Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Frostfalke

RCLine User

  • »Frostfalke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Leipzig / Sachsen

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 3. Mai 2005, 12:22

Wie stabilisiere ich ein Netzteil?

Hallöchen,

habe hier ein 350 Watt Netzteil und will es stabilisieren damit ich ein Lader dran hängen kann. HAt jemand ein paar Tips für mich oder nen Schaltplan wie ich das mache?


Dank Euch für die Hilfe!


Christoph
Wenn die Sache irre wird, werden die Irren zu Profis! :D :D :wall: :wall:

Biete: Extrem schneller GFK Jet inkl. Komponenten zu verkaufen.

http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?sid=&postid=1399834#post1399834

Trucker

RCLine Neu User

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 3. Mai 2005, 12:57

Warum willst Du Deinen Lader an das Netzteil hängen ??



Ich stelle meinen Lader immer auf den tisch ==[]

3

Dienstag, 3. Mai 2005, 12:58

Hi,

also ich glaub, die einfachste Möglichkeit ist, nen paar fette Elkos(16000 Mü oder mehr) parallel zu den Ausgängen zu löten.

@Götz

Mit Hängen meint man auch anschließen, eine elektrisch leitende Verbindung herstellen...
Zauberlink
Flugzeugforum :ok:
Locker bleiben, wenns mal länger dauert, bin in der Woche kaum online;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rotmilan« (3. Mai 2005, 13:01)


4

Dienstag, 3. Mai 2005, 13:02

wenn das ein Computernetzteil ist, sollte es stabilisiert sein, allerdings nur auf dem 5V-Ausgang. Wie Du daraus ein Netzteil für den Akkulader machen kannst, findest Du recht schnell mit der Suchfunktion sein.

Wenns ein anderes Netzteil ist, brauche ich mehr Informationen. Ein 350W-Ringkerntrafo (Netzteil) für Halogenbeleuchtung braucht andere Maßnahmen als ein 24V-Hutschienennetzteil für Industrieanlagen...

Frostfalke

RCLine User

  • »Frostfalke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Leipzig / Sachsen

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 3. Mai 2005, 13:06

Hallöchen,

ist ein Computer Netzteil 350 Watt.... will also zu Hause den 12 Volt Robbe Ultimate Li dranhängen. Bis jetzt meldet mein Lader nach ca. 8 Sekunden Overvoltage!


Nette Grüße


Christoph

@ Götz *ggg* :ok:
Wenn die Sache irre wird, werden die Irren zu Profis! :D :D :wall: :wall:

Biete: Extrem schneller GFK Jet inkl. Komponenten zu verkaufen.

http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?sid=&postid=1399834#post1399834

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frostfalke« (3. Mai 2005, 13:20)


6

Dienstag, 3. Mai 2005, 13:19

Das Netzteil brauchst du nicht stabilisieren. Computernetzteile brauchen aber meistens eine Last am 5V Ausgang damit sie überhaupt laufen.

Frostfalke

RCLine User

  • »Frostfalke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Leipzig / Sachsen

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 3. Mai 2005, 13:26

Hallöchen,

doch ich muß es stabilisiseren, (das Anlaufen ist kein Problem) weil mein Lader die hohe Spannungspitzen nicht abkann und nach kurzer Zeit der Überspannungsschutz anspringt. Außerdem habe ich keine Lust auf Grilllader ;) ;) ;)


Nette Grüße


Christoph
Wenn die Sache irre wird, werden die Irren zu Profis! :D :D :wall: :wall:

Biete: Extrem schneller GFK Jet inkl. Komponenten zu verkaufen.

http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?sid=&postid=1399834#post1399834

8

Dienstag, 3. Mai 2005, 15:05

Ein paar fette Elkos und je nach Netztteil Grundlast auf der 5V Schiene.

