Ottili
Den selben Motor könnte man vielleicht zum Starten als Anlasser verwenden und dann als Generator?!


So was hat's tatsächlich mal gegeben, Stichwort: "Dynastarter"
Bei Motorrädern gab's das öfters, hier kamen natürlich auch noch Platz- und Gewichtsfragen dazu.
Da wurde dann einfach die Lichtmaschine umgepolt und zum Starten verwendet.

So richtig was ist das aber nicht, weil der Anlasser erstmal etwas Schwung braucht, um den Motor loszubrechen.
>> Schubschraubtriebanlasser, Schubankeranlasser.

Aus dem gleichen Grund sind die Anlassertriebe stark unter-, die Limas etwas übersetzt.

Jurgen_Heilig

RCLine User

  • »Jurgen_Heilig« wurde gesperrt

Wohnort: 53859 Niederkassel

  • Nachricht senden

7

Montag, 26. Juli 2004, 19:33

Tipp: Schau dir 'mal das Genesys System von Sullivan an. Das ist ein Onboard Stromgenerator für die Empfangsanlage von RC-Flugmodellen.

http://www.sullivanproducts.com/GenesysMainFrame.htm

Bei Derkum in Köln habe ich die letztes Jahr im Sonderangebot gesehen. Im Zeitalter von NiMH und Lipo macht so etwas keinen Sinn mehr.

:) Jürgen

8

Dienstag, 27. Juli 2004, 13:45

als Demonstrator ja, fürs richtige Stromgewinnen nein.

Da wäre als Generator ein LRK wesentlich besser geeignet und hat auch einen minimal höheren Wirkungsgrad (90%) als ein Fahrraddynamo (10%??). Dreiphasengleichrichtung halt mit Schottky-Dioden. Nachteil: Die Spannung ist natürlich stark drehzahlabhängig.

Ansonsten gibts sowas für 220V in jedem ordentlichen Baumarkt, müsste nur das Modell drumrum entsprechend groß ausfallen...