Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Redcoke

RCLine User

  • »Redcoke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 8. März 2005, 16:50

Elkos sprengen...?!

Hallo !

Ich hab mal gehört dass man Elkos sprengen kann, und dass es dabei nen morts knall tut... Ich würds gern mal ausprobiern ==[] ==[]
Wie würdet ihr das machen ? Ich hab einen für 10V und 2200 Micro-Fahrrädern, ...

Reicht es wenn ich ihn an ner Autobatterie verpol (über langes kabel)?
Schadet das der Autobatterie ?

Gruß Martin
Wissen Sie was ihre Kinder gerade machen?
Nein?


Besser so :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Redcoke« (8. März 2005, 16:52)


2

Dienstag, 8. März 2005, 17:32

Hi,

also da gibts 3 Möglichkeiten:

1. Du verpolst sie,

2. Du jagst eine höhere Spannung als die Maximalspannung rein oder

3 Du fütterst sie mit Wechselstrom


:ansage: Mach das entweder im Freien oder stülp einen ausreichend stabilen Behälter drüber. Es knallt ganz schön, zwar nicht wie ein Böller, aber du solltest aufpassen, wenn du die sprengen willst.:ansage:

Gruß Simon
Zauberlink
Flugzeugforum :ok:
Locker bleiben, wenns mal länger dauert, bin in der Woche kaum online;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rotmilan« (8. März 2005, 17:33)


Redcoke

RCLine User

  • »Redcoke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 8. März 2005, 17:52

reichen 4 Meter Kabel ?

Schadet das der Autobatterie nicht ?
Wissen Sie was ihre Kinder gerade machen?
Nein?


Besser so :ok:

4

Dienstag, 8. März 2005, 18:40

Du kannst die Autobaterie auch direkt daneben stellen. Ich glaube nicht, das sie Schaden nimmt, ich habs mit nem 3-16V, 1,6 A Bahntrafo gemacht. Damit funzte es.
Zauberlink
Flugzeugforum :ok:
Locker bleiben, wenns mal länger dauert, bin in der Woche kaum online;)

5

Dienstag, 8. März 2005, 18:55

Aber Vorsicht das flüssige Elektrolyt spritzt in alle Richtungen und macht schöne Farbflecken, gesund wird's auch nicht sein.

Holi

RCLine User

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 8. März 2005, 19:12

Hallo Martin,

kannst Du mit den Dingern nichts intelligenteres anfangen ? Zum Beispiel eine interessante Schaltung basteln ? Lasse es einfach bei dem Wissen das die explodieren können und gut ist.;) Sowas kann leicht ins Auge gehen und Elektrolyt im Auge kann sehr weh tun ;(

@Simon
muß das sein? Wenn einer nicht weiß wie man Blödsinn fabriziert, sollte man froh darüber sein und es ihm nicht auch noch beibringen :no:
Grüße aus dem igen Dresden,
Holger

Nicht verzweifeln, entdecke die "UN"möglichkeiten!
flightinside - schau mal wieder rein

Redcoke

RCLine User

  • »Redcoke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 8. März 2005, 19:15

ok.. ich belass es dabei dass sie explodiern...... (und das sogar sehr gut ==[] :evil: )

Gruß Martin :angel:

Zum Beispiel eine interessante Schaltung basteln ?
Definier das Beispiel genauer...
Ich schätz mal mit nem vernünftigen Lipo-Lader gibts da nichts oder ? :D
Wissen Sie was ihre Kinder gerade machen?
Nein?


Besser so :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Redcoke« (8. März 2005, 19:16)


8

Dienstag, 8. März 2005, 21:17

@Holger

Naja, hast recht. Aber ich mein, es ist doch besser, wenn man es so weiß, als das man nachher aus Flüchtigeit und/oder Unwissen nen Elko falsch einlötet, und sich dann wundert, warum es so knallt und stinkt.

Ich habs übrigens auch hier im Forum erfahren, wies geht.
Zauberlink
Flugzeugforum :ok:
Locker bleiben, wenns mal länger dauert, bin in der Woche kaum online;)

9

Mittwoch, 9. März 2005, 09:27

Ich hätte da eine interesante Schaltung, quasi ein Effektmodul:

Besteht nur aus einem Elko mit dicken Zuleitungen und zwei Anschlussbuchsen.
Wobei die rote Buchse (Batterie + Pol) auf die Minusmarkierung des Elkos geht und die schwarze Buchse auf den Pluspol vom Elko. Und das hängste dann an die Autobatterie.

:D

10

Mittwoch, 9. März 2005, 11:05

Auf jeden Fall aufpassen, die Elektrolyte sind oft nicht gesundheitsfördernd und stinken in jedem Falle ziemlich übel.

11

Mittwoch, 9. März 2005, 16:11

Holger, mal ehrlich, hast du noch nie einen Elko gesprengt?

rinninsland

RCLine User

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 9. März 2005, 16:20

Das habe ich früher (mit Analogkamera noch) fotografiert, vielleicht finde ich es wieder...

Das waren aber nur kleine, so 100µF-Dinger.
Technik für Elektroflug ->

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rinninsland« (9. März 2005, 16:21)


13

Donnerstag, 10. März 2005, 14:57

Lang ist's her ca. 16 Jahre in der Schule:

Labornetzteil im Labortisch eingebaut und mit Messtrippen an einen mittelgrossen Elko gehängt und in der Schublade versteckt.
Lehrer draussen am Gang vertieft im Gespräch, Türe geschlossen.
Stromaufname steigt und steigt, dauerte sicher eine Minute.
Peeeeeeng ! 8(
Lehrer kommt rein "was passiert ?"
Ich und die anderen unschuldig "nein, nichts, warum ?",
geschwitzt hab ich damals auch.
Lehrer geht wieder (etwas verwirrt) und ich öffne die Lade:
Lauter kleine Fetzen, pestialischer Gestank und alles voller gelber Brühe.
Fenster schnell geöffnet und Lade irgendwie schnell ausgewischt, glaub die ist noch immer gelb und stinkt heute noch.

K_Mar

RCLine User

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 10. März 2005, 17:27

Hallo,
als Leistungselektroniker kenne ich die anderen Kaliber. Wenn ein 500V/ 4700uF Elko wg. Verpolung oder Überspannung hoch geht und dann noch 9 weitere dazu parallel hängen (Kondensatorbatterie im Umrichter) und dort ihre Energie mit in den Schaden einspeisen, dann hat das eher mit einer Bombe zu tun, mit der Folge , das in einer großen Werkhalle die Mittarbeiter neugierig zusammengerannt kommen, und dann über den Gestank mosern , der sich über einge 100 qm ausbreitet.

Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen

15

Donnerstag, 10. März 2005, 23:27

Zitat

Original von K_Mar
Hallo,
als Leistungselektroniker kenne ich die anderen Kaliber. Wenn ein 500V/ 4700uF Elko wg. Verpolung oder Überspannung hoch geht und dann noch 9 weitere dazu parallel hängen (Kondensatorbatterie im Umrichter) und dort ihre Energie mit in den Schaden einspeisen, dann hat das eher mit einer Bombe zu tun, mit der Folge , das in einer großen Werkhalle die Mittarbeiter neugierig zusammengerannt kommen, und dann über den Gestank mosern , der sich über einge 100 qm ausbreitet.

Gruß Klaus


Voll cool eh, hast du das auch mit absicht gemacht ? :D

Ch.Petry

RCLine User

Wohnort: D-54413 Beuren

Beruf: Student (Informatik)

  • Nachricht senden

16

Freitag, 11. März 2005, 11:06

Mir ist kürzlich ein Netzteil "explodiert".

Der Rechner lief nicht mehr und etwas pfeifte, die Kontrolleuchte etc. funktioniert aber.
Also mal Rechner aufgeschraubt und Lüfter etc. überprüft aber nix zu finden.
Also mal versucht das Geräusch zu lokalisieren, in dem Moment als ich das Ohr am Netzteil hatte KABUMMMM, Licht aus, Netzteil raucht und stinkt.
Da sind auch ein paar Elkos geplatzt, im Netzteil sieht es aus wie auf einem Schlachtfeld...

Ein paar Tage vorher habe ich meinen LiPoly-Lader neu aufgebaut und nachdem ich 5 mal einen 250uF Kondensator Zwecks Platzeinsparung umgelötet hatte hab ich ihn beim 6sten mal falsch rum eingelötet
:dumm:
Hat auch schön geknallt...
Jetzt muss das Ladegerät halt doch ohne Kondensator auskommen :D


Aber absichtlich würde ich das nicht machen, da ist ein Böller effektiver und ungiftiger :ok:


mfg
Christian
VERKAUFE:
-ECO8 getunt
-LMH120 flugfertig, inkl. Sender
-Futaba FX18
-Plettenberg HP220/A3/S P6 Heli z.B. ECO8, Logo 10
-Schulze Future 45Ho
-diverse Empfänger (Schulze+Futaba)
-Kreisel G200
-externes BEC

MPX- Flieger

RCLine User

Wohnort: Bad Wurzach

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

17

Freitag, 11. März 2005, 13:56

Ich habe auch noch zwei schnuckelige Elkos im Angebot:

15cm lang und 8cm im Durchmesser mit je 75V und 37000uF :evil:

...ob ich meine Pushmaschine mal verpolen soll? :evil:

David
Meine Homepage: www.mpx-flieger.de

Gibt es etwas schöneres als fliegen?

Redcoke

RCLine User

  • »Redcoke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

18

Freitag, 11. März 2005, 15:34

WAU , GEIL !!! :nuts:
Das sind ja Hammerdinger ! ==[]
Wissen Sie was ihre Kinder gerade machen?
Nein?


Besser so :ok:

wenni

RCLine User

Wohnort: Buttenheim

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

19

Freitag, 11. März 2005, 16:44

wie wärs mit nem 1Faräder 16 oder 20V, werden bei car hifi anlagen zur spannugnsstabilisierung verwendet :D

dürften minimal größer als die deiner push maschine sein.

bei mir in der lehre hats damals deswegen schon abmahnungen gegeben, da ein paar leute kleine kondis einfach in die anschlüsse der labornetzteile gesteckt haben.
....der bei den Maulwürfen fliegt :evil:

http://www.mc-seussling.de

Redcoke

RCLine User

  • »Redcoke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

20

Freitag, 11. März 2005, 17:08

Heilige Scheiße !
Die Dinger sind ja noch fetter !!!

Gruß Martin
Wissen Sie was ihre Kinder gerade machen?
Nein?


Besser so :ok: