Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 27. Februar 2005, 22:51

Servo für kamerakran

hallo!

habe eine theorätische frage zu Modellbauservos und einem kamerakran.

möchte als remote-head, zwei servos nehmen, hab da auch schon welche gefunden die 19kg stellkraft haben..

meine frage: schaffen es diese servos einen kamera (ca 1,4 kg) zu drehen?

ich dachte mir das so das auf der drehscheibe vom servo noch viel größere drehscheibe draufgeklebt wird. 90 grad dazu eine platte wo die kamera darauf montiert ist.

meint ihr schafft dieser servo das?
ps: ich hoffe ihr wisst was ich meine.

mfg

Wohnort: D-29525 Uelzen

  • Nachricht senden

2

Montag, 28. Februar 2005, 12:16

Moin,

versuch möglichst, die Kamera so auszutarieren, dass die Servos keine 1,4 Kilo an nem langen Hebel hochwuchten müssen, sondern "nur" die Masse drehen müssen.

Also die Kamera im Drehpunkt befestigen oder zur Not mit einem Gegengewicht arbeiten.

Dann sollte es keine Probleme geben.


Gruß

Thorsten

www.mikromodell.de

3

Montag, 28. Februar 2005, 17:14

danke!

das hab ich mir eigentlich eh gedacht das die kamera dann möglichst im drehpunkt ist. aber der eigentliche gedanke ist, ob dieses kleine zarte ding wirklich so viel heben kann.

nur wenn steht 19kg stellkraft wirds hoffentlich schon funzen...

PS: hat sonst noch wer erfahrungen?

mfg stefan

mosi

RCLine User

Wohnort: Berlin

Beruf: Cutter, Kameramann

  • Nachricht senden

4

Montag, 28. Februar 2005, 18:04

Wenn die Kamera im Schwerpunkt aufgehängt wird (wie bei ner Stady-cam) brauchen die Servos lediglich die Trägheitskräfte überwinden. Kein Problem bei solch einer kleinen Kamera. Auch keins für kleinere Servos (leichter als 19kg ;) )
Gruss, Rene

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mosi« (28. Februar 2005, 18:05)


5

Montag, 28. Februar 2005, 18:56

hallo!

hab nochmal nachgedacht und denke das windenservos sinnvoller wären, die können dann 3,6 umdrehungen...

nur da ich ein kleiner noob bin weiß ich nicht was Stellmoment in Ncm 4,8V --> 116

weiß heißt das ???

kann ich diesen servo auch dafür verwenden?
oder hat dieser zuwenig kraft?
hat jemand so ein teil zufällig? lässt sich damit schein weich anfahren?

mfg

6

Montag, 28. Februar 2005, 19:17

Hans, ich glaub ich dir das schon mal erklärt ;) also das heißt, dass das Servo bei einer Spannung von 4,8V ein Drehmoment von 119 Ncm hat. Das heißt, du kannst ca.11,9 Kilogramm hochheben, und zwar im Abstand von 1 cm zur Servoabtriebsachse.

Edit: Sorry wegen der falschen Information :shy:
Zauberlink
Flugzeugforum :ok:
Locker bleiben, wenns mal länger dauert, bin in der Woche kaum online;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rotmilan« (28. Februar 2005, 19:25)


7

Montag, 28. Februar 2005, 19:22

hallo simon!
ich weiß ich hörte das schon mal ;(

also 1,19 kg sind dann wahrscheinlich zuwenig....

wie ist das eigentlich mit den 19kg stellkraft, ist das bezogen auf 1 cm auf dem servohebel?

mfg

8

Montag, 28. Februar 2005, 19:24

Oder hab ich mich getäuscht? Na klar. 32 Ncm sind ja 3,2 kg. 119 Ncm dann 11,9 Kg, sorry :shy:
Zauberlink
Flugzeugforum :ok:
Locker bleiben, wenns mal länger dauert, bin in der Woche kaum online;)

9

Montag, 28. Februar 2005, 19:29

ka problem simon ;-)

wie verändert sich das nach außen hin?

also wieviel stellkraft hat es bei 2cm, halbsoviel?
mfg

PS: kein forum ist denk ich schneller, is ja fast schon chat hier...

10

Montag, 28. Februar 2005, 19:37

Jo, bei 2 cm halbiert sich die Kraft. Schon mal vom Hebelgesetz gehört? :D
Zauberlink
Flugzeugforum :ok:
Locker bleiben, wenns mal länger dauert, bin in der Woche kaum online;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rotmilan« (28. Februar 2005, 20:00)


11

Montag, 28. Februar 2005, 19:39

bin manchmal zu faul um zu denken :D

12

Dienstag, 1. März 2005, 12:49

Zitat

...
kamera (ca 1,4 kg)
...