9

Dienstag, 3. Mai 2005, 16:31

@Christoph

Hast du keine deutsche Software eingestellt? Ich glaub bei mit würde es "Übervolt" heißen.
Zauberlink
Flugzeugforum :ok:
Locker bleiben, wenns mal länger dauert, bin in der Woche kaum online;)

Frostfalke

RCLine User

  • »Frostfalke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Leipzig / Sachsen

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 3. Mai 2005, 20:40

Grundlast auf der 5 Volt Schiene? Höööö? Sorry kann zwar löten und alles was man als Modellbauer können muß, bin aber sonst ein absoluter Blödie in den Sachen Schaltungen usw. (aber ich weis was Parallel und Reihe ist :ok: :ok: :ok: ) Also Leute bitte nehmt Euch meiner an und schreibt mir mal auf Deutsch was ich wo vor welches Kabel löten soll!!! Danke im Vorraus!



Nette Grüße


Christoph


Ps. Habe hier die Steuerkabel, ein paar 5 Volt +/- und ein paar 12 Volt +/- lockalisisert

Pps. Nein das deutsch war mir zu blöd ==[] ==[] ==[]
Wenn die Sache irre wird, werden die Irren zu Profis! :D :D :wall: :wall:

Biete: Extrem schneller GFK Jet inkl. Komponenten zu verkaufen.

http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?sid=&postid=1399834#post1399834

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frostfalke« (3. Mai 2005, 20:40)


11

Dienstag, 3. Mai 2005, 20:55

Hier gibts ne gute Umbauanleitung:ok: Hier im Forum gibts aber schon genung Threads über modifizierte PC-Netzteile...

Also, dass dir das Deutsch zu blöd ist, versteh ich nicht... ??? Ich komme super klar mit der Menüführung :ok:
Zauberlink
Flugzeugforum :ok:
Locker bleiben, wenns mal länger dauert, bin in der Woche kaum online;)

Frostfalke

RCLine User

  • »Frostfalke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Leipzig / Sachsen

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 3. Mai 2005, 21:29

Hallöchen,


jau aber da steht kein Wort zum stabilisieren!!! So weit wie der Johann bin ich auch schon!


Nette Grüße


Christoph
Wenn die Sache irre wird, werden die Irren zu Profis! :D :D :wall: :wall:

Biete: Extrem schneller GFK Jet inkl. Komponenten zu verkaufen.

http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?sid=&postid=1399834#post1399834

13

Dienstag, 3. Mai 2005, 21:41

Da steht wahrscheinlich nichts zum Stabilisieren, weil das bei einem PC-Netzteil tatsächlich nicht nötig ist - wie ja auch schon geschrieben wurde...

Um den 5V-Kreis zu belasten, hängst Du am Besten eine 12V/50W Halogenbirne an die 5V-Leitungen (rot-schwarz) und dann probierst Du nochmal, ob Dein Lader klarkommt.

Denn was dem Computer recht ist, sollte Deinem Lader eigentlich nur billig sein... :O

Ich betreibe mein PC-Duo Plus II auf diese Art an einem 350W-Netzteil und habe bis ca. 4A Stromentnahme keinerlei Probleme.

Viele Grüße

Torsten
[SIZE=4]www.zuendapp.net - die grösste Zündapp-Community im Internet! :ok:[/SIZE]

Frostfalke

RCLine User

  • »Frostfalke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Leipzig / Sachsen

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 3. Mai 2005, 22:19

Hallöchen,


nein klappt nicht mit der Birne trotzdem Overvoltage! Also Jungs bitte nochmal wie stabilisiere ich die Spannung?


Nette Grüße


Christoph
Wenn die Sache irre wird, werden die Irren zu Profis! :D :D :wall: :wall:

Biete: Extrem schneller GFK Jet inkl. Komponenten zu verkaufen.

http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?sid=&postid=1399834#post1399834

Albert

RCLine User

Wohnort: A-1170 Wien

Beruf: EDV-Consultant

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 3. Mai 2005, 22:33

Servus Christoph,

Bei einem Schaltnetzteil gibts nix zum Stabilisieren, das ist schon stabil genug.

Hast Du die Ausgangsspannung des Netzteils gemessen? Vielleicht ist es ja "nur"
defekt, oder Du hast die +12 und die -12 Volt - Leitung erwischt und quälst jetzt
dein Ladegerät mit 24 Volt :evil:

LG
Albert Öttl
Wien

Frostfalke

RCLine User

  • »Frostfalke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Leipzig / Sachsen

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 3. Mai 2005, 23:18

Hallo,


Albert Schluck!!!! Du hast recht!!!! Das gibts doch nicht!!!! Wieso bringt das Ding denn -12 Volt raus? Dachte das wäre die Masse!!! Au Backe :hä: :) :tongue: ==[] :ok: Hab jetzt Masse von einer Schraube genommen und es funzt. Läuft stabil bei 12.3 Volt!!! Klasse!!!


