Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Andreas_Sinzenich« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-32052 Herford

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 21. April 2005, 20:52

Stromsenke für Einzel-Zellen Entladung

Hallo!

Kennt jemand von euch einen einfachen Schaltplan für eine Stromsenke zur Einzel-Zellen Entladung? Der Strom sollte zwischen 15A und 30A einstellbar sein.


Gruß,
Andreas

2

Samstag, 23. April 2005, 10:42

hi,




soll die schaltung sehr präzise sein, dann sollte man einen MAX495 verwenden und einen kleinen shunt widerstand am besten mit senseanschlüsse zb 0,001 ohm.
kommt es nicht ganz genau drauf an, also wenn man etwas temperaturdrift zuläst oder von hand nachregelt, dann reicht auch 0,01 ohm.

durch die schätzungsweise 30watt verlustleistung am fet muss man den sehr gut montieren auf dem kühlkörper. eventuell muss man die schaltung 2 mal aufbauen um die verlustleistung auf 2 fets zu verteilen.
grüsse
Klang ?

Car Hifi ?

Sound pur im Auto ?

besser gehts immer !

hier bist du richtig :D


[SIZE=4][/SIZE]

  • »Andreas_Sinzenich« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-32052 Herford

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 24. April 2005, 13:43

Hallo!

Vielen Dank für den Schaltplan!
Hab hier auch noch nen Schaltplan gefunden, würde das so auch funktionieren? Bin in Elektronik nicht so bewandert.


Gruß,
Andreas

mosi

RCLine User

Wohnort: Berlin

Beruf: Cutter, Kameramann

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 24. April 2005, 15:03

Deine gefundene Schaltung ist quasi die gleiche, zumindest gleiches Prinzip. Die vom Meister EIT iist leichter auf hohe Ströme auszulegen. Du musst übrigens nicht die ganze Schaltung doppelt aufbauen, es reicht, T1 und R3 doppelt oder mehrfach einzubauen, mit einem winzigen Widerstand (0,01Ohm etwa) jeweils zwischen pin3 und R1. Je mehr Transistoren du verwendest, je billiger können diese sein (z.B. BUZ11) und je größer kann der genannte Widerstand sein.
Gruss, Rene