Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 1. Februar 2005, 10:18

Thema Diplomarbeit

Hi,

hat wer eine gute Idee was man im
Bereich Modellbau als Diplomarbeit machen sollte ?

Einfach Vorschläge über Sachen machen, die Ihr gerne hättet ! :ok: :ok:

lG
[SIZE=2]
Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein ![/SIZE]

2

Dienstag, 1. Februar 2005, 10:24

Hi..

ich nehm mal an es geht um Modell-Elektronik, wenn du in dieser Rubrik postest?

oooch da gäbe es schon einiges...



-Mehrkanal-Schalter (Multinautmässig) als Einsteiger zum "warmwerden"
-Datenlogger, evtl. mit Funk-Downlink
-E-Vario
-Navi-Plattform/Sensorplattform als Vorstufe zum Autopiloten
-Eigener Computersender (ggf. ohne HF-Modul, also nur Signalaufbereitung, Mischung, einfache Menüführung...)

undundund...

mfg
andi

3

Dienstag, 1. Februar 2005, 10:47

Hi,

danke Andi - schon brauchbare Vorschläge dabei - vielleicht gibt es ja noch weitere Ideen - speziell Sachen, die es noch nicht gibt .... :ok:
[SIZE=2]
Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein ![/SIZE]

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 1. Februar 2005, 10:55

Hi Harry,

schau mal:
http://members.aon.at/flug.fiala/holdhoming.html#3

Hi Andi:

Möbiusstreifen: was passiert wenn Dein Huhn - zweckmäßiger Weise mit monomolekularer Größe um nicht 2-dimensional zu sagen - zu einem Loch im Möbiusstreifen kommt? Oder eine Raupe?

Bitte schreibs mir per Mail, weil ich möchte Harry nicht den Thread kidnappen. Oder wir machen einen Plauderthread auf: Wir 3-Dimensionale auf eine 4-dimensionalem Möbiusstreifen. :D Mit Wurmlöchern :D :nuts: :nuts: :nuts:
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »rcFIA« (1. Februar 2005, 10:57)


5

Dienstag, 1. Februar 2005, 11:23

Hi..

das Problem ist eben, dass das meiste, was es noch nicht gibt, auch weniger Sinn macht ;)
Ich hab gerade begonne, eines der o.g. Themen mal vorsichtig anzugehen: eigener Computersender... ich brauche unbedingt einen echten Einhandsender, und muss ihn mir wohl mangels vernünftiger Markt-Ideen selbst entwerfen.

@Rudy: du hast PN scheinbar deaktiviert.

mfg
andi

6

Dienstag, 1. Februar 2005, 16:03

wie wärs mit einem vernünftigen Prüfstand für Motorvermessung?

Da ist Mechanik drin, Messtechnik, Datenverarbeitung...

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 1. Februar 2005, 16:06

stimmt, dafür aber email nicht.R

8

Mittwoch, 2. Februar 2005, 13:54

Hi,

machen folgende Sachen in euren Augen einen Sinn:

1) Voll-Duplex RC-Sende/Empfangssystem
2) Neues Modulationssystem für RC-Systeme
3) Synchronisation von RC-Systemen ohne Quartz (Verschlüsselung)
4) Datenlogger mit Funkverbindung via WLAN (für PocketPC)
5) Akkuteststation (mit hohen Entladewerten)
6) LiPo-Ladeverfahren
7) RC-Fernstuerung im Eigenbau (GNU-mäßig) - damit auch die Software selber programmiert und verändert werden kann.

Harry
[SIZE=2]
Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein ![/SIZE]

9

Mittwoch, 2. Februar 2005, 14:07

Hi..

nix wirklich sinnloses dabei :ok:

mfg
andi

10

Mittwoch, 2. Februar 2005, 14:50

Hi,

ich glaube mit neuer Modulationsart wirds schwer. Guter Artikel über die Modulationarten bei RCN: http://www.rc-network.de/magazin/artikel…04-0026-01.html

Gruß Simon
Zauberlink
Flugzeugforum :ok:
Locker bleiben, wenns mal länger dauert, bin in der Woche kaum online;)

11

Mittwoch, 2. Februar 2005, 15:40

RE: Thema Diplomarbeit

Hi!

@Simon: Der Artikel ist wirklich gut :ok: auch wenn der Autor bei den empfangegen Signalen ein wenig Aepfel mit Birnen vergleicht (z.B. beim GMSK stellt er das Zeitsignal dar und bei BPSK das komplexe Basisbandsignal). Abgesehen davon stimme ich dem Inhalt zu mindestens 95% zu.

