Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ecofan

RCLine User

  • »Ecofan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz, Zürich

Beruf: Gymischüler

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 15. September 2004, 16:44

Taschenrechner Dauerbetrieb....

Hi Leuts,
in der Schule haben wir mit dem Mathelehrer einen Wettbewerb kreeiert. Derjenige, der am Freitag die höchste Primzahl liefert, die der Taschenrechner (voyage 200) berechnet hat, kriegt ein Schokoriegel. :tongue:
(müssen einen Screenshot bringen.)
Jetzt will ich den Tr natürlich im Dauerbetrieb rennen lassen (die Kiste ist uuuuu laaaahm)
Dazu will ich die 4 Batterien (AAA) durch einen Trafo ersetzen, der 5.4Volt in den TR einspeist, so bin ich batterieunabhängig.

Frage: Hält der TR das aus? schon, oder, oder braten ihm da irgendwelche Chips oder Transistoren durch?

Greets, Mario
" Das Nötige ist einfach und das Komplizierte ist unnötig" ----- Michail Kalaschnikow

Paf Trainer

RCLine User

Wohnort: Hennef/Sieg

Beruf: schüler

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 15. September 2004, 17:37

HEHEHE :D :D :D :D :D :D
da ist ja ne geile wette!
normal müsste der Tr das doch aushalten in der schule wenn wir in der klasenarbeit sind rennt der auch zwei stunden am stück

Agentbsik

RCLine User

Wohnort: D-46397 Bocholt

Beruf: Schüler (leider :D)

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 15. September 2004, 17:38

sollte eigentlich möglich sein.... ansonsten setz noch 1-2 Dioden (1N4001) zwischen den trafo um auf 4,5 V oda so zu kommen.. ich weiss ja net, wei empfindlich der tr ist, wenn er mehr als 4.8V bekommt... achja.. wieviel kostet so ein teil? is es gut? ich such ein gutes

Ecofan

RCLine User

  • »Ecofan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz, Zürich

Beruf: Gymischüler

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 15. September 2004, 17:43

Der Voyage 200 is so ziemlich das Beste Teil an Grafikrechnern, das es gibt.
kostet 300 Schweizerfranken...
ich kann den Trafo auch auf 4 Volt runterregeln, denn 1.5*4 gibt 6
Also 6Volt hält er aus...
Ok, dann geh ich mal in die Bastelstube...
Backup ist aufm PC... gut...(Datenverlust bei Batterieentfernen)

So, mal sehen, was der so zusammenrechnet.
Ich hab das Programm so geschrieben, dass man aufhören kann, und später weitermachen kann. (an der gleichen stelle).

Mario
" Das Nötige ist einfach und das Komplizierte ist unnötig" ----- Michail Kalaschnikow

5

Mittwoch, 15. September 2004, 18:25

RE: Taschenrechner Dauerbetrieb....

wie sollst Du die Zahl denn berechnen? Es gibt das eine schöne Formel um aus zwei Primzahlen eine dritte zu generieren...
Ja, ich habe die Suchfunktion, Google, MetaGer usw. benutzt...:D

Helfer willkommen: RcLineWiki

Ecofan

RCLine User

  • »Ecofan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz, Zürich

Beruf: Gymischüler

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 15. September 2004, 18:32

Juhhuu
Er läuft!
aus Bambus schnell 2 Batterieadapter gebastelt, die Pole mit Alufolie und Sekundenkleber zusammengepappt(aufm Bambusstab), Trafo auf 5V, läuft.
Unter 4V schaltet er ab.

Zur Berechnung:
Das Programm sucht nach Teilern von Zahlen. Sobald der Teiler grösser ist als die Wurzel der Zahl, muss er nicht weitersuchen, dann ists nämlich eine Primzahl.
Sag mal die Formel für die dritte Primzahl. Viellecht geht er so schneller.
nach 2min ist er nämlich erst bei 811...
Hab das Proggi mal fürn PC geschrieben... Uiiiii, der rechnet das ein kleines bisschen schneller aus... :evil:
Hmm, wenn ich aufm PC ein Proggi schreib, das mir zählt, dann hört er bei 1.6 *10^7 auf...

