Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 5. März 2005, 17:49

weller Lötstation-welche ist empfehlenswert?

Hallo,

Da ich nur einen einfachen Handlötkolben habe und der jetzt auch nicht mehr richtig tut wollte ich mal fragen ob es von Weller auch relativ günstige Lötstationen gibt, die eine Temp.-Regelung ermöglichen. Ich brauche eigentlich keine Profi Station, da ich nicht allzu oft an meinen Elektroseglern was zu löten habe. Aber ich lege trotzdem Wert auf ein gutes Handwerkszeug.

Ist die neue Weller WHS 40 empfehlenswert? Bei Conrad hab ich die für 70 Euro gesehen, weiß aber nicht ob es doch besser ist eine gebrauchte bei ebay zu suchen,die etwas älter ist?

Vielleicht gibt es die WHS 40 ja auch noch wo etwas günstiger, falls die was taugt?

Wäre nett, wenn einer ein paar Anregungen und Tipps geben würde. Vielleicht hat ja auch noch einer ne gebrauchte Weller Station günstig zum Verkauf.
(dbaradoy@web.de)

Viele Grüße
Daniel

2

Samstag, 5. März 2005, 18:16

Hi,

das Thema wurde hier schon öfter abgehandelt. Such mal in der Bastelecke, in dem Forum und in Akkus& Ladegeräte nach "Lötkolben" oder "Lötstation" :ok:

Gruß Simon
Zauberlink
Flugzeugforum :ok:
Locker bleiben, wenns mal länger dauert, bin in der Woche kaum online;)

rafael

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 6. März 2005, 18:16

Hi

Suche mal im Conrad nach der Artikel-Nr. 810525-14 . Ich habe diese, und bin damit sehr zu frieden. Für Kabel ist sie sehr gut, für Platinen ist sie aber eher ein bisschen gross. Aber du hast ja gesagt für Elektrosegler, wenn du da Kabel löten muss bis du mit 60W ausreichend bewaffnet, 40W könnten bei einer 2.5mm² Litze etwas knapp werden..
Gruss Rafael


Wer eine frage stellt, der wird 5min für dumm gehalten. Wer nicht fragt, bleibt es sein Leben lang.
Wer Rechtschreibefehler findet, darf sie behalten.

4

Sonntag, 6. März 2005, 21:00

hi,
eigentlich geht nix über Weller.
allerdings hab ich mir die WHS40 angeschaut und bin nicht begeistert.
nur 40watt und dazu noch komisch "billig" lötspitzen. fals die jemand doch kaufen will, bei www.reichelt.de gibts die für 55 euro.

richtiges ist zb die WS51 von weller. die ist schon perfekt.
gibts auch als 80watt version ( WS81 ).
ich hab die WECP-20 schon seid 10 jahren, im prinzip der vorgänger von der WS51.
bisher haben die 50 watt für alles ausgereicht ( was man halt so mit einem elektroniklötkolben macht).

vorverzinnen von plus und minuspol war bisher bei keinem akku ein problem. super und perfekt.
jedoch hab ich letztes jahr GP2200 versucht zu verzinnen, also den minuspol, das hat nicht funktioniert. scheinbar sind die GP zellen völlig anderes vom aufbau und haben mehr "Masse" am minuspol.

demnach müste man schon die WS81 holen.

die WS51 kostet 174 euro. die WS81 kostet 205 euro. nicht gerade wenig.

ein tipp, es reicht völlig, wenn die station einen drehregler hat. eine temperaturanzeige ist unnötig.

grüsse
Klang ?

Car Hifi ?

Sound pur im Auto ?

besser gehts immer !

hier bist du richtig :D


[SIZE=4][/SIZE]

5

Montag, 7. März 2005, 07:03

Hi!

Ich moechte meinem Vorschreiber voll zustimmen.

Zitat

ein tipp, es reicht völlig, wenn die station einen drehregler hat. eine temperaturanzeige ist unnötig.


