Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 17. August 2004, 20:12

möglichkeit eine lcd S/W display anzusteueren?

Ich hab aus einem Highscreen 286 Notebook (12 MHz mit 20MB Festplatte :D ) der nicht mehr richtig ging, und auch keine anderen platten animmt, das display ausgebaut.

WIe immer, will ich das ding natürlich ansteuern. Ohne den passenden chip gehts natürlich nicht, ich weiß.

Aber ich hab noch sämtliche andere platinen von dem ding, und es hatte einen monitor anschluss.
Weiß ja nicht ob man das ding eventuell noch an den PC anschliessen kann (das display), mithilfe der platinen.

Auf jeden fall is das ding von Hitachi, und es stehen noch ein paar codes drauf:

97 - 24623 - 1
LMG6222XUFE

Bei dem zweiten code spuckt google nur was mit nem chip aus.

lässt sich das ganze vieleicht noch mit microcontroller lösen?

Mike
Wo sind meine Erdnüsse?

Frederik

RCLine User

Wohnort: D-33378 Rheda-Wiedenbrück

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 17. August 2004, 21:04

Hi Mike

Hab hier auch noch ein paar displays rumliegen.
Das display ist soweit ich weis von Hitachi.
Du kannst es normalerweise an deinen Future-Connector an deiner Grafikkarte anschließen.

MfG
Frederik

3

Dienstag, 17. August 2004, 21:44

ich kann dir ja mal die rückseite zeigen, auf jedenfall geht auf die hauptplatine ein kabel mit 15 anschlüssen. Zwei von den drähten sind schwarz und rot, der rest gelb.

Fragt sich nur was was ist.

Ich kann ja mim oszi mal die einzelnen signale messen, was ausm notebook kommt, aber dann weis ich immernochnicht wie ich das an den "future connector" was auch immer das ist, anschliesse.

Hier ein bild von vorne



und hier eins von hinten.

Da geht von einer schmalen platine (an die auch die schalter für kontrast, und ein aus schalter dranhängen) ein gelbes kabel weg, das auf die hauptplatine geht (das muss man ja wo anschliessen können) die 2 kleinen kabel wo noch weggehen, sind für kontrast, und die hintergrundbeleuchtung.



Mike
Wo sind meine Erdnüsse?

D.O.C.

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: RFT

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 18. August 2004, 20:08

Du solltest uns auch noch sagen mit was Du es ansteuern möchtest???

evtl BAS-Signal ???

Und dann solltest Du auch noch wissen mit welcher Spannung(en) das Panel betrieben wird und wo die anschlüsse sind.

Auch die Versorgungsspannung des DC-Converters für die Backlight(s) ist wichtig.


Du siehst so einfach wirds nicht werden
greez DOC

5

Mittwoch, 18. August 2004, 22:06

warum nicht einfach?

Den inverter für das hintergrundlicht hab ich, hab auch schon leuten lassen, sieht einfach magisch aus!

Welche spannung kann ich so nicht sagen, da der computer nicht mehr funktioniert, da er ohne festplatte (die hinüber ist) nicht anläuft :hä:

Es ist eigentlich egal was ich für ein signal nehme, entweder den normalen monitor vga ausgang (geht das mit sw?) oder rgb oder A/V ist egal.
Das kann man ja im nachhinein noch alles konventieren.

Eigentlich will ich damit ein A/V signal von meiner funkkamera sehen, das wäre gut.

Weiß jemand wo ich die datenblätter für das teil bekomme?
Mail an hitachi schreiben?

Mike
Wo sind meine Erdnüsse?

6

Donnerstag, 19. August 2004, 11:28

vielleicht hilft dir das:

http://www.maltepoeggel.de/html/tft2pc/

7

Donnerstag, 19. August 2004, 11:43

Andix:
das sieht gar nicht schlecht aus, sollten nur die Pins auch wirklich so angeordnet sein...

Mike:
Das A/V-Signal ist ein Composite-Signal, also darin sind die Synchronisation für Zeilen- und Bildrücklauf mit eincodiert. Das musst Du erst mal wieder trennen, so dass HSYNC, VSYNC, rot grün und blau als separate Information vorliegt. Das geht mit einem Digitizer (oder über moderne Grafikkarten mit dem SVGA-Video-Eingang). Das nächste Problem wird sein, dass das Grafikdisplay vermutlich ein fixes und von einem FBAS unterschiedlichen Timing haben möchte, um sauber zu arbeiten. Das erzeugt wiederum am einfachsten eine Grafikkarte. Was Du also brauchst, ist ein mehr oder weniger kompletter PC...

So, nun nochmal zum Computer. Hat das Display gar nichts mehr angezeigt oder nur gesagt, dass es Probleme beim Booten gab? Die typischen Tricks mit ESC, F1, F2, F12..., um beim Booten ins BIOS zu kommen, hast Du schon ausprobiert?

8

Donnerstag, 19. August 2004, 13:06

der laptop war voll funktionstüchtig, eingeschaltet, und ich sah was, ich konnte in bios gehen, aber über floppy nix installieren.

Gut Floppy ausgebaut, und an eigenen poc angesteckt, und der sagt das er sie nicht formatieren kann usw, weil was beschädigt sei.

Also display geht gut, is zwar nur S/W hat aber gute auflösung.
der notebook hatte aber zusätzlich über bios einstellbaren vga ausgang (also auch nur S/W)

mehr kann ich auch ned sagen.

Dann hab ich das ding zusammengebaut, und dann hat er nur noch gepiepst wenn man ihn eingeschalten hat, und sonst nix (bei strg+Alt+Entf hat er nen neustart gemacht)

Mike
Wo sind meine Erdnüsse?

9

Donnerstag, 19. August 2004, 13:27

so jetzt hab ich mal an Hitachi Verbraucherservice ne Email mit der bitte um das datenblatt geschrieben, ich hoffe die können mir helfen, und haben das noch...

Mike
Wo sind meine Erdnüsse?

10

Donnerstag, 19. August 2004, 14:46

Tach Mike


Dazu kann ich eigentlich nur eins sagen: STFW (Search the Fucking Web)

Ich glaub dazu musst du ne Menge lesen und noch viel viel mehr verstehen. Das ist kein Projekt das man mal eben an nem Nachmittag an dem man nichts besseres zu tun hat basteln kann.


Was du tun musst ist eigentlich ganz einfach: Eine Grafikkarte musst du bauen. Oder zumendest einen Grafikkonverter.

Um das zu schaffen musst du dich erst mal mit der Übertragung der Daten und den entsprechenden Codecs bekannt machen. Wenn du das verstanden hast, könnte vielleicht auch das Datenblatt was helfen.

Wir auf jeden fall sehr schwer was du da vor hast.

Oder um es einfach und direkt zu sagen:


Vergiss es !


Grüßle

Sebastian

11

Donnerstag, 19. August 2004, 15:40

geht auch anders:
LCD-Fernseher kaufen,

Signalteil ausbauen, Display wegwerfen, braucht man ja nicht mehr,
altes Display mit Kabelverhau dranpfriemeln, sich über das Ergebnis freuen. Aber schönere Bilder (kann das Display eigentlich Graustufen?) gibts vermutlich auch nicht...

12

Donnerstag, 19. August 2004, 22:57

@Sebastian

Man kann das ding an einen vesa anschluss an alten grafikkarten anhängen. Dort kann man eigentlich viele Notebook lcds und tfts anhängen (auf dem link hier, unter dem forum, findet man so sachen)

Ich brauch also nur die pinbelegung, und dann kann ichs an pc hängen.

Mir gehts nur darum, das man mal ein bild oder so sieht.

Graustufen kann das ding auch!

Mike
Wo sind meine Erdnüsse?