Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 26. Januar 2005, 16:39

Schaltplan für Stimmverfremder zum Selberbauen?

Hallo!
Hat jemand einen? Ich hab schon öfters so Teile zu kaufen gesehen aber hätte mal Bock das selber zu bauen, am besten so man spricht in ein Mikro und auf der anderen Seite hört man aus dem Lautsprecher dann ne Monsterstimme oder Mickey Mouse. Kann eigentlich net so schwer sein hab nur keinen Plan dafür.

mfg
Michael

2

Mittwoch, 26. Januar 2005, 16:54

RE: Schaltplan für Stimmverfremder zum Selberbauen?

Ist zwar kein Schaltplan / kostet dafür aber auch kein Geld und macht keinen Aufwand: http://www.cim.mcgill.ca/~clark/cylonix.html (unten ist der Download)
zum System http://de.wikipedia.org/wiki/Vocoder
aber keinen Unfug damit machen!

3

Mittwoch, 26. Januar 2005, 19:32

Danke für die Links, ich lads mir grad runter. Wollte das ganze aber mobil einsetzbar machen und brauch daher ne Schaltung.

mfg
m.web

4

Donnerstag, 27. Januar 2005, 12:47

hatte mal eine Schaltung mit einem Ringmodulator gebaut (TBA120S), der Chip dürfte aber nicht mehr so ohne weiteres erhältlich sein. Vielleicht noch in einem alten Fernsehgerät zum Ausschlachten.

http://www.alldatasheet.com/datasheet-pd…TC/TBA120S.html


Prinzip ist ein NF-Tongenerator, der mit dem Eingangssignal vermischt wird. Summe und Differenz kommen am Ausgang raus, so das die ganze Sache sehr verfremdet klingen kann. Allerdings ist in Pausen eventuell ein Pfeifen mit dabei.

5

Donnerstag, 27. Januar 2005, 16:54

Danke, ich schau mal ob ich den Chip noch finden kann. Das Pfeifen wird wohl eine Rückkopplung sein denke ich.

mfg
Michael

6

Donnerstag, 27. Januar 2005, 18:22

Pfeifen ist Systembedingt. Ausgang = Eingangsfrequenz-Oszillatorfrequenz (die Summenfrequenz muss beim Radio ausgefiltert werden, das ist das Prinzip des NF-Mischers für Superhets...). In diesem Fall wird sie aber nicht gefiltert, weil so steilflankige Filter im Audiobereich ohnehin recht schwierig zu realisieren sind.

Bei 0 Frequenz Eingang (also Stille) kommt zwangsläufig die Oszillatorfrequenz durch.
Und weil die in der Nähe der menschlichen Stimme sein soll, bleibt das stehen.
Aber die Soundeffekte sind wirklich nett...

Bevor Du jetzt für teures Geld den Mischer kaufst, müsste ich erstmal noch den Schaltplan suchen. bin mir aber nicht sicher, ob ich den noch habe. Könnte in einer der 300-Schaltungsreihe von Elektor drin gewesen sein (frühe 80er-Jahre des letzten Jahrhunderts...)