Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

flysilent

RCLine User

  • »flysilent« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Austria/Linz

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 18. Januar 2005, 20:15

ATX Netzteil schaltet immer wieder ab!

Hallo zusammen,

ich habe mir zum Flächenschneiden ein Netzteil besorgt. Leider ist es ein ATX. Jetzt habe ich nachgelesen, dass man grün und schwarz verbinden muß, um das Netzteil zum laufen zu bringe, Das Funkt. auch soweit nur schaltet das Relais, das betätigt wird nach ca. 5sek wieder ab. Erneuter kontakt zw. grün und schwarz, dann läuft es wieder 5 sek.

Hat jemand einen tipp für mich?

vielen dank
Gliders: Ceres - Viking 2(E) - Voodoo - Discus Helis: Diabolo - TDR - Goblin - Warp
TX: FrSky Taranis - Futaba T12FG

Kreisler

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Pensionist

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 18. Januar 2005, 20:20

Hi
Hast Du den 5 Volt Ausgang belastet? Meist reicht eine 12V 5W Birne aus um die 12 Volt Ausgangsspannung zu halten.
Schmeiss mal einen Blick auf meine Seite (Lipolader)
Gruss picco

3

Dienstag, 18. Januar 2005, 20:21

Suchmaschine hier im Forum. Suchworte: ATX Netzteil
:D
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


Mathias Schröder

RCLine Neu User

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Statiker

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 18. Januar 2005, 20:25

Hallo Roland, ich denke auch.. dass es daran liegt.. wie picco geschrieben hat.. guggst du auch hier:

http://www.hardware-bastelkiste.de/psu_connector.html#ATX

viele grüße
Mathias

flysilent

RCLine User

  • »flysilent« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Austria/Linz

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 18. Januar 2005, 20:55

..ich danke euch :ok: :ok:

probier ich morgen gleich aus.

thx
Gliders: Ceres - Viking 2(E) - Voodoo - Discus Helis: Diabolo - TDR - Goblin - Warp
TX: FrSky Taranis - Futaba T12FG

flysilent

RCLine User

  • »flysilent« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Austria/Linz

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 19. Januar 2005, 19:56

hallo,

also, ich habe heute an den 5V eine 12v35W Halogenlampe angeschlossen. (Hatte keine passende 5V zur Hand, sollte aber egal sein, denke ich..). Wenn ich jetzt mein Intelli an den 12 V ausgang anschliesse, geht gar nix. Scheinbar läßt sich der 12v Ausgang nicht belasten ???

Ich habe auch kurz Schneidedraht versucht, aber da schaltet das Relais sofort ab, und die Halogenlampe ist aus....


Hab ich was vergessen ???
Gliders: Ceres - Viking 2(E) - Voodoo - Discus Helis: Diabolo - TDR - Goblin - Warp
TX: FrSky Taranis - Futaba T12FG

Kreisler

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Pensionist

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 19. Januar 2005, 23:55

Hallo Roland
Nach meiner Erfahrung tippe ich mal auf ein defektes Netzteil. Sind ein rechter Verbrauchsartikel. Bin mich schon gewohnt an meinen Komputern die Teile auszuwechseln. Allerdings scheinen die Höherwertigen etwas länger zu halten.

picco

mattse

RCLine Neu User

Wohnort: Taufkirchen/Vils

Beruf: Informationselektroniker alter Schule, neuerdings Avionicer

  • Nachricht senden

8

Freitag, 21. Januar 2005, 10:43

Na, dann will ich auch mal meinen Senf dazu geben.

Wie ist den der Schneiddraht angeschlossen? Kann es sein, dass der Widerstandswert so klein ist, dass das Netzteil wegen Überlastung abschaltet?

Es kommt auf die Leistung des Netzteils an, was du an die Ausgänge hängst.

Ein defekt wäre natürlich auch möglich.

Mattse

9

Freitag, 21. Januar 2005, 12:39

Hi..

Nen Schneiddraht direkt ohne irgendeine Strombegrenzung an 12V anzuschliessen kann im Zweifelsfall ein wunderschönes Tischfeuerwerk verursachen, je nach Draht, Bogenlänge usw...
Man sollte sich VORHER im klaren sein, was für Stromstärken gewünscht werden, welche Spannung dazu erforderlich ist usw...
Wenn man z.B. mit dem bewährten 0.5mm-Stahldraht schneidet, müsste man bei 12V Betriebsspannung schon wenigstens 1m Bogenlänge haben, um den Draht nicht abzufackeln.
Es könnte also sein dass das Netzteil schlicht wegen Überlastung den Hahn zudreht.

mfg
andi

flysilent

RCLine User

  • »flysilent« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Austria/Linz

  • Nachricht senden

10

Freitag, 21. Januar 2005, 13:35

..ich habe zuvor einige andere Verbraucher versucht. Bei meinem Intelli hats nicht mal gereicht, um das Gerät einzuschalten. Da passiert einfach nix...

Ich probier ganz einfach nochmal längeren Draht, auch wenn ich vermute, dass der bei 11,5V nicht mal warm werden wird.

wir werden sehn...
Gliders: Ceres - Viking 2(E) - Voodoo - Discus Helis: Diabolo - TDR - Goblin - Warp
TX: FrSky Taranis - Futaba T12FG

11

Freitag, 21. Januar 2005, 18:03

Probier mal deinen Schneidedraht am 5V zweig zu haengen.
Der kann mehr Strom liefern und ich vermute dein Drahtwiderstand ist zu klein.

MFG