Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 19. März 2005, 00:43

Serielle oder Parallel Schnittstelle ansteuern

Ich muss über eine Schnittstelle eine Fernsteuerung steuern, aber ich hab keine Ahnung wie ich das machen soll.

Ich will am Pc 3 Proportionale RC Funktionen Steuern können. Ich hab am Sender ne LS Buchse, aber die hilft mir ned viel, wenn ich nicht weis wie ich das PCM Signal (oder wie das heißt) nicht aus dem Notbook rausbekomme. Wie soll ich das mit Visual Basic realisieren? Wie steuert man da ne Schnittstelle an? Ich muss ja 3 verschiedene Signale von 1 bis 3 ms rausbekommen.

Hoffe da kann jemand helfen.

Mike
Wo sind meine Erdnüsse?

2

Samstag, 19. März 2005, 11:22

Also ein brauchbares PWM Signal aus dem Parallelport mittels Software wird glaube ich nichts. Jeglicher Jitter wirkt sich in der Ausgangsspannung aus und die Wiederholfrequenz ist auch nicht gerade wenig. Ich hoff jetzt du weist was ein PWM Signal ist und was man damit macht.
Geeigneter ist da schon ein Microcontroller per Software, Non plus Ultra ist ein Microcontroller mit hardwaremässigen PWM Ausgang.

Um eine/mehrere Analogspannungen über Parallelport ausgeben zu können
würde ich diskrete DAC's mit serieller oder paralleler Ansteuerung vorschlagen.
Also eine Analoge I/O Karte über Parallelport bauen oder einen Bausatz kaufen.

3

Samstag, 19. März 2005, 14:43

Ich hab ja ein I/O Interface für USB mit 8 Ausgängen, wie soll ich das damit machen? Komlett das Signal am Pc oder mit Digitalen WIederständen die Poties ersetzen?

Mike
Wo sind meine Erdnüsse?

4

Samstag, 19. März 2005, 17:38

Was braucht deine Fernsteuerung an den Eingängen ?
Einen einstellbaren Widerstand oder eine Analogspannung.
Kommt auf die Auswertelektronik an.
Schon mal mit nem Poti ausprobiert oder einer einstellbaren Spannung
(nicht direkt anschliessen, sondern über einen Schutzwiderstand ca. 10k)?

Edit: Bin für eine Umbenennung dieser Forumrubrik in

"Elektronik-spezial (eigene Schaltungen, Prinzipien, Realisierung, Mikes's löchernde Fragen) :evil:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »joe kongo« (19. März 2005, 21:17)


5

Samstag, 19. März 2005, 21:54

Ja beides.

Der Poti regelt doch die Spannung.

An den zwei äuseren Pins liegen 0 und 5 Volt, und der Mittlere Pin geht doch an die Elektronik. Das heißt ich kann mit einem 1/O interface, das dann eine Servoelekronik ansteuert, das Poti ersetzen oder nicht? Allerdings ist die Frage ob das I/O interface das so schnell kann (1 ms - 3ms Signal)

Wie funzt denn das mit VB, das ich irgendwo 4 Ausgänge habe, die eine Frquenz ausgeben? Ich meine über den Parallell Port ansteuern geht doch auch, aber ich weiß nicht wie ich das machen soll. Wie sind die Befehle dazu?

Mike
Wo sind meine Erdnüsse?

6

Samstag, 19. März 2005, 22:52

Sagen wirs ganz einfach, ich will mit VB über USB oder Parallel oder Seriell 3 Servos ansteuern!
Wo sind meine Erdnüsse?

7

Samstag, 19. März 2005, 23:12

Ach so nur Servos, hättest vorher sagen sollen.
Ein Servo fängt mit einer Analogspannung oder Widerstand nichts an, es hat nur einen Digitaleingang. Alle 50ms kommt ein kurzer Impuls daher, welcher zwischen 1ms und 2ms je nach gewünschten Ausschlag vom Servos liegt.

Könnte mit einem VB Programm gehen sofern du feine Zeitabstufungen zusammenbringst, kenn mich mit PC Programmierung nicht so aus, hab nur mal ein paar Sachen in Java geschrieben, dort hat man afaik keine Möglichkeit sowas zu machen.
Ansonsten über einen Microcontroller mit serieller Schnittstelle,
sendest im Klartext einen Wert hin und der macht dann den/die Impulse ohne Störungen.

edit: hab obige falsche Werte korrigiert :dumm:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »joe kongo« (11. April 2005, 10:16)


8

Samstag, 19. März 2005, 23:29

Ok jetzt hast du es zwar falsch verstanden, aber das ist gut:)

Was ich haben will ist das Signal mit dem man ein Servo ansteuert, und das Speise ich dann in die Finke ein.

Nur mein Problem ist eben das ich nicht weis WIE ich das Signal rausbekomme!
Wo sind meine Erdnüsse?

Pan

RCLine User

Wohnort: D - Berlin

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 20. März 2005, 02:36

Hi

Es gibt fertige Servocontroller m. RS232, zB.:

"Servotreiber RNS1 - 10 Servos per RS232 ansteuern [RNS1] 5.90EUR

Der Servotreiber RNS1 ist ein günstiger Controller welcher speziell zum steuern von Servos programmiert wurde. Bis zu 10 Servos können bequem über einen angeschlossenen Controller oder PC angesteuert werden. Die Ansteuerung erfolgt über eine einzige RS232 Leitung mit 9600 Baud (TTL-Pegel)."

http://www.shop.robotikhardware.de/shop/…&products_id=23

Dort gibt es weitere Infos, Schaltbild etc. Evtl. braucht man noch einen Pegelwandler-IC
(Max 232) ?)

cu
pan

10

Sonntag, 20. März 2005, 13:11

Passt schon leute, hab gestern Nacht um 2 Rausgefunden das das mit Windows 98 und Vb ganz einfach geht, den Parallel Port anzusteuern, und ich misch das Signal gleich am PC zusammen, und speis das dann in den Sender ein.

Mike
Wo sind meine Erdnüsse?