Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Agentbsik

RCLine User

  • »Agentbsik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-46397 Bocholt

Beruf: Schüler (leider :D)

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 11. Mai 2005, 22:14

Brushless als Generator

Hallo Leute!
Ich wollte mal fragen, wie ihr einen Brushless als DC Generator verwenden würdet? Das einfachste ist ja 4 Dioden als Gleichrichter zu verwenden... doch dabei wird ja 1 Phase nicht benutzt... wie kann man alle 3 Anschlüsse verwenden?

Ich frage nur, da ich mir dadurch eine Leistungssteigerung erhoffe, als mit meiner erwähnten Methode.

cord

RCLine User

Wohnort: Oyten

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. Mai 2005, 22:45

Indem man 6 Dioden verwendet ;)

Siehe auch hier:
http://www.didactronic.de/stromric.htm

Gruss
Cord

K_Mar

RCLine User

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. Mai 2005, 22:57

Hallo,
das ganze nennt man auch Drehstrombrückengleichrichter.
Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen

Agentbsik

RCLine User

  • »Agentbsik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-46397 Bocholt

Beruf: Schüler (leider :D)

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 12. Mai 2005, 22:21

Bei mir kommt mit der Methode mit den 6 Dioden gerade mal 4V am ausgang heraus, wenn ich den motor i nder bohrmaschiene mit 2500U drehe.... dass kann doch net sein.. wenn ich meine alte methode verwende, dann werden´s über 15V die da rauskommen

5

Donnerstag, 12. Mai 2005, 22:38

Hmm, vielleicht musst du zwei Phasen zusammen schalten. ???
Zauberlink
Flugzeugforum :ok:
Locker bleiben, wenns mal länger dauert, bin in der Woche kaum online;)

6

Donnerstag, 12. Mai 2005, 22:55

Zitat

Original von Agentbsik
Bei mir kommt mit der Methode mit den 6 Dioden gerade mal 4V am ausgang heraus, wenn ich den motor i nder bohrmaschiene mit 2500U drehe.... dass kann doch net sein.. wenn ich meine alte methode verwende, dann werden´s über 15V die da rauskommen

Schau dir nochmal deine Schaltung an. Diode(n) verdreht?
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


Agentbsik

RCLine User

  • »Agentbsik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-46397 Bocholt

Beruf: Schüler (leider :D)

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 12. Mai 2005, 23:01

Also es ist ein Ditto (9/12) den ich hier versuche zu betrieben. Die Dioden hab ich alle richtig drin.. nur hab ich 1n 4148 genommen, da ich die gerade vorrätig hatte... derzeit müssen sie keine belastungen aushalten ,deshalb versteh ich net, warum es bei mir net klappt.

Muss ich die beiden Ausgänge belasten oder warum tut sich da nix? Hab derzeit einfach nen Elko dran gemacht ,damit ich die spannung nach dem drehen messen kann....

8

Donnerstag, 12. Mai 2005, 23:08

Zitat

Hab derzeit einfach nen Elko dran gemacht ,damit ich die spannung nach dem drehen messen kann....
??? ??? ???
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


9

Freitag, 13. Mai 2005, 09:59

Nen Elko entlädt sich aber auch wieder.
Zauberlink
Flugzeugforum :ok:
Locker bleiben, wenns mal länger dauert, bin in der Woche kaum online;)

10

Freitag, 13. Mai 2005, 22:08

Ne tolle Messmethode. :D
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


11

Samstag, 14. Mai 2005, 00:46

Das mit dem Kondensator geht normalerweise in Ordnung, solange es nicht gerade ein ganz winziger ist. (uF Bereich und mehr) Vernünftige Elkos halten ihre Spannung solange sie nicht defekt sind mehrere Tage - hatte da auch eine leidvolle Erfahrung mit einem nach Tagen immer noch halbwegs geladenen "Fotoblitzelko" ;(

@ Alex: Zeig mal ein Foto deiner Schaltung oder eine Skizze.

Agentbsik

RCLine User

  • »Agentbsik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-46397 Bocholt

Beruf: Schüler (leider :D)

  • Nachricht senden

12

Samstag, 14. Mai 2005, 11:23

Ich hab diese hier verwendet: .

Als elko hab ich nen 2200µF reingesetzt.. der hällt auch die spannung.

13

Samstag, 14. Mai 2005, 15:54

Ist eventuell eine - oder mehrere - der Dioden kaputt?

Die 1N4148 verträgt 100V - wenn der Motor sehr schnell gedreht wird kann es sein, dass Spannungsspitzen > 100V erreicht werden, die deine Dioden in Sperrichtung durchschlagen lassen.
Bei Schrittmotoren - die einem Brushlessmotor nicht ganz unähnlich sind - reicht aus eigener Erfahrung meist schon drehen von Hand aus um Spannungen im 2stelligen Bereich zu erzeugen.

K_Mar

RCLine User

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

14

Samstag, 14. Mai 2005, 16:01

Hallo Alex,
das ist ja eine hervorragende Darstellung für eine B6U.
Welchen Brushless willst Du denn als Geno verwenden, und wie hoch dreht der denn als Motor an welcher Spannung, denn mit einer Drehzahlkonstante 625 min-1 V-1 liegt der durchaus im üblichen Rahmen, so daß mit keiner höheren Spannung bei 2500 min-1 zu rechnen ist.

Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen

15

Dienstag, 17. Mai 2005, 12:22

also mit einer 1N4148 lässt sich höchstens zu Messzwecken ein Gleichrichter aufbauen. Sonst gilt wie bei den alten Selen-Gleichrichtern die Bezeichnung

Gleich riecht er...


Das mit der Generatorspannung ist soweit schon ok. bei 2500/min kommt da sicher nicht viel raus, wenn der üblicherweise am 7Zeller-Akku seine 15000/min Leerlauf bringt.

Ansonsten kann auch die Beschaltung im Stern was nutzen, die Gleichrichterschaltung sieht dann immer noch so aus.

RudiRolf

RCLine User

Beruf: Mechaniker

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 17. Mai 2005, 12:49

hallo
meines wissens vertragen die o.g. dioden nur 100mA nur das aufladen eines nachgeschalteten dicken elkos würde die dioden strommäsig überlasten
Gruss Rudi

Kousaeng

RCLine User

Wohnort: Saarland

Beruf: Irgendwas mit einem E......

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 18. Mai 2005, 07:48

Aussenläufer für eine Ducati 999 als Generator

xtw

RCLine User

Wohnort: Ostfriesland

Beruf: Lasertechniker

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 22. Mai 2005, 22:28

@ Kousaeng : (offtopic) Woher hast Du die Zahnriemen und Zahnriemenscheiben ?? (Bezahlbar ??)
[SIZE=3]Lieben Gruß,
Thorsten [/SIZE]
:w :w :w :w

[SIZE=3] www.ems-emden.de [/SIZE]