Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 22. Mai 2005, 08:27

Quarzstrahler regeln ?

Hi

Ich habe hier 2 230V Quarzstrahler und möchte diese regeln können. Also in ihrer Wärmeleistung.
Was benötige ich dafür (evtl. Bauteilbezeichnung) ?

Nette Grüße
Torsten
Meine [SIZE=4]BASTELSEITE[/SIZE]

Albert

RCLine User

Wohnort: A-1170 Wien

Beruf: EDV-Consultant

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 22. Mai 2005, 11:37

Servus Torsten,

probiers einmal mit einer Phasenanschnittsteuerung, auch "Dimmer" genannt.

LG
Albert Öttl
Wien

3

Sonntag, 22. Mai 2005, 20:22

Hallo Albert
Du bist -wie immer - SPITZE ! Man, man man - Dein Wissen möchte ich haben ....

Ich habe schon bei Reichelt nach "Dimmer" gesucht - leider weiß ich nicht,
welcher für mich dabei in Frage kommt !

Hättest Du evtl. eine genauere Bezeichnung für mich ?

Nette Grüße
Torsten
Meine [SIZE=4]BASTELSEITE[/SIZE]

Albert

RCLine User

Wohnort: A-1170 Wien

Beruf: EDV-Consultant

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 22. Mai 2005, 22:05

Servus Torsten,

wieviel Watt frißt das Ding? Bis etwa 400 W tuts ein normaler Glühlampendimmer
aus dem Baumarkt und der sollte nicht mehr als etwa EUR 10,- kosten.

Bei mehr Leistung wirds dann halt teurer, aber es gibt auch Bausätze beim Blauen
Claus für solche Phasenanschnittsteuerungen. Es ist absolut keine Hexerei, sich
das selbst zu bauen. Benötigt werden ein Triac, ein Diac (wenn der Triac nicht schon
einen Diac-Eingang hat), ein Potentiometer, ein passender Kondensator und ein bißchen
Entstörmaterial (Drosse und/oder Kondensator).

Hier gibts z.B. ein paar Schaltungen dazu.

LG
Albert Öttl
Wien

5

Montag, 23. Mai 2005, 07:33

Hallo Albert

Danke für Deine Antwort :ok:

Der Strahler hat 750W - zieht also ca. 3,3A !
Wäre diese Schaltung dafür geeignet ?
http://www.spaceserver.de/hobby-elektron…plan/dimmer.htm
Oder diese ?
http://www.geocities.com/tomzi.geo/dimmer/dimmer.htm

Gruß
Torsten
Meine [SIZE=4]BASTELSEITE[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »__XX« (23. Mai 2005, 07:54)


Albert

RCLine User

Wohnort: A-1170 Wien

Beruf: EDV-Consultant

  • Nachricht senden

6

Montag, 23. Mai 2005, 11:47

Servus Torsten,

ja, beide Schaltungen sind OK, wobei die erste Schaltung etwas aufwändiger ist,
als Du sie brauchst (hysteresefrei und auch für induktive Lasten wie Bohrmaschine
oder Elektromotor geeignet).

Du mußt Dir halt nur den richtigen TRIAC (mindestens 3,5A) aussuchen und wenn es
einer mit integriertem DIAC ist, den DIAC weglassen.

LG
Albert Öttl
Wien

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

7

Montag, 23. Mai 2005, 12:41

Hallo Torsten

Wenn Du keine stufenlose Regelung brauchst - nur voll und halb - reicht Dir eine Hochspannungsdiode für 3A in der Leitung. Die baut man in einem Schnurschalter ein, der selbige für "voll" überbrückt.

Habe ich allerdings bei kleinere Leistung bei einem ungeregelten 80W Lötkolben seit Jahren in Verwendung. Mit einem 3-Weg Schnurschalter: Null/Halbwelle/Vollwelle.

Diese Anregung ohne jede Gewähr.

Und dann gibt es noch denTrick mit der Serienschaltung........
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

8

Donnerstag, 26. Mai 2005, 10:14

Hi

@Albert
Danke für die Info !

@Rudi
Es sollte schon stufenlos sein !