Wieso??
Wie weit kommt Theoretisch der TR?

Greets, Mario

Edit:
Bäh....
nach 20min bin ich bei 3061....
er wird immer langsamer, weils halt mehr mögliche Teiler gibt....
grrrr
" Das Nötige ist einfach und das Komplizierte ist unnötig" ----- Michail Kalaschnikow

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ecofan« (15. September 2004, 18:54)


Gaston

RCLine User

Wohnort: CH-6300 Zug

Beruf: Elektroääschenjöör

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 16. September 2004, 11:15

@Alex:

Ich kenn den voyage nicht, aber den ti 92 und ti 89. sind beides vorgänger davon.

Falls Du nen Taschenrechner suchst, der "normale" Dimensionen hat, empfehle ich Dir den Ti89. Sonst wohl den Voyage.

Zur Frage, ob er gut ist:

Er löst Formeln, Integrale (SYMBOLISCH, notabene) etc. üblicherweise BESSER ALS MAPLE!!

Schon oft vorgekommen: Maple gibt auf, Ti rechnet, bis er links vom = noch genau EINE Variable hat :-)

Und die Bedienung ist genial einfach und übersichtlich (Formeln werden so dargestellt, wie man sie auf's Papier schreiben würde. kein
((a-b)^(2))/(sqrt(x)-a),
wo man durch Vergessen einer Klammer ein völlig falsches Resultat kriegt, und es nicht mitkriegt

Ernsthaft: Ti89, Ti92 und voyage sind wohl die besten Taschenrechner, die im Moment erhältlich sind.

*werbung aus* :D

Ecofan

RCLine User

  • »Ecofan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz, Zürich

Beruf: Gymischüler

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 16. September 2004, 14:11

Yo, der Voyage ist Perfekt!!
Hat nen schön grossen Bildschirm... Nur die Farbe und Hintergrundbeleuchtung fehlen.... :evil: :evil:
Aber wir haben im Matheunterricht auch schon Programmfehler gefunden...
Da Zeigte er bei zweien Leuten was verschiedenes an, aber beide genau gleich eingestellt... :evil:

So, gestern abend war ich auf 12000
Hab das Programm nochmals umgeschrieben, jetzt zeigt er auch an, wieviele Primzahlen er schon durch hat.
Jetzt lassen wir ihn mal rennen.

Greets, Mario
" Das Nötige ist einfach und das Komplizierte ist unnötig" ----- Michail Kalaschnikow

Gaston

RCLine User

Wohnort: CH-6300 Zug

Beruf: Elektroääschenjöör

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 16. September 2004, 16:21

Zitat

Original von Ecofan
Da Zeigte er bei zweien Leuten was verschiedenes an, aber beide genau gleich eingestellt... :evil:

Greets, Mario


das war aber nicht zufällig die Random-Funktion? :D :D

Ecofan

RCLine User

  • »Ecofan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz, Zürich

Beruf: Gymischüler

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 16. September 2004, 16:39

Nein....
Der löste ein Gleichunssystem....
bei den beiden mit anderen Lösungen...
Der mit dem alten Betriebssystem hatte es richtig...
Aber nur bei dieser Gleichung, sonst ging es, auch bei den neuen Betriebssystemen ging diese Gleichung, nur bei einer Person spinnte er....

So, zwischen 1 und 10301 gibts 1263 Primzahlen... :tongue: :tongue: :D

Greets Mario
" Das Nötige ist einfach und das Komplizierte ist unnötig" ----- Michail Kalaschnikow

11

Donnerstag, 16. September 2004, 19:35

Zur Berechnung gibts natürlich einige Tricks...

Zum Beispiel:
- Gerade Zahlen kann man vergessen: Wenn Deine Zahl nicht durch 2 teilbar ist, dann auch nicht durch 4, 8, 10,... Das läßt sich sseeehhhrrr leicht programmieren und macht mal eben einen Faktor zwei...
- Du mußt nur bis zur Qudratwurzel Deiner Zahl Primteiler suchen

Wie prüfst Du denn auf Teiler?

Bis denn
Michael
Ja, ich habe die Suchfunktion, Google, MetaGer usw. benutzt...:D

Helfer willkommen: RcLineWiki

12

Sonntag, 19. September 2004, 11:51

Und, was ist rausgekommen ? Wer hat gewonnen ?
Manche Männer beschäftigen sich ein Leben lang damit, Frauen verstehen zu lernen.

Andere Männer beschäftigen sich mit etwas einfacherem, z.B. der Relativitätstheorie.

Ecofan

RCLine User

  • »Ecofan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz, Zürich

Beruf: Gymischüler

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 19. September 2004, 12:37

Na wer wohl? :ok:
zwischen 1 und ca. 20000 gibt es ca. 2600 Primzahlen.
" Das Nötige ist einfach und das Komplizierte ist unnötig" ----- Michail Kalaschnikow

Ecofan

RCLine User

  • »Ecofan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz, Zürich

Beruf: Gymischüler

  • Nachricht senden

14

Montag, 20. September 2004, 17:48

Hi,
nach ca. 20h Rechenzeit bin ich bei 40000 ==[] ==[] ==[]
das sind ca. 4218 Zahlen...

Hmm, um das Ganze wieder in die Elektronik zu bringen:
Ich möcht mal Taschenrechner-modding betreiben... 8) 8) :tongue: ==[] :evil:

Dazu will ich ein schönes Gestell bauen, schön stabil, in dem der TR liegt.
Im Gestell hats 4 Mignons drin, für die "Standart-Stromversorgung".
Für zu Hause soll auf Netzbetrieb umgeschaltet werden,dazu hats nen Trafo im gestell, der mir irgendwie 5V produziert.

So, den Trafo hab ich. Der macht mir aus 230V AC 8VACl
Dann häng ich ne zweiweg-gleichrichterschaltung mit einem 4700müF Kondensator an, um das ganze zu glätten, um einigermassen ungepulste Gleichspannung zu bekommen..
Nur: unterdessen sind es dann 16V DC....
Ich brauch aber 5V
Wie bring ich da jetzt 5V raus???

Noch ne Frage: Ich hab 2 Trafos, die mir 8V AC machen. Der eine hat nen Kurzschlussstrom von 8 Ampere, der andere einen von weniger als 1Amp.
Ich häng natürlich den kleinen ran.. sonst kochts mir doch eh den TR, oder??
Könnte ich den grossen ranmachen? (nur so in der Theorie!!) Oder würden da die Transistoren durchbrennen??

Grüsse
Mario
" Das Nötige ist einfach und das Komplizierte ist unnötig" ----- Michail Kalaschnikow

Agentbsik

RCLine User

Wohnort: D-46397 Bocholt

Beruf: Schüler (leider :D)

  • Nachricht senden

15

Montag, 20. September 2004, 20:01

Also die max belastung, sprich, was der Trafo max rausgeben kann, das hat nix damit zu tun, dass du deinen TR damit "burnst". Die 5V bekommste mit nem spannungsregler (7805). Gib die Nummer mal bei reichelt ein und schon bekommste einpaar Regler zu gesicht.

Ecofan

RCLine User

  • »Ecofan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz, Zürich

Beruf: Gymischüler

  • Nachricht senden

16

Montag, 20. September 2004, 20:50

ah, ok.
der Trafo nimmt nur das, was er braucht. Wie ein Elektromotor...

Spannungsregler, hmmm...
Ok, danke für den Tipp.

Mario
" Das Nötige ist einfach und das Komplizierte ist unnötig" ----- Michail Kalaschnikow

Ecofan

RCLine User

  • »Ecofan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz, Zürich

Beruf: Gymischüler

  • Nachricht senden

17

Montag, 20. September 2004, 21:14

AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAaaHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH
Juhuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu :D :D :D :D :ok: :ok: :dumm:

Jetzt weiss ich endlich, was diese "kaputten Transistoren" sind!!! :ok: :tongue:
==[]
Das sind Spannungsregler! Sehen ja genau gleich aus :evil: Die elenden Teufelsdinger.

Also, Ich hab hier noch so "kaputte Transistoren:"

B1015 hmmm, 15V, etwas hoch

KIA 7805P 5J(Joule???) Hmmm, 5V!!! der is ja genau richtich!

AN 7420 Hmm, 20V auch zu hoch...

Judihudi, hab einen! Und der hat erstnoch nen Kühler dran....Also können wir den ordentlich befeuern...

Nur: Wie funktioniert denn so ein Spannungsregler???

Kann ich den mit beliebig viel Volt befeuern, und er macht mir IMMER z.B. 5V draus??

Wie geht dat?
Wie muss ich das Ding anschliessen?

Greets, Mario

Edit:
also, hab mich ma Schlau gmacht:
Ich häng also den 7805 ran. Der hält 1A aus. Also muss ich den kleinen Transformator nehmen... ah, nicht unbedingt! kommt ja drauf an, wieviel der TR sauft, wenn er mehr als 1A sauft, dann wirds kritisch.... Also könnt ich Theoretisch den 8A Trafo ranhängen... oder?

Also, ich weiss jetzt auch ,wie ich die Kist anschliessen muss.

Vorne (nach dem Gleichrichter) und hintendran(nachm Spannungsregler, vorm TR) häng ich 2 Elkos (0.33müF Vor und 0.1müF danach (reicht das??/ist das gut??) und drüber häng ich noch irgendeine Diode, für den Fall der Fälle, nur, damits mir den Regler nich killt....
Befeuern tu ich den halt mit 16V, der wird dann schön heiss... was solls, hat ja eh riesen Kühlblech dran..

Noch ne Frage:
Funktioniert das so? Ich möcht nämlich nicht, dass es mir den TR killt, weil der Spannungsregler ausgefallen ist...
Was könnte ich da machen? Irgendwas reinbauen, das den Strom zum TR unterbricht, falls die spannung höher als 5V ist???
Oder ist das schon eine höllenschaltung?

Greets, Mario

PS: Noch was: Dem fütter ich schon gepulsten Gleichstrom, oder? der glättet ihn mir dann noch mehr, oder?

Hm, Nochmals ne Frage:
Das "GMD" ist der Minsupol, oder? Dort schliesse ich beim 78er den mittleren Pin an, oder?
" Das Nötige ist einfach und das Komplizierte ist unnötig" ----- Michail Kalaschnikow

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Ecofan« (20. September 2004, 21:54)


18

Montag, 20. September 2004, 22:20

GND ist Masse, also der gemeinsame - Pol.
Nach dem Gleichrichter muss ein grösserer Elko ran, so 470uF für Deine Zwecke müssten reichen. Der Regler kann die Spannungslücken nicht füllen, sondern
nur das Zuviel "wegschneiden".

Ecofan

RCLine User

  • »Ecofan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz, Zürich

Beruf: Gymischüler

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 21. September 2004, 12:06

hmm, aber auf dem Bild von Elektronik-kompendium. de
, da hats vorm Wandler ein 0.33müF Kondi, und dahinter einen 0.1müF kondi....
Wie jetzt?

http://www.elektronik-kompendium.de/sites/bau/0204301.htm

da, unten, auf dem Bild, da hats ein Schaltbeispiel..
" Das Nötige ist einfach und das Komplizierte ist unnötig" ----- Michail Kalaschnikow

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ecofan« (21. September 2004, 12:28)


20

Dienstag, 21. September 2004, 12:48

Passt schon so, zuerst Brücke, dann grosser Elko, und dann die erwähnte Schaltung.