Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

pem

RCLine User

  • »pem« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bei Frankfurt / Main

  • Nachricht senden

1

Samstag, 20. November 2004, 17:18

Woher Handbuch für Oszilloskop ?

Hallo

nachdem immer mehr Elektronik angesagt ist ... fiel mir ein Oszilloskop günstig in die Hände :D ... ohne Handbuch :( . Hat jemand eine Idee oder könnte mir seines zum Kopieren überlassen ?

Das Oszi is von Philips - Modell PA 3215 (Zweikanal 50 Mhz)


==[]

Peter Maul
Ey ömma, wir sinne Borg. Uns kannze nich widderstehn. Jetzt tunwer dich bei uns beipackn

2

Sonntag, 21. November 2004, 00:05

Vielleicht dumme Frage. Aber was erwartest du dir von dem Handbuch?
Wenn's dir um Oszi Grundlagen geht, steht meist nicht viel in den beiliegenden Handbuechern drin.
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


pem

RCLine User

  • »pem« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bei Frankfurt / Main

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 21. November 2004, 10:27

@ Thomas

ja die Grundlagen find ich wirklich woanders und er zeigt mir auch schon schön meinen Motor im Generatormodus ... aber da sind so Tasten deren Sinn sich mir nicht intuitiv erschliessen .... soll ich mal ein Photo von der Front machen und markieren ?

==[]

PM
Ey ömma, wir sinne Borg. Uns kannze nich widderstehn. Jetzt tunwer dich bei uns beipackn

4

Sonntag, 21. November 2004, 10:33

Sicher PA 3215 oder meinst du PM 3215?
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


pem

RCLine User

  • »pem« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bei Frankfurt / Main

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 21. November 2004, 15:22

... ähem ... natürlich PM .. weiss gar nicht wie ich auf PA komme ...

genau das isser natürlich auch ... und es sind die Tasten ganz oben in den Bedienfeldern. Hast Du den gleichen ?
Ey ömma, wir sinne Borg. Uns kannze nich widderstehn. Jetzt tunwer dich bei uns beipackn

6

Sonntag, 21. November 2004, 15:23

Nö, aber irgendwie sind doch alle gleich. ;)
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


7

Sonntag, 21. November 2004, 15:38

Die Tasten sind fuer die Triggerbetriebsart bzw. Kopplung.

Auto: automatische Triggerung auf Spitzenwert
AC: Gleichspannungsfrei angekoppeltes Triggersignal
DC: Gleichspannungsgekoppeltes Triggersignal
TV: Triggerbetriebsart f. Halbbilder. Ob halbbild- oder zeilenfrequent koennte die Taste daneben sein. Kann die Schrift nicht lesen. Bei mir sind das z.B. Schalterstellungen TV V und TV H.

Bei den linke Tasten kann ich nicht alles genau lesen. Ich versuchs mal
- Die linke und rechte Taste koennte A und B heissen. Duerften die beiden Kanaele sein. Wenn beide Tasten gedrueckt sind kannst du die folgenden Funktionen nutzen.
ALT: Alternierende Zweikanaldarstellung. Beide Kanaele abwechselnd. Jeweils fuer die Dauer eines Horizontalablenkvorgangs
Chop: Zwischen den beiden Messsignalen wird mit einer bestimmten Frequenz umgeschaltet (beim meinem 250 kHz)
Add: Die algebraische Summe der beiden Messsignale wird dargestellt.
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas_R.« (21. November 2004, 15:39)


pem

RCLine User

  • »pem« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bei Frankfurt / Main

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 21. November 2004, 15:55

toll - jetzt kann ich mal rangehen rauszubekommen wie man die Feinheiten nutzt ..

:rose:

mille mille grazie

...

wenn Du mal Material für nen Motor bräuchtest .. einfach email ...
Ey ömma, wir sinne Borg. Uns kannze nich widderstehn. Jetzt tunwer dich bei uns beipackn

mosi

RCLine User

Wohnort: Berlin

Beruf: Cutter, Kameramann

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 23. November 2004, 01:24

hier gibts alle möglichen Bedienungsanleitungen, Schaltungen usw.,
auch für deinen Oscar:
http://www.schaltungsdienst.de/de/katalog.html
Gruß, Rene

10

Dienstag, 23. November 2004, 13:13

hi
ich meinte die ko sind in der grundbedienung alle etwa gleich
da gibt es sicher irgend was im buchhandel grundlagen messen oder so ev. messen mit...

sonst müste jeder sein persönliches haben ;)

grusssssssssssss
keiner meiner vögel ist mir am himmel hängen geblieben :prost:

Gaston

RCLine User

Wohnort: CH-6300 Zug

Beruf: Elektroääschenjöör

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 2. Dezember 2004, 20:07

Zitat

Original von Thomas_R.
TV: Triggerbetriebsart f. Halbbilder. Ob halbbild- oder zeilenfrequent koennte die Taste daneben sein. Kann die Schrift nicht lesen. Bei mir sind das z.B. Schalterstellungen TV V und TV H.


Nö, der Text der Taste daneben ist wohl "slope". D.h. dass Du damit wählen kannst, ob Du auf steigende oder fallende Flanken triggern willst. Ich denke mal, dass die Entscheidung zwischen TV V und TV H vom Oszi übernommen wird (anhand des x-Auslenkers).

Ach ja: Hold off ist auch noch was, das manchmal ganz nützlich ist. Damit kannst Du dem Oszi sagen, es soll ein bisschen warten, nachdem der Punkt rechts angekommen ist, bis das nächste Triggersignal akzeptiert wird. Das ist schön, wenn Du z.B. ein Digitalsignal triggern willst, das sich immer wiederholt.... hm.... Beispiel: RS-232 sendet immer wieder dasselbe Bitmuster. Du willst die ersten 3Bits anschauen. Aber das Oszi triggert immer gleich wieder, wenn die ersten drei Bits durch hat und schmiert die restlichen drüber. DAS ist ein Fall für Hold off. "warte mal erst noch einige ms, bis das ganze vorbei ist, und DANN triggere wieder auf ein neues Startbit".

Grusssss

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gaston« (2. Dezember 2004, 20:11)