Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Agentbsik

RCLine User

  • »Agentbsik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-46397 Bocholt

Beruf: Schüler (leider :D)

  • Nachricht senden

1

Freitag, 10. September 2004, 15:52

BUK555-60B, woher?

Hey Leute!
Ich suche den BUK555-60B Transistor.... aber bei reichelt gibts den net.
Gibts da irgendwelche anderen Typen von?

2

Freitag, 10. September 2004, 16:02

So viel ich weiss entspricht der dem IRFZ44N.
Such dir aber auf jeden Fall mal die Datenblaetter. Ich bin da nicht ganz sicher.

Aber einen Vergleichstyp hab ich sicher gefunden (nur leider auch keine Ahnung wo's den gibt): STP30NE06L
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas_R.« (10. September 2004, 16:07)


hvdh

RCLine User

Wohnort: Rheine

  • Nachricht senden

3

Freitag, 10. September 2004, 23:41

Hallo
schau doch mal bei Nessel
wenn es um FET´s geht hat er glaub ich die größe Auswahl.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hvdh« (10. September 2004, 23:41)


K_Mar

RCLine User

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 12. September 2004, 09:32

Hallo Alex,
der BUK555 von Philips ist abgekündigt, ein echter Alternativtyp ist der IRLZ44N von IR, der IRFZ44 ist kein Ersatz, da der BUK ein Logiklevel-FET ist.
Den IRLZ44N gibt`s z.B. bei Conrad unter der Nummer 162876 .

Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen

5

Sonntag, 12. September 2004, 14:41

Hallo Alex,
bei Pollin: BUK555-100 B (TO220) für 0,65 Euro (Best. Nr. 55-130 466).
100=(glaube ich, 100V Typ).

Grüße
Milan

K_Mar

RCLine User

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 12. September 2004, 17:00

Hallo Milan/Alex,
Einspruch, der -100B geht nur bei kleineren Strömen:

BUK555 -60A : 42 mOhm -100B : 110 mOhm
Dazwischen ligt der Faktor 2,6 , also kann der -100B nur 62% des -60A Stromes führen.
also Vorsicht und Randbedingungen beachten

Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen

7

Sonntag, 12. September 2004, 18:21

Hallo Klaus,
....60A oder 60B?

Grüße
Milan

8

Sonntag, 12. September 2004, 21:01

Hallo Alex,
simons-elektronik (kessler-electronic) hat BUK455-60B (1,24€).
BUK455-60B 38A 125W, BUK555-60B 35A 125W.
Für welche Zweck wird MOSFET gebraucht?

Grüße
Milan

Agentbsik

RCLine User

  • »Agentbsik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-46397 Bocholt

Beruf: Schüler (leider :D)

  • Nachricht senden

9

Montag, 13. September 2004, 12:55

Also das Mosfet wird für einen Schalter gebraucht. Also das Mosfet wird dann durch die schaltung , besser gesdagt durch den impuls vom empfänger aktiiviert und der Mosfet sollte dann ne Glühkerze betrieben.. und betrieben wird die kerze mit einem sub-c akku

@ Milan: Sag mal... du entwickelst doch Regler und Ladegeräte... gibts die schaltpläne kostenlos?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Agentbsik« (13. September 2004, 12:56)


10

Montag, 13. September 2004, 14:31

Hallo Alex,
was brauchst Du?

Grüße
Milan

Agentbsik

RCLine User

  • »Agentbsik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-46397 Bocholt

Beruf: Schüler (leider :D)

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 14. September 2004, 13:54

Naja..ich wollte mir ein gutes ladegerät bauen/löten , dass lipos und alles mögliche laden kann, natürlich mit updatebaren eeprom.

12

Dienstag, 14. September 2004, 14:01

Hallo Alex,
leider Ihnen kann nicht geholfen werden!

Grüße
Milan

13

Dienstag, 14. September 2004, 15:10

Hallo Milan,

iwelche LL-FETs sind denn jetzt aktuell bei Nessel, die für Deine normalen Regler Mini, Midi und Maxi geeignet wären?
Und welche FETs kann ich für die Bremse nehmen?
Die damals von Dir benutzten Typen sind nicht mehr im Angebot bei Nessel. Welche sind denn geeignet (wenn möglich, mit geringem Ri)?

Lothar

14

Dienstag, 14. September 2004, 15:40

Hallo Lothar,
IRL2203 und IRL3803 und IRF4905 und SUP75P03-07 (für Bremse).

Grüße
Milan

15

Mittwoch, 15. September 2004, 08:21

Danke für die Info!
Das hilft mir, die Selbstbau-Steller zu reparieren und ab und zu einen neuen zu bauen. Die Bürstenmotoren wollen ja auch beschäftigt werden :O

Lothar

Agentbsik

RCLine User

  • »Agentbsik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-46397 Bocholt

Beruf: Schüler (leider :D)

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 15. September 2004, 15:09

Mh... ich suche auch noch Selbstbauregler und schaltpläne oder nen Layout dafür. Hab gerade angefangen mit Elektroflug.. und da ich noch viel mehr plane, was elektroflug angeht, such ich auch noch nen Regler für ca 20A. Da gibts doch sicherlich was vom Milan Lulic oder? :ok:

K_Mar

RCLine User

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 15. September 2004, 22:26

Hallo,
da hab ich `ne Lösung 31x16x12mm (ca.7gr. ohne Kabel) ohne uC mit Mehrgangpotis justierbar, mit 4 Transistoren im TO251 par. in der Endstufe. Das macht z.B. bei Bestückung mit 4x IRFU 3709 (30V 6,5mR) bei 20A im warmen Zustand 50mV Spannungsabfall, nutzbar bis 12 Zellen.
( Schaltung + Leiterplatte : Eigenentwicklung)
Man muß nur 0603 C`s, Micromelfwiderstände und einige S08/14 IC´s haben und sehr gut löten können ( beidseitige Bestückung).
Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »K_Mar« (15. September 2004, 22:27)


Agentbsik

RCLine User

  • »Agentbsik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-46397 Bocholt

Beruf: Schüler (leider :D)

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 16. September 2004, 13:44

Hört sich net schlecht an!! Und was kostet der Kram denn so an Geld? Denn für 20€ bekommt man schon nen 15A regler mit µC

K_Mar

RCLine User

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 16. September 2004, 20:09

Hallo Alex,
der Materialwert liegt bei ca. 16€ bie einem Rdson von kalt 1,7mOhm und 3,5mOhm, die Frage ist, welche MOSFET-Bestückung der genannte 15A-Regler hat.
Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen