Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

MarkusM

RCLine User

  • »MarkusM« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Zivildienstleistender

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 28. September 2004, 17:24

Stromsignal eines Zweileiters --> Anzeige

Hallo,

Dies mal gehts um was schulisches. Ich hoffe trotzdem ihr könnt helfen.

Aufgabe ist es den Füllstand eines Wasserbehälters (systerne), der unter der erde liegt, anzeigen zu lassen. Unterschiedliche Gruppe haben verschiedene Lösungen. Unsere hat einen Messdruckumformer.

Das Teil wird mit 12-28V Gleichspannung versorgt und liefert ein "typisches" Stromsignal 4..20mA (Zweileiter-geschichte).

4mA entspricht dann einen differenzdruck von 0 --> 0m Füllstand
20mA entspricht 500mbar --> 5m Füllstand
(ich schätze mal lineare Abhängigkeit zwischen Strom und Druck)

Ich brauche also Ideen zu einer Schaltung, die über die Stromstärke die Füllhöhe anzeigt.

P.S. Es würde auch eine Anzeige mit 10 LEDs gehen, die für Füllstufen stehen.

Da es um einen 2m hohen Behälter geht, reicht die Dimensionierung bis 200mbar (zur Sicherheit 250mBar)

--> 4..12mA
1mA steht bei linearer Abhängigkeit für 31cm Füllhöhe

wenn jetzt pro 25cm (pro 0,81 mA) Füllhöhe eine weitere LED angehen würde, und sowas einfacher zu realisieren ist, reicht das auch!
Glücklich ist, wer vergisst, was nicht zu ändern ist :w

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MarkusM« (28. September 2004, 17:27)


2

Dienstag, 28. September 2004, 20:35

Sach mal, Du bist schon der zweite, der heute das Forum seine Hausaufgaben machen lassen will...

tsk, tsk, tsk...

Pan

RCLine User

Wohnort: D - Berlin

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 29. September 2004, 02:51

RE: Stromsignal eines Zweileiters --> Anzeige

Hi

Schau mal hier rein:

http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=2575

Da wird genau zu dieser Thematik diskutiert.
U.a. wird dort ein Eigenbausensor auf kapazitiver Basis beschrieben.

cu
Thomas

MarkusM

RCLine User

  • »MarkusM« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Zivildienstleistender

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 29. September 2004, 20:58

Zitat

Original von DrM
Sach mal, Du bist schon der zweite, der heute das Forum seine Hausaufgaben machen lassen will...

tsk, tsk, tsk...



hausaufgabe nicht direkt, ist ein projekt, das über längere zeit geht. Ich erwarte ja keine dimensionierte Schaltung, nur Ideen(!) zur Umsetzung der Aufgabe.
Wenn ich etwas konkretes in Augenschein nehmen könnte, wird auch der Lehrer helfen.....
Glücklich ist, wer vergisst, was nicht zu ändern ist :w

5

Freitag, 1. Oktober 2004, 06:52

Zitat

P.S. Es würde auch eine Anzeige mit 10 LEDs gehen, die für Füllstufen stehen.
...
wenn jetzt pro 25cm (pro 0,81 mA) Füllhöhe eine weitere LED angehen würde, und sowas einfacher zu realisieren ist, reicht das auch!

2 Bauteile braucht man dafür: einen 100 Ohm Widerstand und ein 2 V Drehspulinstrument.

Der Widerstand kommt in die Stromquelle, das Drehstrominstrument mißt den Spannungsabfall an diesem. Dann klebst du die Skala ab, machst bei 0,4 Volt einen Strich und schreibst 0 m hin. Bei 1,2 Volt schreibst du 5 m hin. Dann noch ein paar Striche dazwischen, und fertig. Bauzeit ca. 30 Minuten (wenn man die Skala noch hübsch bunt anmalt :D )
Gruß,
Jürgen
_________________________________________
[SIZE=1]klein: Micron V2
mittlel: GAUI EP100
größer: Fun Piccolo boardless brushless brushless
noch größer: Align T-Rex 450 S Carbon
groß: Logo 20[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Juergen_D« (1. Oktober 2004, 06:53)


JanB

RCLine User

Wohnort: Leverkusen, NRW, bei Köln

  • Nachricht senden

6

Freitag, 1. Oktober 2004, 11:58

Hallo,
schöne einfache Lösung ! :)

Nur:

Zitat

Bei 1,2 Volt schreibst du 5 m hin

20mA sollte 5m entsprechen.
Das sind doch dann 2V an 100 Ohm,
oder hab ich da was falsch verstanden ?

Gruß Jan

MarkusM

RCLine User

  • »MarkusM« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Zivildienstleistender

  • Nachricht senden

7

Freitag, 1. Oktober 2004, 16:23

Zitat

Original von Juergen_D

Zitat

P.S. Es würde auch eine Anzeige mit 10 LEDs gehen, die für Füllstufen stehen.
...
wenn jetzt pro 25cm (pro 0,81 mA) Füllhöhe eine weitere LED angehen würde, und sowas einfacher zu realisieren ist, reicht das auch!

2 Bauteile braucht man dafür: einen 100 Ohm Widerstand und ein 2 V Drehspulinstrument.

Der Widerstand kommt in die Stromquelle, das Drehstrominstrument mißt den Spannungsabfall an diesem. Dann klebst du die Skala ab, machst bei 0,4 Volt einen Strich und schreibst 0 m hin. Bei 1,2 Volt schreibst du 5 m hin. Dann noch ein paar Striche dazwischen, und fertig. Bauzeit ca. 30 Minuten (wenn man die Skala noch hübsch bunt anmalt :D )


cool, warum kompliziert wenns auch so einfach geht :)
Jetzt muss ich nur noch den Lehrer überzeugen, dass einfach(st)e Lösungen auch ausreichend sein können :ok:
Glücklich ist, wer vergisst, was nicht zu ändern ist :w

8

Samstag, 2. Oktober 2004, 23:43

Zitat

20mA sollte 5m entsprechen.
Das sind doch dann 2V an 100 Ohm,
oder hab ich da was falsch verstanden ?

Ähem, ja, das ist richtig. Der Behälter ist aber nur 2 m hoch, also max. 12 mA. Deshalb sollte Markus wohl besser 2 m bei 1,2 V hinschreiben (und nicht 5 m wie von mir vorgeschlagen :nuts: ) Hat er aber bestimmt selbst gemerkt... ;)
Gruß,
Jürgen
_________________________________________
[SIZE=1]klein: Micron V2
mittlel: GAUI EP100
größer: Fun Piccolo boardless brushless brushless
noch größer: Align T-Rex 450 S Carbon
groß: Logo 20[/SIZE]

MarkusM

RCLine User

  • »MarkusM« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Zivildienstleistender

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 3. Oktober 2004, 20:15

obs jetzt geglaubt wird oder nicht: jain


hab aber einen denkfehler gehabt, hab nach 1V Messbereich geguckt.

hab nämlich fix die Hälfte genommen (von 2V), aber nicht daran gedacht dass das signal ja 4(!!)..20mA ist und nicht 0..20mA ==[]
Glücklich ist, wer vergisst, was nicht zu ändern ist :w