Danke für den goldenen Tip!!!


Nette Grüße


Christoph
Wenn die Sache irre wird, werden die Irren zu Profis! :D :D :wall: :wall:

Biete: Extrem schneller GFK Jet inkl. Komponenten zu verkaufen.

http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?sid=&postid=1399834#post1399834

17

Mittwoch, 4. Mai 2005, 08:01

Ha so einfach kanns manchmal sein. Is aber auch ne böse Falle.
.

18

Mittwoch, 4. Mai 2005, 22:20

Zitat

Original von Frostfalke
...
Hab jetzt Masse von einer Schraube genommen und es funzt.
...



"Masse" sind eigentlich die schwarzen Drähte, und zwar gemeinsam für alle Spannungen des Netzteils... ;)

Grüße

Torsten
[SIZE=4]www.zuendapp.net - die grösste Zündapp-Community im Internet! :ok:[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Torsten_G« (4. Mai 2005, 22:21)


19

Mittwoch, 11. Mai 2005, 13:31

RE: Wie stabilisiere ich ein Netzteil?

Hallo Ihr,

falls Ihr dem Christoph helfen wollt, müßt Ihr`s glaub ich etwas genauer erklären, sonst ist das Ganze nur Blabla. Eure Antworten waren nicht gerade benutzerfreundlich.

Also, hier mein Versuch einer Antwort:
Ein Computernetzteil ist bereits ausreichend stabilisiert, es sei denn, es ist kaputt. Zunächst mal suchst Du Dir einen 12 V-Ausgang, an dem Du messen kannst. Mit Deinem Voltmeter schaust Du jetzt mal, was die Spannung an dem Ausgang wirklich ist. Wenn im Display ein Minuszeichen auftaucht, hast Du am roten Kabel des Voltmeter den Minuspol. Wenn Du den gleichen Fehler mit dem Ladegerät machst, sollte es eigentlich sofort zersttört sein.

OK, also wars nun 12 oder 24 Volt? Wenn es so um die zwölf Volt sind, ist alles OK. Die obereund untere Grenze, die von Deinem Lader akzeptiert wird, steht in der Betriebsanleitung. Wahrscheinlich ist alles bis 14 volt völlig OK, aber das mußt Du überprüfen.

Noch ein Tipp: Netzgeräte, an denen überhaupt kein Strom entnommen wird, bauen eine höhere Spannung auf als sie sollen. Der Tip, daß Du auf dem 5-Volt Ausgang auch einen Widerstand plazieren mußt ist sicherlich richtig. Kannst ja mal probieren. Also sagen wir mal, Du nimmst am 5 Volt-Ausgang 5 Watt ab, dann muß ja dafür 1 Ampere fließen. Dafür brauchst Du einen 5-Ohm Widerstand. Also, nun häng mal so eine Dummy-Last an 5 Volt und an die 12 Volt dran, schalte ein und miß die verschiedenen Spanungen. Und dann laß das Netzgerät mal warmlaufen, 20 min oder so, und laß das Voltmeter am 12-Volt Ausgang dran und sschau was passiert.

Dein tolles Ladegerät solltest Du erst wieder dranhängen, wenn Du weißt, daß alles OK ist

Die Antwort auf Deine eigentliche Frage hätte sich damit sicherlich erledigt. Falls nein, niumm einen anderen Computer. Die gibt kostenlos bei jedem Entsorgungshof.

Viel Spaß,

Rüdiger

franz_zier

RCLine User

Wohnort: Ö neben Braunsberg

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

20

Montag, 16. Mai 2005, 11:17

Hi
eine Frage zum PC Netzteil: kann man zwei Lader gleichzitig betreiben, wenn man einen an + und den anderen an - 12V anschließt? Natürlich unter beachtung der richtigen Eingangspolung des Laders!
Franz