Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

famkraft

RCLine User

  • »famkraft« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: -

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

1

Samstag, 30. Oktober 2004, 15:52

Wo gibt´s MOS-Fet`s Für Brushless Regler Phoenix 25

Hallo, ich besitze einen Phoenix 25, welcher absolut super läuft...äh super lief, bis ich in einem schwachsinnigen Moment an meinem Akku die Kabel falsch angelötet habe. Jetzt sind mir in der mittleren Reihe die inneren MOS-Fet´s in die ewigen Jagdgründe abgeraucht. Wer kann mir sagen was das wohl für welche sind ?
Auf dem einen steht 4442 dann ein Symbol dann AE dann ein Dreieck dann TA41B
Auf dem anderen steht P398H dann FDS 6679
Besser wäre es noch, wenn jemand eine Idee hat, wo ich sie bekommen kann.

K_Mar

RCLine User

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

2

Samstag, 30. Oktober 2004, 16:42

RE: Wo gibt´s MOS-Fet`s Für Brushless Regler Phoenix 25

Hallo Alexander,
herzliches Beileid.......
hinter dem 4442 verbirgt sich der SI4442 von Vishay/Siliconix (NMOS 30V 5mR)
Der FDS6679 ist von Fairchild und ein PMOS -30V 9-13mR.
Es wird schwierig die Teile außerhalb des Großmengengroßhandels zu bekommen.
Ähnliche Transistoren mit etwas höherem Rds on (P: 20mR (IR7416) N: 7,5mR (IR7455)) sind bei Conrad bzw. Reichelt zu bekommen.
Ob Du die nehmen kannst, hängt von der Reglerauslastung ab.

P.S. Die Webseiten der Siliziumbuden findet man am schnellsten über :
www.aufzu.de

Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen

famkraft

RCLine User

  • »famkraft« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: -

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 31. Oktober 2004, 10:04

RE: Wo gibt´s MOS-Fet`s Für Brushless Regler Phoenix 25

Wie meinst Du das mit der Reglerauslastung ?
Ich kann die Teile zwar einlöten, habe auch ganz gute elektronische Kenntnisse,
nur wie sich das im Regler auswirkt, weiß ich nicht.

K_Mar

RCLine User

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 31. Oktober 2004, 10:31

RE: Wo gibt´s MOS-Fet`s Für Brushless Regler Phoenix 25

Hallo Alexander,
mit Reglerauslastung meine ich die Strombelastung. Nutzt Du den zulässigen Stellerstrom voll aus wird wegen der höheren ON-Widerständen thermisch eng mit den anderen Typen, nutzt Du aber nur 75% des angegebenen Stroms sollte das laufen.

Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen

famkraft

RCLine User

  • »famkraft« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: -

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 31. Oktober 2004, 10:50

RE: Wo gibt´s MOS-Fet`s Für Brushless Regler Phoenix 25

Kann ich für beide den gleichen nehmen. Ich betreibe einen Dancer Pro mit eine Cam-Prop Klapplatte in einem 700gramm Segler, also nur max 2min Steigflug, dann wird abgeschaltet. Bei Conrad/Reichelt gibt es wohl nur einen Typ. Bei Nessel gab es wohl mal beide.
Hier ist eine Aufstellung von Kontronik :
9x5" SLIM Graupner 10,1V 14,5A 10060
9x5" SLIM Graupner 11,78V 19,4A 11390
Ich benutze entweder 8 x 600 KR AE
oder 8 x KAN1050

K_Mar

RCLine User

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 31. Oktober 2004, 12:25

RE: Wo gibt´s MOS-Fet`s Für Brushless Regler Phoenix 25

Hallo Alexander,
bei den Lasten ist es ein Versuch wert.
Die Fet`s gibt`s beide bei Conrad:
IRF7416 : 162476
IRF7455 : 162480

P.S.
1. Conrad hat einen business-Katalog, in dem mehr steht und wenn man die Bestellnummern kennt auch die Teile als Privatmann bestellen kann.
( Conrad ist offizieller IR-Distributor)
2. Die in den Conradunterlagen sind mit äußerster Vorsicht zu benießen da stark fehlerhaft ( auch bei diesen Transistoren). Also immer die Orginaldatenblätter betrachten.
3. Die Fehlertächtigkeit bezieht sich auf alles:
z.B. Die Daten E-Motors Elefant sind nicht schlüssig !!Widersprüche beim Gegenrechnen der Daten!!!
Der Motor ist besser als angegeben.

Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen

7

Sonntag, 31. Oktober 2004, 21:11

Hab jetzt nicht alles genau gelesen. Aber statt IRF7416 passen zum IRF7455 leistungsmaessig eher die SI4425. Gibt's beide beim Nessel (guenstiger als beim Claus).

Kenne den Regler leider nicht. Was muss der leisten?
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


famkraft

RCLine User

  • »famkraft« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: -

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

8

Montag, 1. November 2004, 10:07

Der Regler kann folgendes:

Phoenix 25 brushless Regler, 6-16Z, 25A
25A Dauer / 40A kurzzeitig / 6-16 Zellen / BEC bis 12 Zellen / Überspannungs+-stromsicher / wählbar: Flugzeug- o Helicopter - Mode - Abschaltspannung - Abschaltmodus durch Leistungsreduzierung oder ganz aus - Bremse ein-aus - Timing für 2-16pol. Motoren, 17gr.
Safe "Power On"
Low torque "Soft Start": protects gear boxes and belt drives from shock
Simple setup: no complicated switches or wiring
Smooth reverse exponential throttle
Audible Arming Signal
Self-calibrating endpoints: maximizes usable stick travel
Auto Motor cut-off with reset
Auto shut-down when signal is lost
Microprocessor Controlled

Über eine Software mit USB Kabel kann fast alles eingestellt werden. Habe ich bei meinem Händler am PC gemacht. Ist sehr komfortabel. Geht aber auch etwas komplizierter am Sender.
Ich habe gerade eine Nachricht vom offiziellen Distributor für Deutschland bekommen. Er nimmt den Regler zurück und schickt mir für den halben Kaufpreis einen neuen. Das sind immerhin 40Euro + Versand. Bei Castlecreations.com haben sie Reparaturpauschalen von 25 Dollar.
Lohnt sich der Versuch einer Reparatur ?

rinninsland

RCLine User

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

9

Montag, 1. November 2004, 10:15

RE: Wo gibt´s MOS-Fet`s Für Brushless Regler Phoenix 25

Zitat

Original von famkraft
Ich betreibe einen Dancer Pro mit eine Cam-Prop Klapplatte in einem 700gramm Segler, also nur max 2min Steigflug, dann wird abgeschaltet.


Ups, dann bist Du ja schon fast in der Stratosphäre. Bei 700g solltest Du doch locker 10m/s Steiggeschwindigkeit haben, oder?
Technik für Elektroflug ->

famkraft

RCLine User

  • »famkraft« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: -

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

10

Montag, 1. November 2004, 10:35

RE: Wo gibt´s MOS-Fet`s Für Brushless Regler Phoenix 25

Ja das stimmt schon. Bisher hatte ich einen.. ich glaube der heisst 300BB mit Maxxon Getriebe. Der Motor hat auf jeden Fall Schachtkohlen. Der hat mir nicht gereicht. Ich wollte ja segelen und nicht Motorflug betreiben. Da benutze ich andere Flieger. Ich hatte den 300´er in einer K10 Gigant mit ca. 700gr. Das reichte für sanftes stetiges Steigen. Dann habe ich den Dancer Pro eingebaut und das Teil ging fast senkrecht. Der K10 Gigant war echt zu schwach für den Motor. Trotz Kohlerohr, getapet und mit dem leichten Klebeband von EPP-FUN überzogen war das Teil völlig instabil. Bei schnellen Abwärtspassagen mit angesetztem Looping ist die K10 fast durchgebrochen. Die Querruder sind auf jeden Fall vom Scharnierband teilweise abgegangen. Das sah in der Luft aus als würde ein Flitzebogen fliegen. Meine Vereinskameraden haben gedacht ich hatte da nur Folie draufgeklebt. Aufgrund dieser Leistungsreseven habe ich Ihn in den Segler eingebaut ;-)