Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Spyke

RCLine Neu User

  • »Spyke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Göppingen

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 23. Dezember 2004, 11:11

Schaltplan für Schaltnetzteile

Hallo zusammen,
Ich bin auf der Suche nach einem Schaltplan für ein Schaltnetzteil.
Ich würde gerne die 12V meiner Autobat. auf 2V runterbekommen zum glühen meiner Glühkerze. Der Strom sollte denke ich zwischen 1 und 5A regelbar sein. Oder reicht da auch weniger wie 5A?
Hat jemand sowas schon selber gebaut und lohnt sich das preislich im Gegesatz zu einem Powerpanel?
Gruß
Spyke

2

Donnerstag, 23. Dezember 2004, 12:30

"Tiefsetzsteller" für eine Glühkerze ist eigentlich problemlos. NE555 Taktgenerator, das ganze mit einem MOSFET geschaltet, fertig.

Kritisch könnte werden, wenn die Schaltung mal etwas länger durchschaltet als geplant (Kondenswasser, Metallspäne...), dann ist die Glühkerze halt im Eimer. Aber das Risiko gibts bei käuflichen Teilen (Powerpanel) ja auch. Versuchs mal beim Conrad, obs da Bausätze dafür gibt. Die haben meist auch eine Bedienungsanleitung mit Schaltplan im Netz.

3

Donnerstag, 23. Dezember 2004, 12:46

Hallo Spyke,

schau mal unter <http://corsair.flugmodellbau.de>
da findest Du was Du brauchst.
Suche nach "Glow" und du wirst fündig.

Schöne Grüße
CS

Spyke

RCLine Neu User

  • »Spyke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Göppingen

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 23. Dezember 2004, 14:16

Hallo,
Danke an euch. :D
Die Seite ist ja super, da gibts alles was das Modellbauerherz begehrt. 8(
Hab den Schaltplan und die Beschreibung nur mal kurz überflogen, hab aber nur gesehen, dass was über eine Starter Batterie drinstand, aber nicht wieviel V die bringt? ???
Gruß Spyke

K_Mar

RCLine User

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 23. Dezember 2004, 14:40

Hallo,
ich würde es mal mit einem LM2679 von National versuchen. Der hat alles im Bauch. Es werden nur nur die Drossel, einige C`s und die Freilaufdiode benötigt.

Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen

Spyke

RCLine Neu User

  • »Spyke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Göppingen

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 23. Dezember 2004, 18:03

Hallo Klaus,
wie schauts mit einem Schaltplan aus?
Gruß Spyke

7

Donnerstag, 23. Dezember 2004, 19:03

Hallo Spyke,

ad1)
Im glow.zip ist die Starterbatterie - da Modellbau - tatsächlich
ein 12V Blei-Akku oder was ähnliches. Zumindest gehe ich 99% davon aus.;)

ad2)
Hilft die Eingabe "LM2679 PDF" bei google ungemein
bei der suche nach einem Schaltplan bzw. einer ganzen Application Note. ;)


Schöne Grüße und
frohe Weihnachten !

CS

K_Mar

RCLine User

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 23. Dezember 2004, 19:25

Hallo,
schau doch mal bei www.national.com nach und suche dort. Bei National sind im Datenblatt auch immer gute Applikationshinweise dabei.

Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen

Spyke

RCLine Neu User

  • »Spyke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Göppingen

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 23. Dezember 2004, 20:04

Hallo Alle zusammen,
thx nochmal an Alle.
Super Tips. :ok:
@Klaus: ein LM350 sollte doch auch tun, oder?

Schöne Weihnachten!
Gruß Spyke

K_Mar

RCLine User

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 23. Dezember 2004, 21:52

Hallo Spyke,
Du fragtest nach einem Schaltregler, der LM350 ist aber ein Linearregler und der verheizt bei 12 auf 2V und 5A Last 50W, sprich ein Wirkungsgrad 16,7%. Das käme bei mir gar nicht in Frage ( bin allerdings Leistungselektronikentwickler und selbiges ist täglich Brot für mich). Versuch es mit dem LM2679, es ist nicht so schwierig nimm aber gute Elkos.

Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen

Spyke

RCLine Neu User

  • »Spyke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Göppingen

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 29. Dezember 2004, 22:12

Hallo Klaus,
ist ja gut, nur so ne Frage.
Hab mir die die Schaltung mit dem LM350 mal gesteckt, funktioniert einwandfrei.
Wäre aber nach 10 sec. mit 3A belastet aber besser als Händewärmer zu benutzen.
Ich hab allerdings ein Problem den LM2679 herzubekommen. Mein hiesiger Händler bekommt den nicht her, wo gibts den?
Gruß
Spyke

K_Mar

RCLine User

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 30. Dezember 2004, 19:56

Hallo,
habe Dir eine PN geschickt.

Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen