Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

danno1987

RCLine User

  • »danno1987« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW (Legden)

Beruf: Informationselektroniker

  • Nachricht senden

1

Montag, 30. August 2004, 08:34

Umwandler Line- Signal in Mikrofon-Signal

HY,

ich habe mal eine Frage an die Spezialisten.

Ich bräuchte einen Umwandler, der ein LINE-IN Signal in ein Mikrofon- Signal umwandeln kann. Hat vielleicht einer eine Idee bzw. einen Schaltplan. Bauteiletechnisch ists kein Problem, die haben wir...

Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen...


DANKE im Vorraus!!!


:shy: PS: Brauche den Wandler recht bald... :shy:


MfG Daniel

Homepage
ICQ: 267310647

2

Montag, 30. August 2004, 08:42

RE: Umwandler Line- Signal in Mikrofon-Signal

Hi Daniel!

Dein "Wandler" heisst Mikrofonverstaerker bzw MikrofonVORverstaerker. Ich habe im Moment keine Schaltung zur Hand aber wenn Du nach "Mikrofonverstaerker" suchst wirst Du sicher schnell fuendig.

Vielleicht habe ich aber auch Deine Frage nicht richtig verstanden (in Bezug auf den Signalfluss). Bei mir sieht die Welt so aus: Geraeusch -> Mirofon -> Vorversaerker -> Line-In -> Verstaerker oder Mischer oder wasauchimmer

Gruss
Roland
Erst studieren dann probieren!

danno1987

RCLine User

  • »danno1987« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW (Legden)

Beruf: Informationselektroniker

  • Nachricht senden

3

Montag, 30. August 2004, 08:48

RE: Umwandler Line- Signal in Mikrofon-Signal

HY,

nein eigentlich umgekehrt.

Ich habe ein LINE Signal und will dieses in ein Mikrofon-Signal umwandeln.

also-->> Line--->>Mikro


MfG DAniel

Homepage
ICQ: 267310647

4

Montag, 30. August 2004, 12:18

Spannungsteiler.
Vorwiderstand rund 100kOhm, Abgriff an 1 Kohm. Macht aus 1V etwa 10mV. Wenn zuwenig, dann halt etwas höheren Abgirff oder Poti verwenden.

5

Montag, 30. August 2004, 12:26

Hi Daniel!

Stefan ist mir zuvorgekommen. Konnte mir nicht verkneifen in Dein Profil zu sehen. Bei Beruf steht da Informationselektroniker... Deine Fragen verwundern mich daher ein wenig ??? Wenn Du verraetst wozu das ganze gut sein soll, dann spare ich mir einiges Geschreibsel das erklaert warum Dein Vorhaben fuer die meisten Anwendungen ein Unsinn ist. Vielleicht macht's ja in Deiner speziellen Anwendung ja doch Sinn...

Gruss
Roland
Erst studieren dann probieren!

jagdflieger

RCLine User

Wohnort: Münsterland

Beruf: Tischler& Elektroniker Geräte/Systeme

  • Nachricht senden

6

Montag, 30. August 2004, 18:33

sorry, falsch gepostet :shy: :shy:
Homepage
Hangar: 2,56m LM-Ultimate 3W150; 3m CocaCola Edge 3W 157TS; T-Rex 250; T-Rex 450pro; 2x Logo 600SE V-Stabi mit Pyro 30-14 Jive 80HV und Futaba BLS

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jagdflieger« (30. August 2004, 18:34)


danno1987

RCLine User

  • »danno1987« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW (Legden)

Beruf: Informationselektroniker

  • Nachricht senden

7

Montag, 30. August 2004, 18:35

RE: Umwandler Line- Signal in Mikrofon-Signal

Hy,

mein Chef hat mir (und den anderen Azubis) die Aufgabe gegeben sowas zu bauen...in den Büchern, die wir hatten hab ich leider nix gefunden. Gegoogelt hammer auch schon wie blöd. Der Chef meinte, wir brauchen davon 3 bis 4 Stück...wofür..hmmh keine Ahnung, mal morgen fragen...

PS: ja stimmt, als Informationselektroniker sollte man das eigentlich schon wissen wie das geht...naja, vielleicht kommts ja noch in der Schule im 2. Ausbildungsjahr...wären nicht gerade Ferien, hätte ich den Lehrer gefragt :shy:

MfG DAniel

Homepage
ICQ: 267310647

8

Montag, 30. August 2004, 18:48

Einfacher Spannungsteiler wie Stefan Mayr schon vorgeschlagen hat sollte für diesen Zweck genügen.

danno1987

RCLine User

  • »danno1987« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW (Legden)

Beruf: Informationselektroniker

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 31. August 2004, 09:39

HY,

wir haben einen Spannungsteiler (Poti) mit 100kOhm genommen. Funktionierte auch...super...nur was meint der Cheef: "...der Frequenzgang wäre bei dieser Methode sehr schlecht. Wir bräuchten eine Schaltung mit min. 1nem Transisor, halt komplizierter, damit wir was zu Basteln haben ;) .

MfG DAniel

Homepage
ICQ: 267310647

10

Dienstag, 31. August 2004, 10:02

Hi Daniel!

Zitat

nur was meint der Cheef: "...der Frequenzgang wäre bei dieser Methode sehr schlecht.


Evt solltet Ihr Euren Chef noch mal die Schulbank druecken lassen. Der Frequenzgang eines Ohmschen Spannungsteilers ist eben wie ein Brett. Die meisten Techniker wuerden glauben das sei gut. Kommt halt wieder darauf an was man will... Vielleicht ist ihm ja die schwankende Ausgangsimpedanz (wenn man am Potidreht) ein Dorn im Auge. In diesem Fall wuerde ich einen Wald-und-Wiesen OPV als Spannungsfolger nachschalten.

Falls der Chef Euch "nur" beschaeftigen will koennt Ihr vielleicht selbst aktiv werden und ein interessanteres Thema vorschlagen...

Gruss
Roland
Erst studieren dann probieren!