Auch das stimmt. Ich verwende oefter die WSD81 (praktisch identisch mit WS81 bis auf die Temperatureistellung ueber Tasten und die Anzeige) und muss sagen, dass das Knoepfchendruecken zur Temperaturverstellung mit der Zeit ziemlich nerfig ist. Zum kurz mal auf Maximaltemperatur stellen und einen grossen Stecker einloeten waere ein Drehregler viel praktischer.

Wenn Du es Dir leisten kannst/willst, dann kauf die WS81.

Gruss
Roland
Erst studieren dann probieren!

Holi

RCLine User

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

6

Montag, 7. März 2005, 08:45

Hallo,

Hab seit bald 5 Jahren die LS 50 von ELV (55Eur.) und bin sehr zufrieden. Für Modellbau und Elektronikarbeiten locker ausreichend. Die teuren Weller Dinger braucht man nicht unbedingt. Die LS heizt bis 450°C und mit 48W. Mit der breiten 3,2mm Lötspitze löte ich sogar relativ fix Kupferstreifen auf SubC Zellen. Und auch für 4mm² Kabels dicke ausreichend. Und immer noch die ersten Lötspitzen. Gute Qualität.
Grüße aus dem igen Dresden,
Holger

Nicht verzweifeln, entdecke die "UN"möglichkeiten!
flightinside - schau mal wieder rein

7

Montag, 7. März 2005, 09:26

Gurke privat auch noch mit der älteren WECP20 herum (50Watt).
In der Arbeit hab ich aber die WSD81 (80Watt), bis auf den Knöpfchenschei.. ein ganz anderes Arbeiten. Durch den besseren Kontakt mit dem Heizelement in Kombination mit 80Watt fürs Nachregeln wirklich sehr gut und mit den Vorgängern nicht zu vergleichen. Wenn die Spitze nicht dünn ist geht
Litzenkabel bis 6mm2 + Goldstecker in 10sec. löten.

Für's gelegentliche Löten an Akkus und dicken Kabeln würd ich für den typ. Modellbauer aber einen vernünftigen Gaslötkolben vorschlagen der ist nämllich mobil und schafft auch grössere Sachen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »joe kongo« (7. März 2005, 09:27)


8

Montag, 7. März 2005, 13:46

Also 50 W sind sicher nicht zu wenig, aber es kommt auch stark auf die Lötspizten an. Mit zu dünnen Spitzen will der beste Akku nicht so richtig warm werden.

Hab übrigens nen alten Magnastat-Kolben an einem Selbstbautrafo hängen. Funzt seit Jahren zuverlässig...

9

Dienstag, 8. März 2005, 15:51

Hallo ,

Danke für Eure Antworten. Bei ebay ist gerade eine gebrauchte WS 50 drin für Sofortkaufen ca 93 Euro + Porto. Ist die auch zu empfehlen, und wie ist der Preis, es ist ein Vorführgerät, also vermutlich noch nicht so oft gebraucht.

Grüße Daniel

Holi

RCLine User

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 8. März 2005, 18:40

Der Preis ??? naja, eine LS 50 haste für reichlich die Hälfte. Und neu mit Garantie.
Grüße aus dem igen Dresden,
Holger

Nicht verzweifeln, entdecke die "UN"möglichkeiten!
flightinside - schau mal wieder rein

11

Dienstag, 8. März 2005, 19:15

Zitat

Original von Holi
Der Preis ??? naja, eine LS 50 haste für reichlich die Hälfte. Und neu mit Garantie.


wo ?

Holi

RCLine User

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 8. März 2005, 19:30

ELV, Conrad je nach Ausstattung ab 55Euros. Bei Pollin gibts übrigens eine ZD 931 mit 60 W stufenlos elektronisch geregelt für 39,95.
Grüße aus dem igen Dresden,
Holger

Nicht verzweifeln, entdecke die "UN"möglichkeiten!
flightinside - schau mal wieder rein