Zitat

...
ich dachte mir das so das auf der drehscheibe vom servo noch viel größere drehscheibe draufgeklebt wird.
...


Du solltest Darauf achten, dass Du die Lagerung des Servos nicht überforderst. Da sind ja meist nur billigste Messing- oder Plastik-Lager verbaut, und selbst bei Kugellagern ist spätestens das Gehäuse aus Plastik.

Das Lagerspiel bzw. die nachgebende Mechanik führt dann dazu, daß das Bild beim Schwenk stark verwackelt, außerdem stirbt das Servo recht früh den Heldentod.

Besser wäre es, die Dreh- und Schwenkplatte ordentlich separat zu lagern (z. B. mit zwei großzügig dimensionierten Kugellagern) und mit den Servos nur in Drehbewegung zu versetzen.
Den Drehwinkel kannst Du dann durch ein geschickt gewähltes Zahnrad- oder Kettengetriebe beeinflussen... ;)

Grüße

Torsten
[SIZE=4]www.zuendapp.net - die grösste Zündapp-Community im Internet! :ok:[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Torsten_G« (1. März 2005, 12:50)


13

Dienstag, 1. März 2005, 13:14

Am besten auch mit Axialkugellager, das die axialen Kräfte aufnimmt.
Zauberlink
Flugzeugforum :ok:
Locker bleiben, wenns mal länger dauert, bin in der Woche kaum online;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rotmilan« (1. März 2005, 13:16)


14

Dienstag, 1. März 2005, 19:52

Axiallager, ja, das wäre das Optimum!

Setzt allerdings einigermaßen plane Anlageflächen voraus.

Es ginge aber auch so, die paar kg Axialkraft hält auch jedes normale Kugellager aus, ausreichende Dimensionierung vorausgesetzt.

10mm Innen-D bei den Kugellagern würden locker reichen.

Macht ja keine 20.000 Touren, der Drehteller... :nuts:

Grüße

Torsten
[SIZE=4]www.zuendapp.net - die grösste Zündapp-Community im Internet! :ok:[/SIZE]

15

Dienstag, 1. März 2005, 21:21

Jo, vielleicht möchte Hans später einmal etwas größere Gerätschaften bewegen. Ich mein zum Beispiel 10 Kg Gewicht würde doch einiges an Kraft durch Reibung verloren gehen :no:
Zauberlink
Flugzeugforum :ok:
Locker bleiben, wenns mal länger dauert, bin in der Woche kaum online;)

16

Mittwoch, 2. März 2005, 10:19

Hätte da Bedenken Servos direkt für die Stellbewegungen zu nemen wegen ruckartigen Ansprechen und den Stellgeräuschen, kommt aber auf die Anwendung an.

17

Mittwoch, 2. März 2005, 14:21

Lässt sich die ruckartige Beschleunigung nicht durch Servodelay Module verzögern?
Zauberlink
Flugzeugforum :ok:
Locker bleiben, wenns mal länger dauert, bin in der Woche kaum online;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rotmilan« (2. März 2005, 14:22)


Holi

RCLine User

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 2. März 2005, 15:34

Hallo Hans,

Warum muß es unbedingt ein Servo sein? Ginge nicht auch ein Getriebemotor mit Regler den Du genauso ansteuerst wie das Servo? Ich glaub feinfühliger und ruhiger wie ein Servo läuft so ein Getriebeantrieb mit mehrstufiger Untersetzung allemal. Er läuft wesentlich sanfter an und entwickelt auch deutlich mehr Kraft.
Grüße aus dem igen Dresden,
Holger

Nicht verzweifeln, entdecke die "UN"möglichkeiten!
flightinside - schau mal wieder rein

19

Mittwoch, 2. März 2005, 16:02

hallo!

danke für die vielen antworten...

die idee mit servos hab ich eh schon wieder verschmissen. das dürft wohl einfach zu schwach sein.

wegen getriebemotoren:
an und für sich eigentlich das richtige.. das gefinckelte ist aber, wenn die kamera still stehen soll dann gibt doch der getriebemotor nach??! (sprich, wenn die kamera nicht absolut exakt im drehpunkt liegt, was ich in der praxis stark annehme, kippt sie nach vorne)

ein elektroniker hat mich auch schon ein bisschen beraten und meinte das schrittmotoren mit einer geeigneten ansteuerung die beste alternative sei.

falls noch wer ideen hat, nur zu :ok:

mfg

20

Mittwoch, 2. März 2005, 16:11

Jo, Schrittmotoren sind auch eine gute Idee. Ich glaub, ne 1 Kanalsteuerung gibts schon für 20€
Zauberlink
Flugzeugforum :ok:
Locker bleiben, wenns mal länger dauert, bin in der Woche kaum online;)