Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Flying Fred

RCLine User

  • »Flying Fred« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: EDV Mouse

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 12. September 2004, 20:12

Wo kann man SI5515-bipolar FETs bestellen????

Ich brauche SI5515-bipolarFETS wo bekommt man die???
Doc Brushless

K_Mar

RCLine User

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 12. September 2004, 20:54

RE: Wo kann man SI5515-bipolar FETs bestellen????

Hallo,
wie kommst Du denn auf dieses nette Teil von Vishay/Siliconix.
Das wird in kleinen Stückzahlen sehr schwierig, wenn Du Schaltungsalternativen nutzen kannst, dann such mal bei Fairchild oder IR. Die haben ähnliches aber leichter erhältliches.

Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen

Flying Fred

RCLine User

  • »Flying Fred« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: EDV Mouse

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 12. September 2004, 21:10

RE: Wo kann man SI5515-bipolar FETs bestellen????

Ist für den SBL Nano
Doc Brushless

wurpfel1

RCLine User

Wohnort: CH-rheintal

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 12. September 2004, 22:58

Hi Flying Fred

weist du worauf du dich da einlässt??

3x0.8 gehäuse und acht lötpunkte :evil:
die alternativen sind wesentlich einfacher zum verarbeiten...
der gewichtsgewinn ist minimal ;(

ich habe mir eine anschlussplatine zum löten gekratzt.
ist gleichwohl ne shit-arbeit :shy:
bin schon zu alt zum spielen.. macht aber gleichwohl spass ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wurpfel1« (12. September 2004, 22:58)


Flying Fred

RCLine User

  • »Flying Fred« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: EDV Mouse

  • Nachricht senden

5

Montag, 13. September 2004, 08:04

Hi Wurpfel,

ich habe früher in der SMD gearbeitet und 2 SBL Micro (den dritten muss ich die Tage noch löten) und den Classic gelötet.
Die Hände sind zwar zittrig aber wo für gibt es denn Faßbier :nuts:

Was wäre denn eine Alternative (gedoppelter FET) ca. 4A ggf. 6A sollten es schon sein.

Anschlussplatine kratzen ???

Hast Du ggf. eine gute aktuelle Website (Deutsch wäre schön Englisch ist auch OK) mit Infos zum Mega8 proggen und Mini RC (BitCar)?
Doc Brushless

K_Mar

RCLine User

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

6

Montag, 13. September 2004, 20:41

Hallo,
1. das 1206-8 hat die Abmessungen 3,1x1,9
2. Denk mal über die Kombi IRLMS2002 + IRLMS6802 nach, das wären 2x SOT23-6 bei noch geringeren Rdson.
Die beiden sind bei Conrad unter den Nummern 162836 und 162840 zu bekommen.
Gesamtgrundfläche 6x3mm Gewichtunterschied kleiner 0,3gr, wenns klein werden soll bestück lieber beidseitig
Gruß Klaus

P.S. Denk statt des Mega8 über den Mega48/88 im MLF32 (5x5mm) nach
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »K_Mar« (13. September 2004, 20:48)


Flying Fred

RCLine User

  • »Flying Fred« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: EDV Mouse

  • Nachricht senden

7

Montag, 13. September 2004, 21:59

Danke werde ich machen
Doc Brushless

8

Mittwoch, 22. September 2004, 14:27

Hallo Klaus,
danke für den Tipp.
Da die Si5515 wohl (außer mustern) nicht unter 3000st aufzutreiben sind und der Bedarf nicht besteht (der SBLnano deckt ja nur eine sehr kleine Nische ab)
sind andere Ideen eine immense Hilfe, da die anderen momentan den Schwerpunkt auf's Motore entwickeln legen und ich z.B. zu wenig-keine Ahnung habe.

Gruß
Stefan
"How can we win when fools can be kings" Muse

Flying Fred

RCLine User

  • »Flying Fred« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: EDV Mouse

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 5. Februar 2006, 22:58

Hat sich in Sachen FETs für den SBL Nano was getan?
Doc Brushless

10

Mittwoch, 8. Februar 2006, 00:58

@Fred:
was sich getan hat?
Habe ja die 0,45 vorgelegt, läuft aber wegen Problemen mit den Lack- Dukos nicht mehr.
Werde also noch 1-2 sauber laaaaaaangsam aufbauen... mit Draht Dukos und dann tests fahrren bzw. jemand zum Praxistest schicken.

Da es recht ruhig wurde kam ich bis dato mit den Samples von damals über die Runden, für 90% der Anwendungen tut es ja auch ein leichter erhältlicher sot23 oder so8.
"How can we win when fools can be kings" Muse

11

Mittwoch, 8. Februar 2006, 20:44

Meine Adresse für solche Fälle ist Nessel - Elektronik ich denke da solltest Du finden was Du suchst.

Wenn dein Teil nicht in der (etwas chaotischen) Liste steht würd ich da einfach mal Anrufen.

Flying Fred

RCLine User

  • »Flying Fred« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: EDV Mouse

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 14. Februar 2006, 09:42

Zitat

ein leichter erhältlicher sot23 oder so8.

und welche Typen kann ich da nehmen?
Doc Brushless

13

Dienstag, 14. Februar 2006, 21:04

Ich kann Dir leider nur sagen daß bezogen auf den SBLnano die SI4562DY z.B. von Segor "eingesetzt" werden,
Sot23 beim SBLnano: Hopfen fragen bzw. Klaus' Beitrag.
"How can we win when fools can be kings" Muse