Wäre es zuviel verlangt, wenn mir mal jemand eine Bauteilbezeichnung für die 2. Schaltung
bei Reichelt geben könnte ?

Was ist z.B. 50uh/6A - ne Drossel ?
Oder welche Kondensatoren ? Kerko oder Elko ?
Was ist ein BR 100 oder ein To609mj ?
An "Load" kommt vermutlich der Strahler dran - oder ?

Wäre nett, wenn mir da jemand helfen könnte !

Gruß
Torsten
Meine [SIZE=4]BASTELSEITE[/SIZE]

Albert

RCLine User

Wohnort: A-1170 Wien

Beruf: EDV-Consultant

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 26. Mai 2005, 10:49

Servus Torsten,

also schön der Reihe nach:

- 50 µH/6A ist die Entstördrossel mit 50 µH Induktivität und 6A Belastbarkeit (gibts fix und fertig beim Elektronikhändler)
- BR100 ist der DIAC
- T0609MJ ist der TRIAC
- die Kondensatoren sind 100 nF/400 V - Typen, also KEINE Elkos ( Elko an Wechselspannung = Rauchzeichen oder "bumm" )
- an "load" kommt natürlich die Last (Dein Strahler)

Du mußt natürlich nicht den angegebenen TRIAC verwenden, es geht ein jeder,
der den erforderlichen Strom und die Spannung aushält. Geh zum Elektroniktandler Deines Vertrauens
(oder auch zum Blauen Claus) und kauf Dir einen TRIAC mit mindestens 3,5A und
den dazupassenden DIAC. Sollte der TRIAC bereits den DIAC eingebaut haben
(ja, sowas gibts auch), dann läßt Du in der angegebenen Schaltung den DIAC
einfach weg und ersetzt ihn durch ein Stückchen Draht.

LG
Albert Öttl
Wien

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Albert« (26. Mai 2005, 10:58)


10

Donnerstag, 26. Mai 2005, 13:25

Super Albert ! :ok:

Vielen herzlichen Dank !

Gruß
Torsten
Meine [SIZE=4]BASTELSEITE[/SIZE]

11

Freitag, 27. Mai 2005, 08:19

Ääääähmmm - ich müßte da nochmal "betteln" ...

Ich finde diese blöden Bauteile bei Reichelt nich´...

Kann mir da evtl. noch jemand helfen ? *ganzliebfrag*

Gruß
Torsten
Meine [SIZE=4]BASTELSEITE[/SIZE]

Albert

RCLine User

Wohnort: A-1170 Wien

Beruf: EDV-Consultant

  • Nachricht senden

12

Freitag, 27. Mai 2005, 09:38

Servus Torsten,

wo ist das Problem?

Du rufst die Seite von Reichelt oder auch Conrad auf und suchst nach "Triac".
Wenige Sekunden später kannst Du aus etwa 100 verschiedenen Typen auswählen,
wobei Du einen nimmst, der Dir vom Gehäuse und/oder vom Preis zusagt und
mindestens 400V/4A kann.

z.B. der "TIC 216 M= BTB 06-600 D" (Bestell-Nr.: 186350 - 62) mit 600V/6A zu EUR 1,95

Wenn Du SMD - löten kannst, dann nimm einen kleineren Typ, die sind auch billiger.

Im Datenblatt (sofern vorhanden, ansonsten mit Tante Google suchen), schaust
Du Dir die Anschlußbelegung und die technischen Spezifikationen an, vor allem, ob
ein DIAC eingebaut ist, oder nicht.

Wenn Du noch einen DIAC brauchst, machst Du das selbe Suchspielchen mit "Diac".
Conrad spuckt dann z.B. eine Universaltype "D30=ER900=DB3" (Best.Nr. 186406 - 62)
zu EUR 0,52 aus.

LG
Albert Öttl
Wien

13

Freitag, 27. Mai 2005, 12:34

Hallo Albert

Vielen Dank für Deine Geduld :ok:

Ich geb's aber auf - ich bin einfach zu blöde die anderen Bauteile zu finden.

Trotzdessen - vielen Dank nochmals !

Gruß
Torsten
Meine [SIZE=4]BASTELSEITE[/SIZE]