Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 10. Dezember 2004, 19:53

Stromversorgung fuer BL Motor. 200V~ --> 12V-

Hallo zusammen,
ein Bekannter hat folgendes Problem:

Ein BL Motor soll ueber einen entspr. Regler mit 12V betrieben werden. Das Ganze geschieht aber per Fernsteuerung von weit entfernt. Als Stromversorgung stehen die normalen 22V Wechsel aus dem Netz zur Verfuegung. Ein Akku kommt nicht in Frage, da die Laufzeit mehrere Stunden betragen soll.

Weitere Randbedingung ist, das die 220V->12V Umsetzung moeglichst leicht und platzsparend sein soll. Trotzdem aber natuerlich robust.

Trafo und Glaetten waere eine Loesung. Wiegt aber recht viel bzw. nimmt viel Platz ein.

Gibt's da eine andere Loesung? Ist ein Schaltnetzteil fuer die Anwendung an einem Regler brauchbar?
OK, mit einem PC Schaltnetzteil wird ja sowas gemacht. Aber das sind trotz allem grosse schwere Kaesten, die zudem dauernd belastet werden muessen damit sich ueberhaupt was tut.

Bin fuer jeden Hinweis dankbar. Und wenn's nur Stichworte oder Links sind. Mir gehen die Ideen aus.
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


ertl_w

RCLine User

Wohnort: D- Bayern

Beruf: Entwickler

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 12. Dezember 2004, 01:06

Hi,

gib doch mal ein paar mehr Informationen.

- max. Strom
- Stromprofil


grüsse

Waldemar

3

Sonntag, 12. Dezember 2004, 13:27

Ooops. Strom hatte ich vergessen dazuzuschreiben. Wird irgendwo zwischen 10 und 20A liegen. Genau Messungen stehen noch aus.

Die 220V kommen aus der Steckdose oder alternativ einem Dieselgenerator.
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas_R.« (12. Dezember 2004, 13:27)


Palawan-Taucher

RCLine User

Wohnort: Freiburg im Breisgau

Beruf: Servicetechniker

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 12. Dezember 2004, 15:11

220 ->12 V

Hallo Thomas

als erstes muss ich los werden,
dass Micro und Mega nach Deiner Anleitung und nun auch der Mni Sercon2 ohne Capazität SUPER laufen. :ok: :ok: :ok:
Macht das mal mehr public, dass der Condenser raus kann ... :shy:

zu den 12 Volt:
einfach ein passendes PC-Netzteil ausschlachten,
braucht eh nur 12V und den Rest schläppt man umsonst mit. ==[]

Benutze wenn möglich ein altes AT mit viel 12V Strom, keine ATX, sind eh nur bedingt geeignet ==[] weil:
zum einen muss man sie "kurzschliessen",
zum anderen sind die alten AT wirklich mal für Stromfresser gemacht worden.(Anlaufströme)

also ich hab ein ATX , hätte aber lieber ein AT gleicher Leistung, das hat nähmlich mehr Reserven,
das ATX nicht (zumindest wenn man wie ich billigen Schrott nimmt) :dumm:
daraus erklärt sich auch der niedrige Preis für ATX, AT sind einfach immernoch teurer

dann wie folgt:


also einfach so ein Teil aufruppen und alles was stört raus, grün an schwarz, und an gelb liegt 12V, an schwarz Masse. FERTIG.
... ein Holzkasten ist auch leichter als Stahlblech ;)
... aus dem schönen Freiburg im Breisgau, auf der Suche nach Anschluss ...

http://www.joergs-modellbau-seiten.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Palawan-Taucher« (12. Dezember 2004, 15:19)


5

Sonntag, 12. Dezember 2004, 19:13

Zitat

Macht das mal mehr public, dass der Condenser raus kann ...

Nur hatte er bisher auch nie gestoert. :D

Ich wrd ihn auf jeden Fall beim einem Adapter jetzt auch mal abloeten. Mal schauen was weiter passiert.

Netzteil: Ich glaube ich habe da noch AT Netzteil im Keller. Mal sehen was man da an Gewicht einsparen kann. Ist naemlich ganz schoen schwer der Kasten.
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


Palawan-Taucher

RCLine User

Wohnort: Freiburg im Breisgau

Beruf: Servicetechniker

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 12. Dezember 2004, 19:30

ja klar, zum einen das Gehäuse

zum anderen die anderen Kühlkörper

aber leider sind die AT auf den 12 Volt bischen schwach,
es sei denn es sind gute(teure) für Festplatten-Server und Multiprozessor-Systeme
... aus dem schönen Freiburg im Breisgau, auf der Suche nach Anschluss ...

http://www.joergs-modellbau-seiten.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Palawan-Taucher« (12. Dezember 2004, 19:34)