Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 13. November 2004, 19:43

Trafo anschließen

Hallo an alle,

eine Elektronik-Frage:

Wie schließt man einen Trafo (2x115 Volt primär, 2x9 Volt sekundär) an, dass sich eine Reihenschaltung ergibt bzw. der Trafo an 230 Volt primär 18 Volt sekundär liefert? Welche der Anschlusspins müssen miteinander verbunden werden?

Die Datenblätter, die z.B. Conrad für seine Trafos anbietet, haben mir leider auch nicht weitergeholfen.

Vielen Dank im voraus!

Mit freundlichen Grüßen

Philipp
-----------
Verkaufe JIF 65, Segelboot der 65cm-Klasse, 30€ klick

2

Samstag, 13. November 2004, 22:17

RE: Trafo anschließen

Wenn's ein normaler Print-Trafo ist, mit jeweils 4 Pins auf der Primär- und Sekundärseite, mußt Du jeweils die inneren Pins miteinander verbinden. Also Pins 2 und 3 auf der Primärseite zusammenschalten, Netz an Pins 1 und 4 anschließen.
Sekundärseite genauso: Pins 2+3 verbinden, 1 und 4 = 18 V.

Gruß,

Thomas

3

Montag, 15. November 2004, 19:19

trafo

Hallo,

es handelt sich um einen normalen Trafo für Printmontage. Mit dem Anschluss hab ich mir das auch so gedacht, nur wurde der Trafo nachdem ich Netzspannung angelegt habe schon nach wenigen Sekunden sehr heiß. Außerdem sank die Spannung an der Sekundärseite trotz Reihenschaltung von 8 Volt ~ immer weiter ab. Das kann ich mir überhaupt nicht erklären!

Außerdem zeigen sich kleine schwarze Flecken in der Vergussmasse im Bereich der Printanschlüsse.

Wer zu diesem Mysterium eine Idee hat, dem wäre ich sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen
-----------
Verkaufe JIF 65, Segelboot der 65cm-Klasse, 30€ klick

4

Dienstag, 16. November 2004, 01:01

RE: trafo

Hallo Philipp,

da hilft nur systematisches Vorgehen:
Erstmal Sekundärseitig nichts anschließen (auch keine Verbindung für die Serienschaltung). Haben dann die beiden Sekundärwicklungen jeweils ihre Spannung und der Trafo bleibt kalt? Falls nicht, ist er wohl hin (Wicklungsschluß?).
Wenn die Spannungen am Trafo ohne Last ok sind und der Trafo kalt bleibt, hast Du vermutlich einen Fehler in Deiner Schaltung.

Gruß,

Thomas

5

Dienstag, 16. November 2004, 17:53

Trafo

Hallo,

werde das noch mal probieren, kann aber eigentlich gar nicht sein da neu von Conrad. War auch nur korekt angeschlossen und noch nicht auf eine Platine gelötet.

MfG

Philipp
-----------
Verkaufe JIF 65, Segelboot der 65cm-Klasse, 30€ klick

cerker

RCLine User

Wohnort: Hochhheim (Raum Frankfurt/M.)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

6

Freitag, 19. November 2004, 20:59

RE: Trafo

Die Conradtrafos sind SEHR seltsam ... reihenschaltung geht nicht über die inneren Pins, sondern Pin 1+3 zusammen und an in 2 und 4 die Spannung ... sekundär ebenso..

KEINE GEWÄHR ODER HAFTUNG!

K_Mar

RCLine User

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

7

Samstag, 20. November 2004, 20:12

RE: Trafo

Hallo,
Warnung:
Wenn man es korrekt machen will, sollte man einen Regeltrafo besitzen und bei der Inbetriebnahme die Spannung am Trafo langsam im Leerlauf hochdrehen und dabei den Leerlaufstrom beobachten.
Das Problem:
Bei den flachen Printtrafos gibt es zwei Herstellergruppen:
Gruppe1 verwendet zwei gleich gewickelte Spulenkörper, bei diesen müssen zur Reihenschaltung der 2. und 4. zusammengeschaltet werden. Ein/Ausgang ist 1. und 3..

Gruppe2 verwendet Spulenkörper, die gegensinnig gewickeltet sind. Bei diesen muß der 2.und 3. Anschluß verbunden werden, Ein/Ausgang ist dann 1 und 4. .

Um welche es sich handelt, läßt sich nur mit genauem Herstellerdatenblatt oder o.g. Messung ermitteln.
P.S. Ich bin beruflich auch mal in diese Falle geraten, und führe diese Messung zur Sicherheit immer durch.

Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen

8

Samstag, 20. November 2004, 21:52

Trafo

Hallo,

@Christian Eckert: Danke, doch noch einer der sich mit Conrad-Trafos auskennt.

Leider hats beim letzten Anschließen plopp gemacht und die Vergussmasse ist etwa in der Mitte aufgeplatzt...sieht böße aus.

Tolles Anschlussschema: Sowas muss man doch seinen Kunden in einem Datenblatt mitteilen! Ich persönlich kenne nur das mit dem Verbinden der inneren Pins.

Trotzdem danke an alle.

Mit freundlichen Grüßen
Philipp
-----------
Verkaufe JIF 65, Segelboot der 65cm-Klasse, 30€ klick

K_Mar

RCLine User

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 21. November 2004, 09:32

RE: Trafo

Hallo Philipp,
da hast Du den Trafo wohl geschrottet.

Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen

mosi

RCLine User

Wohnort: Berlin

Beruf: Cutter, Kameramann

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 23. November 2004, 01:16

RE: Trafo

bis jetzt war auf allen meinen Conrad Printtrafos die Pinbelegung aufgedruckt, muss man da neuerdings probieren? Hatte noch nie einen Trafo bei dem 1-3 und 2-4 verbunden werden musste. (bei 230V)
Gruß, Rene

K_Mar

RCLine User

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 23. November 2004, 19:03

RE: Trafo

Hallo Rene,
man sollte ...... :)
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen