Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 4. Dezember 2004, 19:45

Steller abgebrannt, Transistor gesucht...

Hallo,

vielleicht hat hier einer einen Tip. Mir ist ein Motorsteller (für Bürstenmotore, 55A max) abgebrannt. So wies aussieht hats einen der beiden Endstufentransistoren und die Bremse erwischt.

Der Endstufentransistor trägt folgende Bezeichnung: LR 8113 / IR 306A

Der für die Bremse: FR 5305 / IR220A

Sind wohl FET-Typen, aber was für welche ? Hat einer einen Tip bezüglich Bezugsquelle, Ersatztypen oder Daten ?

Mit freundlichen Grüssen

Axel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AxelP« (4. Dezember 2004, 19:46)


K_Mar

RCLine User

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 5. Dezember 2004, 09:10

RE: Steller abgebrannt, Transistor gesucht...

Hallo Axel,
das sind beibes Types von International Rectifier und zwar IRLR8113 und IRFR5305. Den IRFR5305 gibt`s bei Reichelt und bei Conrad unter der Nummer 162696, für den IRLR 8113 kannst Du den IRLR8103V nehmen und den gibt`s bei C... unter der Nummer 162853.

Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen

3

Donnerstag, 9. Dezember 2004, 10:12

Danke

Hallo Klaus,

danke für die ausführliche und schnelle Antwort. Ich werde mir die Transistoren mal besorgen und es ausprobieren.

Gruß

Axel