Sich eine neue Modulationsart zu ueberlegen ohne dabei andere Frequenzen und mehr Bandbreite zu benoetigen halte ich fuer eine sehr gute Idee! Wenn man eine Bidirektionale Uebertragung will ist es ja auch vorstellbar den Up- vom Downlink in der Zeit und/oder der Frequenz zu separieren, GSM machts z.B. vor. Da koennte sich ein Diplomand beliebig vertiefen...

Gruss
Roland

Ps.: Um was fuer eine art "Diplomarbeit" geht es denn? Habe leider keine Ahnung was in Grossdeutschland alles als Diplomarbeit bezeichnet wird...
Erst studieren dann probieren!

12

Mittwoch, 2. Februar 2005, 15:49

Hi Roland,

es geht um eine DA aus Technische Informatik (nicht in Groß-Deutschland sondern in Linz ;) )

Ich hab schon viel über die Idee der bidirektionale FS nachgedacht ...

up: Steuersignale , ...
down: Telemetriedaten (Spannung, Höhe, ...)


Über weitere Vorschläge wäre ich noch froh ..... :ok: :ok:
[SIZE=2]
Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein ![/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »quicksim« (2. Februar 2005, 15:51)


13

Mittwoch, 2. Februar 2005, 19:46

@Roland

Viel mehr müsstest du Rudy F. danken, der mir heut vormittag den Link in einem anderen Thread gegeben hat :)

@Harry(oder wie du auch mit richtigen Namen heißt...)

Hoffentlich kannst du mit deiner Arbeit etwas zur Entwicklung der Fernsteuerungstechnik beitragen.

Gruß Simon
Zauberlink
Flugzeugforum :ok:
Locker bleiben, wenns mal länger dauert, bin in der Woche kaum online;)

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 2. Februar 2005, 20:01

:w Roland, :heart: :rose: :rose: :rose:

Gruß, R.

Hallo Harry,

im Billigsegment wäre schon noch einiges durcharbeitswert:

Ideen dazu:
Verlassen der zwangsweisen Impulsketten durch Servo-Direktansprache
http://members.aon.at/flug.fiala/Altarchivisi.html

Verbessertes Diff-PCM für 2048 Schritte bei gleicher Bandbreite:
http://members.aon.at/flug.fiala/kanalraster.html

cu. Rudy

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »rcFIA« (2. Februar 2005, 20:12)


Rigger

RCLine User

Wohnort: Hannover

Beruf: Universal Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 2. Februar 2005, 23:50

Hi Harry,

wie wärs mit:

1) Senderanlage mit Kraftrückkopplung. (Der Pilot spürt an den Knüppeln die Ruderkräfte)


2) "Variogyro" zum autonomen Thermikkreisen. Ein Gyro beobachtet dabei Nick-, Roll-, Giermoment des Fliegers, ein Stellglied versucht in die Thermik einzukreisen und ein Vario kontrolliert den Erfolg... Benutzt man einen kleinen PocketPC als Stellglied und Prozessrechner dann kann man noch ein Stück weitergehen (für die anschliessende Doktorarbeit :D ) undzwar könnte der Regelalgorithmus lernbasiert sein, heisst: Der PC lernt von Erfolg und Misserfolg und wird dadurch von einem Flug zum nächeten immer besser ;)
Oder der Pilot könnte die Anweisung geben "Höhe halten" und die Nackenmuskulatur entspannen, pinkeln oder telefonieren :)


Gruss, Anas

16

Donnerstag, 3. Februar 2005, 10:53

Hallo Harry,

Zitat

(GNU-mäßig) - damit auch die Software selber programmiert und verändert werden kann.


Wenn Du es schaffen würdest, ein Open-Source-Projekt ins rollen zu bringen könntest Du in der RC-Scene berühmt werden.
Das hier potentiell vorhandene Know-How würde ich als sehr hoch und breit gefächert einstufen, das Problem ist nur, die negative Energie und Lust am "sich gegenseitig fertig machen" in Kreativität und konkrete Projekte umzuleiten.

Was durch virtuelle Projektgruppen alles zu schaffen ist sieht man an dem Beispiel LINUX. Hier lehren Spass-Softwerker dem grossen Diktator mittlerweile das Fürchten.

Achim