Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Friedolino

RCLine Neu User

  • »Friedolino« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Südthüringen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 15. März 2005, 09:54

Mixerboard reparieren - Bauteilidentifikation

Hallo,

Ich möchte mein Mixerboard reparieren. Mehr als kaputtbleiben kann es ja nicht :D
Es sind die letzten beiden Bauelemente vor dem Hauptmotorkabel abgeraucht.
Ein zweipoliges rechteckiges (SMD-Kondensator?) und ein Dip-8, bei dem auf jeder Seite mehrere Beinchen auf der selben Leiterbahn waren. Ist das der Power-FET?

Gruß, Michael
lieber runterfallen als hochgehen.

Friedolino

RCLine Neu User

  • »Friedolino« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Südthüringen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 16. März 2005, 10:37

SO-8 auf Mixerboard: Spannungsregler?

Wer kennt das 8 polige Bauteil?
http://de.geocities.com/rick_miam/drag1.jpg

Womit kann man es ersetzen?

Gruß, Michael
lieber runterfallen als hochgehen.

3

Samstag, 19. März 2005, 14:42

RE: SO-8 auf Mixerboard: Spannungsregler?

Moin,
habs mal hier nach Elektronik verschoben, vielleicht weis da eher jemand Bescheid.
Gruß aus
Wolfram

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wolfram Holzbrink« (19. März 2005, 16:51)


Starshiner

RCLine User

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

4

Samstag, 19. März 2005, 16:31

Hallo,

Das zweipolige Teil ist ein Tantal Elko (Werte SS 14 müsste ich auch suchen, dürfte aber eh nicht kritisch sein) das 8 polige ist ein N-Kanal Mosfet mit ~10A --> http://www.fairchildsemi.com/pf/FQ/FQS4410.html
wobei ich die anderen Zeilen (ausser 4410) leider nicht lesen kann.

Gruss
Mathias

5

Samstag, 19. März 2005, 17:33

Schaut einem Tantal ähnlich, ist aber eine Freilaufdiode von der Bezeichnung her bzw. weil direkt am Motorausgang würd ich meinen. Am besten das überlebende Gegenstück durchmessen. Zum anderen sag ich mal Mosfet, Bezeichnung ablesen und viel googeln (nicht immer die komplette bezeichnung eingeben, sondern teile davon).

K_Mar

RCLine User

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

6

Samstag, 19. März 2005, 19:04

Hallo,
das was da als SS14 bezeichnet wird ist eine 40V 1A Schottkydiode, das SO8- Gehäuse ist einN-Kanal 30V 20mR MOSFET SI4410 , beide von Vishay.

Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »K_Mar« (19. März 2005, 19:05)


Starshiner

RCLine User

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

7

Samstag, 19. März 2005, 19:25

Ups, stimmt. Direkt am Motorausgang waren die Schlüsselworte..

Gruss
Mathias

Friedolino

RCLine Neu User

  • »Friedolino« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Südthüringen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

8

Samstag, 19. März 2005, 19:37

Vielen Dank. Dann werde ich die mal austauschen ;)
lieber runterfallen als hochgehen.

K_Mar

RCLine User

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

9

Samstag, 19. März 2005, 20:35

Hallo starshiner,
da brauch ich nicht den Hinweis, beruflich setz ich das Zeug regelmäßig ein.

Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen

Starshiner

RCLine User

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 20. März 2005, 18:53

Zitat

Original von K_Mar
da brauch ich nicht den Hinweis, beruflich setz ich das Zeug regelmäßig ein.


..das freut mich natürlich für dich. Mir hätte anhand der Beschreibung aufgehen sollen, das ein Elko dort wenig Sinn macht.

Gruss
Mathias

K_Mar

RCLine User

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 20. März 2005, 21:36

Hallo,
auch dem muß ich widersprechen, zum Schutz der Schalttransistoren und zur Verbesserung des Wirkungsgrads gehört unmittelbar an den Kreis Schalttransistor, Freilaufdiode ein guter C, also sollte in der Nähe des Ausgangs ein solcher sein.

Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen

12

Sonntag, 20. März 2005, 22:30

Bevor ihr hier weiter "streitet" :D :

SI4410DY gibt's notfalls auch beim C. Bestellnummer 162881
Und fuer die Schottky sollte die Bestellnummer 163443 passen.

Der Kondensator koennte ja auch auf der Rueckseite liegen. ;)

Michael, bestell von den Teilen lieber ein paar mehr, kost ja nicht die Welt. Evtl. musst du jeweils beide tauschen. Lt. Murphy passiert das auf jeden Fall, wenn du nur ein Stueck Ersatz da hast.
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.